Ende des Monats, exakt am Samstag, 30. April, um 10 Uhr startet im Freibad die Badesaison 2022 für alle Bade- und Sonnenhungrigen.
Ende des Monats, exakt am Samstag, 30. April, um 10 Uhr startet im Freibad die Badesaison 2022 für alle Bade- und Sonnenhungrigen.
Landratsamt Fürstenfeldbruck

Mammendorf – Ende des Monats, exakt am Samstag, 30. April, um 10 Uhr startet im Freibad die Badesaison 2022 für alle Bade- und Sonnenhungrigen. Die Mitarbeiter haben das schöne Wetter im April genutzt, um die Anlage wieder in ihrer vollen Schönheit den Gästen präsentieren zu können. Saisonkarten können im Vorfeld bis 29. April, jeweils von 14 bis 18 Uhr, an der Freibadkasse gekauft werden.

Nach Beginn der Saison können Saisonkarten nach Kassenschluss täglich von 19 bis 20 Uhr bzw. bei früherer Schließung von 17 bis 18 Uhr beantragt und erworben werden. Während des regulären Kassenbetriebes werden keine Anträge angenommen bzw. bearbeitet. Dies dient dem Gesundheitsschutz der Gäste und auch des Personals, da eine Schlangenbildung an der Kasse vermieden werden soll. Corona-bedingte Einschränkungen gibt es seit Anfang des Monats in Bädern keine mehr. Allerdings besteht die Empfehlung, die bewährten Hygienekonzepte weiterhin anzuwenden. Die Gäste werden gebeten, insbesondere die Abstandsregeln einzuhalten.

Alle Badefans können sich in den Sport- und Mehrzweckbecken tummeln. Für die kleinen Wasserratten gibt es ein Kinderparadies und noch einige weitere Attraktionen. Die große Wasserrutsche ist derzeit allerdings noch nicht nutzbar und steht den Gästen voraussichtlich ab Mitte Mai zur Verfügung. Die Öffnungszeiten der letzten Jahre wurden beibehalten: im Mai ist das Bad täglich von 10 bis 20 Uhr, in den Monaten Juni, Juli und August täglich von 9 bis 20 Uhr und im September täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Bei schlechter Witterung ist im Einzelfall eine frühere Badschließung oder Schließung des hinteren Freibadteiles mit großer Wasserrutsche und Badeseebereich möglich. Informationen hierzu finden sich auf der Homepage www.fzp-mammendorf.de.

Für alle Gäste, die das Bad mit ihrem E-Bike besuchen, ist mit Sicherheit interessant zu wissen, dass sich in der Gemeinschaftsumkleide eine E-Bike-Ladestation befindet; der Schlüssel kann gegen Pfand an der Kasse ausgeliehen werden. Das Freibad ist im Übrigen Akzeptanzpartner der Bayerischen Ehrenamtskarte und bietet für die Inhaber dieser Karte einen vergünstigen Eintritt an. Der Kiosk „Seeblick" wird weiterhin von der Familie Schwartzer aus München betrieben.         red

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Gröbenzell - Eine Institution im Landkreis Fürstenfeldbruck feiert 40-jähriges Bestehen: Die gemeinsame Rettungswache von Johanniter Unfallhilfe und Malteser Hilfsdienst in Gröbenzell. Seit dem 31.

Weßling - Die Sanierung und die Erweiterung der Fahrradabstellanlagen am Bahnhof haben begonnen. Die bisherigen Anlagen sind nun mit neuen Dächern, Dachrinnen und Beleuchtung ausgestattet. Zusätzlich hat die Gemeinde 23 nicht überdachte Abstellplätze zwischen dem Bahnhofsgebäude und den Gleisen installiert.

Fürstenfeldbruck – Der Haushalt des Landkreises Fürstenfeldbruck für das Haushaltsjahr 2024 wurde von der Regierung von Oberbayern mit Schreiben vom 15. März genehmigt. Die Haushaltswirtschaft ist geordnet und die dauernde Leistungsfähigkeit gilt als gerade noch gesichert.

Fürstenfeldbruck – Am 7. April 2022 hat der Kreistag den Abbruch der Alten Landwirtschaftsschule beschlossen und somit die Möglichkeit für einen Erweiterungsbau der Pestalozzi-Schule geschaffen. Die Pestalozzi-Schule hat bis dahin das Erdgeschoss der Alten Landwirtschaftsschule genutzt.

Fürstenfeldbruck – Die Erlöserkirche in Fürstenfeldbruck wird ab Mitte Mai umfassend saniert. „Nach über 40 Jahren ist das auch dringend nötig", so Dekan Ambrosy. Nicht nur eine umfassende Innenrenovierung ist geplant, sondern auch ein neuer Außenanstrich.

Fürstenfeldbruck – Auf der Pressekonferenz am letzten Freitag konnte die VR-Bank Fürstenfeldbruck mit sehr guten Zahlen brillieren. Der Kurs geht nach wie vor auf solides Wachstum. So stellt sich die heimische Bank als stabiler Anker im Bankwesen auf.

Fürstenfeldbruck – 644 Bäume für 644 Stimmen: Bio-Landwirt Joe Kellerer aus Lindach hat sein Versprechen nun eingelöst, für jede Wählerstimme, die er im März 2023 bei der Wahl zum Oberbürgermeister als Kandidat für Die PARTEI bekam, einen Baum zu pflanzen.

Landkreis – Ende Februar versammelten sich neun politisch engagierte Schüler zur Gründungsversammlung der Schüler Union Fürstenfeldbruck. Der Landesvorsitzende der Auszubildenden und Schüler Union Bayern Nevio Zuber begleitete die Neugründung, welche Daniel Tibursky aus Germering geplant hatte.