Mitmenschen bei ihrem sozialen Engagement unterstützen. Nach diesem Grundsatz fördern die Stadtwerke Fürstenfeldbruck immer wieder Projekte in der Region. Vergangene Woche überreichte Jan Hoppenstedt, Geschäftsführer des lokalen Versorgungsunternehmens, den symbolischen Spendenscheck an die Vertreter des Bayerischen Jugendrotkreuz Kreisverband Fürstenfeldbruck, Bernhard Nölp, Philip Eibl-Pfister und Sabine Thissen.
(v.l.): Philip Eibl-Pfister, Sabine Thissen, Bernhard Nölp und Stadtwerke-Chef Jan Hoppenstedt.
Stadtwerke Fürstenfeldbruck

Fürstenfeldbruck - Mitmenschen bei ihrem sozialen Engagement unterstützen. Nach diesem Grundsatz fördern die Stadtwerke Fürstenfeldbruck immer wieder Projekte in der Region. Vergangene Woche überreichte Jan Hoppenstedt, Geschäftsführer des lokalen Versorgungsunternehmens, den symbolischen Spendenscheck an die Vertreter des Bayerischen Jugendrotkreuz Kreisverband Fürstenfeldbruck, Bernhard Nölp, Philip Eibl-Pfister und Sabine Thissen.

„Wir freuen uns, nach der Corona-Pause wieder das zehntägige Zeltlager für Kinder von acht bis 13 Jahren anbieten zu können. Wir bedanken uns bei den Stadtwerken für die Spende, wodurch T-Shirts für die Kinder und Geschenke für die Betreuer ermöglicht werden können“, erklärt Bernhard Nölp vom JRK. „Neben der Energieversorgung haben natürlich einen verantwortungsvollen Blick auf die Region. Das Zeltlager ist ein schönes Projekt, welches wir gerne unterstützen“, so Jan Hoppenstedt.  red

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Fürstenfeldbruck - Elf neue Auszubildende haben Ihre Ausbildung zur Bankkauffrau/ zum Bankkaufmann und zur Kauffrau für Versicherungen in der Volksbank Raiffeisenbank Fürstenfeldbruck eG am 1. September 2022 begonnen. Sie wurden von Vorstand Robert Fedinger, Personalleiterin Ines Bauer und Ausbilder Robert Gröber begrüßt.

Wie in anderen Branchen ist auch die Zeitarbeit an die Auszahlung eines Mindestlohns an ihre Mitarbeiter gebunden. Dieser wird nach dem Mindestlohngesetz (MiLoG) und dem Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) geregelt. Zudem kommen branchenspezifische Tariflöhne zur Anwendung.

München. Morgen läuft der Tankrabatt aus. Wie es nach dem 1. September mit den Preisen an den Zapfsäulen genau weitergeht, ist ungewiss. Nur eines ist klar: Die Preise werden steigen. Wie deutlich, wird sich in den kommenden Wochen zeigen. Der ADAC beobachtet die Entwicklung kritisch.

Germering - Anfang August besuchten Oberbürgermeister Andreas Haas, Petra Tech (Standortförderung) und Stadträtin Katrin Schmidt (Gewerbereferentin) die seit fast 35 Jahren in Germering ansässige DocuWare GmbH. Neben dem Headquarter in Germering hat das Unternehmen Standorte in den USA, Spanien, UK und Frankreich.

Gilching – Es war die Liebe zu ihren zwei Vizslas, die Erika und Martin Geßl aus Gilching ermunterte, an der Landsberger Straße 40 einen Hundeladen zu eröffnen. Nicht irgendeinen, nein, das Ehepaar hat sich auf ausgefallene Accessoires, auf Regionalität, Handwerkskunst und auf viele Extras spezialisiert.

Gilching – Es war eine langwierige Geburt. Doch das Ergebnis kann sich sehen lassen. Seit Ende Mai lädt Familie Schlögl in ihr neu eröffnetes Hof-Café im Gilchinger Ortsteil Argelsried ein.

Gilching – Neue Wirte, neue Ideen und ein neuer Name. Die Gaststätte Geisenbrunn wird ab Übernahme durch Sandra Spirito und Michael Heid „Speisewerk Geisenbrunn“ heißen. Am Dienstag stellte Bürgermeister Manfred Walter die künftigen Pächter im Sitzungssaal des Rathauses vor.

Fürstenfeldbruck – Jetzt startet der Sommer in vollen Zügen: die Sonne scheint, die Nächte sind lau und es zieht uns nach draußen. Summerfeeling bedeutet Spaß, Freude, gemeinsam das Leben genießen… Und da macht es auch wieder Spaß auf Shoppingtour zu gehen.