"Ok, ich weiß jetzt wie's geht". Simone faltet gerade ihren zweiten Karton zusammen und strahlt. Sie und ihre Mitschüler werden am Viscardi-Gymnasium das Theaterstück "Runter auf Null" zur Aufführung bringen und für das Bühnenbild müssen erstmal noch siebzig weitere weiße Papphocker zusammengebaut werden.
Die Theatergruppe des Viscardi-Gymnasiums zeigt "Runter auf Null" von Kristofer Grønskag
Claus Hilgers

Fürstenfeldbruck - "Ok, ich weiß jetzt wie's geht". Simone faltet gerade ihren zweiten Karton zusammen und strahlt. Sie und ihre Mitschüler werden am Viscardi-Gymnasium das Theaterstück "Runter auf Null" zur Aufführung bringen und für das Bühnenbild müssen erstmal noch siebzig weitere weiße Papphocker zusammengebaut werden. "Wir haben echt alles Mögliche ausprobiert" schmunzelt der Leiter der Theatergruppe Claus Hilgers. "Egal ob Holzpaletten, Styroporplatten oder eingewickelte Bierträger – nichts hat wirklich gut funktioniert." Doch jetzt mit der Pappwand sind alle glücklich. Sie dient als surreale Projektionsfläche und die Hocker können schnell zu allerlei Möbelstücken und Requisiten umfunktioniert werden.

Das Stück "Runter auf Null" , dass die Schüler der Oberstufe ab Donnerstag den 30.1.2019 am Viscaardi-Gymnasium aufführen werden, handelt von verschiedenen Jugendlichen, die alle auf ihre Weise den ultimativen Kick suchen. Nachts auf den Bahngleisen, in einer Realityshow oder mit einer Waffe in der Hand. Sie wollen das Leben fühlen und sie wollen gesehen werden – auch wenn es weh tut. In zehn skurrilen und kunstvoll ineinander verwobenen Szenen erzählt der norwegische Autor Kristofer Grønskag in dem 2017 geschrieben Stück eine rasante, spannende Geschichte über das Lebensgefühl junger Menschen von heute.

"Die Identifikation mit den Figuren war auch einer der Hauptgründe, warum sich die Schüler für dieses Stück entschieden haben" erinnert sich Hilgers. Die Schüler des Oberstufentheaters hätten sich in Vielem wiedererkannt und so einen schnellen Zugang gehabt. Eine Schülerin hat sogar drei Songs für das Stück geschrieben, so dass es neben allerlei "special effects" und Papphockern auch berührende Live-Musik geben wird. Nach der Premiere am Donnerstag, den 30.1. ist das Stück "Runter auf Null" noch am Montag, den 3.2. und Mittwoch, den 5.2. am Viscardi-Gymnasium zu sehen. Beginn ist jeweils um 19:30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Fürstenfeldbruck - JazzFirst zählt zu den beliebtesten Jazz-Reihen Bayerns. Seit 2003 gastieren Bei JazzFirst regelmäßig herausragende Künstler in Fürstenfeld. In Kooperation mit KlangWort Entertainment präsentiert das Veranstaltungsforum in der 31. Saison wieder Highlights des zeitgenössischen europäischen Jazz.

Fürstenfeldbruck - Start des dreitägigen Altstadtfestes in der Fürstenfeldbrucker Innenstadt ist am Freitag, den 19. Juli, um 18.45 Uhr. Traditionell geben die Königlich Privilegierten Feuerschützen auf der Amperbrücke den Startschuss. Im Anschluss begrüßt OB Christian Götz die Gäste.

Fürstenfeldbruck - Im restlos ausverkauften Stadtsaal begeisterten am letzten Sonntag, 07.07.2024, Tanzgruppen des Landkreises das Publikum. Offenbar genießt der gemeinsame Tanzabend „Made in FFB“, der von Beginn an fester Bestandteil des dancefirst-Festivals war, mittlerweile eine Art Kult-Status.

Fürstenfeldbruck - Am 14. Juli 2024 von 10 bis 17 Uhr feiert das Feldbahnmuseum die 2. von 3 Veranstaltungen zu seinem 40jährigen Jubiläum im Rahmen seines traditionellen Sommerfestes. Bei der zweiten Veranstaltung steht dieFeldbahn als solches im Mittelpunkt. Sie war eingesetzt in Kieswerken,Torfwerken, Ziegeleien usw..

Gröbenzell. Unter dem Motto „Ich bin der Weg. Niemand kommt zum Vater außer durch mich“ (Joh. 14,6) bieten die Malteser aus Gröbenzell am 21. Juli 2024 die alljährliche Pilgerfahrt nach Altötting an.

Gilching – Die wochenlangen Vorbereitungen haben sich gelohnt. Zum Umwelttag der Gemeinde Gilching, organisiert von Christine Hammel vom Amt für Energie, Klima und Umwelt, kamen am Sonntag gefühlt bis zu tausend Menschen.

Fürstenfeldbruck - Getreu dem Motto „Alles außer gewöhnlich“ präsentiert das Veranstaltungsforum Fürstenfeld ab Juli 2024 wieder sein vielfältiges Halbjahresprogramm. Kulturfreunde können gut 80 Veranstaltungen erleben - auch während der Ferienzeit!

Malching - Wie funktioniert eigentlich ein Windrad? Warum ist Windenergie in der Region so erfolgreich? Und welchen Beitrag leistet sie zur Energiewende? Antworten auf Fragen wie diese und einmalige Einblicke gibt es am Tag der Windkraft am Samstag, den 15.06.2024 am Malchinger Windrad an der B2.