Die Gemeindebücherei Gröbenzell ist für ihr Engagement in der Leseförderung mit einem „Lesezeichen 2021“ ausgezeichnet worden. Die Bayernwerk Netz GmbH (Bayernwerk) ehrt durch den mit je 1.000 Euro dotierten Preis jedes Jahr insgesamt 50 Bibliotheken in ganz Bayern.
Angelina Hanke, Leiterin der Gemeindebücherei (rechts) bekommt von Silke Mall, Leiterin Kommunalmanagement Oberbayern des Bayernwerks, das „Lesezeichen 2021“.
Gemeinde Gröbenzell

Gröbenzell - Die Gemeindebücherei Gröbenzell ist für ihr Engagement in der Leseförderung mit einem „Lesezeichen 2021“ ausgezeichnet worden. Die Bayernwerk Netz GmbH (Bayernwerk) ehrt durch den mit je 1.000 Euro dotierten Preis jedes Jahr insgesamt 50 Bibliotheken in ganz Bayern.

Am 21. Juni hat Silke Mall, Leiterin Kommunalmanagement Oberbayern des Bayernwerks, das „Lesezeichen 2021“ an Angelina Hanke, Leiterin der Gemeindebücherei, übergeben. Mit dem Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro können neue Bücher und Medien für Kinder angeschafft werden. Den Preis vergibt das Bayernwerk in Kooperation mit der Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen der Bayerischen Staatsbibliothek und dem Sankt Michaelsbund jährlich an Bibliotheken in ganz Bayern. „Büchereien sind außerschulische Bildungseinrichtungen und leisten einen wichtigen Beitrag zu unserer kulturellen Bildung“, so Silke Mall. „Deswegen unterstützen wir sie mit dem Lesezeichen.“

Angelina Hanke, die Leiterin der Gröbenzeller Bibliothek, bedankte sich: „Wir freuen uns, durch das Preisgeld unser umfangreiches, stetig wachsendes Medienangebot für Kinder noch zusätzlich ausbauen zu können.“ Schon jetzt seien rund 45 Prozent des Bestands Kindermedien und 46 Prozent der Nutzer*innen Kinder. Die Gemeindebibliothek tut viel, um sie fürs Lesen zu begeistern: Sie bietet neben dem frisch gestalteten Kinderbereich mit seinen attraktiven Schmöker-Möbeln und bunt gestalteten Bibliotheksausweisen auch einen prall gefüllten Veranstaltungskalender für den Nachwuchs: 2020 gab es insgesamt 62 Kinderveranstaltungen - darunter u.a. Bilderbuchkinos, Vorlesen & Basteln, Kamishibai-Lesungen, das Angebot des „Büchereiführerscheins“ und ein Book-Casting.

Doch auch die Erwachsenen profitieren vom Engagement der Gemeindebibliothek: Denn egal ob Sachbücher, Romane, Zeitschriften, Bastelanleitungen oder Fremdsprachiges - Literatur und Medien schenkten neue Impulse und eröffneten neue Welten, so Hanke. Martin Schäfer, Erster Bürgermeister der Gemeinde Gröbenzell, blies ins gleiche Horn: „Unsere frisch renovierte Gemeindebücherei ist ein wichtiger Treffpunkt in Gröbenzell. Seit ihrer Wiedereröffnung am 21. Mai haben schon rund 9.000 Menschen jeden Alters hier wieder Zugang zu Wissen und Inspiration gefunden.“      red

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Landkreis – Das Landratsamt veröffentlicht auf seiner Homepage (www.lra-ffb.de) aktuelle Infos rund um Corona. Die Zahlen werden ab sofort nur noch zweimal wöchentlich von der Kreisbehörde bekanntgegeben.

Landkreis - Bundesweit können Fahrgäste von 1. Juni bis 31. August 2022 im Rahmen des Entlastungspakets der Bundesregierung die öffentlichen Nahverkehrsmittel für nur neun Euro pro Monat nutzen.

Landkreis Starnberg - „Familienleben Starnberg“ heißt die neue Internetseite, die ab sofort allen Familien im Landkreis Starnberg zur Verfügung steht. Ein Herunterladen ist nicht erforderlich, vielmehr können Eltern unter www.familienleben-sta.de direkt vom Laptop, PC, Handy oder Tablet auf die Inhalte zugreifen.

Landkreis - Im Rahmen der Bayerischen Themenwochen unter dem Motto „Im Team Energiewende und Klimaschutz gemeinsam denken“ planen die Städte Germering und Puchheim gemeinsam mit der Gemeinde Gilching und dem Klimaschutzmanagement des Landkreises Fürstenfeldbruck am Samstag, 4. Juni, eine Fahrradtour zu verschiedenen Freiflächen-Photovoltaikanlagen.

Fürstenfeldbruck - Der Fachbereich Tourismus des Landratsamts Fürstenfeldbruck sucht Hotellerie-, Gastronomie- und Freizeitbetriebe, die barrierefrei ausgestattet sind oder spezielle barrierefreie Angebote für Menschen mit Behinderungen offerieren. Das Landratsamt Fürstenfeldbruck strebt eine Neuauflage der bestehenden Broschüre „Reisen für Alle – Zertifizier

Mammendorf - Der Förderverein des Freizeitparks Mammendorf hat in den letzten Jahren viele Spenden gesammelt und Mitgliedsbeiträge angespart, um am Badesee einen Fitness-Parcours anlegen zu können. Rund 40.000 € wurden hier investiert, damit die Besucherinnen und Besucher des Badesees beim Freizeitpark auch etwas für ihre Fitness tun können.

Fürstenfeldbruck – Viele Vorschusslorbeeren gab es von der Stadtspitze und beteiligten Mitorganisatoren für ein neues Projekt im Herzen der Amperstadt.

Fürstenfeldbruck - Am letzten Aprilwochenende ist die Breze, die an der Hauptstraße/Ecke Brezngasserl hing, gestohlen worden. Die von der Öffentlichkeitsarbeit hierzu verschickte Pressemitteilung fand großes Interesse bis in die überregionalen Medien.