- Für ihre besonderen Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung überreichte Landrat Stefan Frey am Montag Verdienstmedaillen in Bronze an Dr. Jürgen Busse, Josef Pfister und Winfried Wobbe sowie Dankurkunden an Anne Franke, Martin Fink und Peter Unger. „Alle Geehrten vereint das unermüdliche Engagement und den Einsatz für die Belange und das Zusammenleben der Menschen vor Ort“, betonte Landrat Stefan Frey bei der Feierstunde im Landratsamt.
(v.l.n.r.): Josef Pfister, Dr. Jürgen Busse, Angelika Kammerl, Winfried Wobbe, Dr. Brigitte Kössinger, Anne Franke, Martin Fink, Manfred Walter, Peter Unger und Landrat Stefan Frey.
Landratsamt Starnberg

Landkreis Starnberg - Für ihre besonderen Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung überreichte Landrat Stefan Frey am Montag Verdienstmedaillen in Bronze an Dr. Jürgen Busse, Josef Pfister und Winfried Wobbe sowie Dankurkunden an Anne Franke, Martin Fink und Peter Unger. „Alle Geehrten vereint das unermüdliche Engagement und den Einsatz für die Belange und das Zusammenleben der Menschen vor Ort“, betonte Landrat Stefan Frey bei der Feierstunde im Landratsamt.

Mit der Medaille in Bronze wurden gleich drei Kommunalpolitiker aus Starnberg ausgezeichnet. So durften Dr. Jürgen Busse, Josef Pfister und Winfried Wobbe für ihr langjähriges Wirken die Verdienstmedaille in Empfang nehmen. Der Starnberger Jurist Dr. Jürgen Busse wurde für seine Verdienste als Mitglied des Kreistags (seit Mai 1990) und ehemaliges Mitglied des Stadtrats Starnberg ausgezeichnet. Auch die Kommunalpolitiker Josef Pfister und Winfried Wobbe, ehemaliger dritter Bürgermeister Starnbergs, engagieren sich seit 1996 im Stadtrat.

Aus Gilching wurden der zweite Bürgermeister Martin Fink (seit 2002 Mitglied im Kreistag) und Peter Unger (Kreistagsmitglied seit 1996) ausgezeichnet. Für ihren unermüdlichen Einsatz als langjährige Mitglieder des Kreistags überreichte ihnen Landrat Stefan Frey die Dankurkunde für Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung. Diese Ehrung in Form der Dankurkunde erhielt auch Anne Franke aus Stockdorf. Die Kommunalpolitikerin wirkt seit 20 Jahren im Kreistag sowie im Bayerischen Landtag mit.

Im Rahmen der Feierstunde im Landratsamt gratulierten den Geehrten auch die Bürgermeisterinnen Angelika Kammerl und Dr. Brigitte Kössinger sowie Bürgermeister Manfred Walter. Personen, die sich insbesondere langjährig in einem kommunalen Parlament oder in anderen kommunalen Ehrenämtern um die kommunale Selbstverwaltung verdient gemacht haben, werden jährlich vom Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration mit der Kommunalen Dankurkunde sowie mit der Kommunalen Verdienstmedaille in Gold, Silber oder Bronze geehrt.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Gilching - Das Projekt „well-done – Gute Beispiele zum klimaangepassten Bauen“ hat 19 Gebäude in Deutschland ausgewählt, die besonders klimafreundlich sind. Eines dieser Gebäude ist das Kinderhaus Argelsried in Gilching.

Fürstenfeldbruck - Trotz Unwetterwarnung und heftigen Regenschauern sind am 07.06.24 rund 350 Menschen dem Aufruf des „Bündnisses für Demokratie im Landkreis Fürstenfeldbruck“ gefolgt. Als sich die Sonne wieder kurz zeigte, bildeten sie gemeinsam auf der Amperwiese des Veranstaltungsforums die Form eines großen Herz-Symbols.

Weßling - In den letzten Monaten werden immer wieder Verkehrsschilder in Weßling mit Aufklebern, die diverse Botschaften und Symbole enthalten, verunstaltet. Diese Art des Vandalismus sorgt nicht nur aus ästhetischen Gründen für Verärgerung, sondern gefährdet auch die Verkehrssicherheit.

Gröbenzell – Während dem Aufbauen wurden die Ehrenamtlichen des Interessenvereins ordentlich nass und befürchteten schon, dass das 43. Volksradeln total ins Wasser fallen würde. Doch pünktlich zur Eröffnung um 9 Uhr kämpfte sich die Sonne durch die Wolken und die 1. Vorsitzende Marina Kinzel konnte zusammen mit dem Bürgermeister Martin Schäfer die Tour eröffnen.

Maisach/Landkreis – Gerade zeigt sich wieder, dass Extremwetterereignisse in den letzten Jahrzehnten immer mehr zunehmen. Starkregen trifft uns öfter und richtet Schäden in Millionenhöhe an.

Maisach – Die Blaskapelle Maisach machte sich mit dem Pfarrverband Maisacher Land im Mai auf den Weg zu Fuß nach Andechs. Nach rund 38 Kilometer Fußweg erreichten die insgesamt über 60 Wallfahrer den „heiligen Berg“ und nahmen an einer von der Blaskapelle gestalteten Messe teil.

Kottgeisering/Maisach – Trauer in Kottgeisering: Alle fünf Jungstörche (die Anzahl war eine freudige Sensation) auf dem Gemeindedach haben die Starkregentage bedauerlicherweise nicht überlebt.

Landkreis Fürstenfeldbruck - Seit der Nacht von Freitag auf Samstag haben heftige Niederschläge in Teilen des Landkreises für Überflutungen und vollgelaufene Keller gesorgt. Vor allem Bereiche an Fließgewässern waren stark betroffen und haben die Einsatzkräfte in Atem gehalten.