Ein sommerliches Blumen-Dankeschön erhielt das „Rassobande“ Team seine liebevolle Arbeit mit den Krippenkindern
ak
Grafrath - Vorausschauende Planung ist alles. Diesem Motto schien jedenfalls der jüngste Gast bei der Geburtstagsfeier der FortSchritt „Rassobande“ in Grafrath zu folgen. Ob dem 12 Tage alten Bub die Feier zum 5. Geburtstag der FortSchritt Kinderkrippe gefiel und ob er künftig auch in diese Krippe gehen möchte, konnte er leider nicht verraten. Sichtlich genossen haben die Feier und vor allem die seltenen Sonnenstunden des vergangenen Wochenendes die „Rassobande“ Mütter und Väter, etliche ehemalige Eltern, Verwandte, Freunde, Kinder sowie das gesamte Rassobande-Team und Verwaltungskolleginnen. Im Vorfeld des Jubiläums hatten die Krippenkinder fleißig auf den bayerischen Tanz geübt. Diesen präsentierten sie stolz und mit viel Freude den geladenen Gästen. Neben dem Kindertanz-Augenschmaus gab es für die Gäste auch kulinarische Köstlichkeiten. Sie reichten von selbstgemachten Spezialitäten der Eltern über verschiedene Würstchen bis zum Steckerlfisch. Die Kinder sprangen auf der Hüpfburg, drehten am Glücksrad, bestaunten die übergroßen von Playmobil zur Verfügung gestellten Figuren, besichtigten das Feuerwehrauto oder ließen sich schminken.
Zum offiziellen Teil der internen Feier fand Grafraths Bürgermeister Markus Kennerknecht lobende Worte für den Krippenträger, die FortSchritt gGmbH und das engagierte Krippen-Team. Mit Sommerblumen bedankten sich FortSchritt Geschäftsführer Peter von Quadt gemeinsam mit Bereichsleiterin Sigrid Hauswurz bei den „Rassobande“ Kolleginnen für die liebevolle Arbeit mit den Kindern.
Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Gilching  - Die Aufregung war groß. Mitten am Gilchinger Marktplatz landete am Mittwoch die Rakete "Spacebuzz One" der Deutschen Raumfahrt-Agentur im DLR. Zwar liegend auf einem Schwerlasttransporter, doch nicht weniger interessant.

Gilching – Absolut einig waren sich die Delegierten als CSU-Abordnungen der Landkreise Starnberg und Landsberg sowie der Stadt Germering  bei der Wahl ihres CSU-Direkt-Kandidaten für die Bundestags-Wahl 2025.

Gilching – Die Gratulanten standen Schlange. Zwar war es lediglich ein zwanzigster Geburtstag, doch den feierte eine Schule, für deren Überleben in der Vergangenheit nicht nur viele Eltern und Lehrer sondern auch Politiker gekämpft hatten.

Landkreis - Die Gemeinde Egenhofen und der Landkreis Fürstenfeldbruck beabsichtigen den Neubau eines Geh- und Radweges entlang der Kreisstraße FFB 2 zwischen Unterschweinbach und Oberwei-kertshofen. Gleichzeitig erfolgt eine Fahrbahnverbreiterung in den Kurvenbereichen der Kreisstraße FFB 2. Die umfangreichen Bauarbeiten haben nun begonnen.

Fürstenfeldbruck – Der BRK-Kreisverband Fürstenfeldbruck hat insgesamt 1200 Ehrenamtliche, die im Rettungsdienst, im Katastrophenschutz, in den Gemeinschaften Wohlfahrt und Soziales, bei der Wasserwacht, den Bereitschaften und im Jugendrotkreuz unentgeltlich Hilfe leisten und sich für andere einsetzen.

Germering - Am 26. Juli beginnen in Paris die Olympischen Spiele. Dieses einmalige Ereignis darf auch im Französischunterricht des Carl-Spitzweg-Gymnasiums nicht fehlen. Aus diesem Grund organisierte das P-Seminar Französisch unter Leitung von Johannes Truckenmüller eine Mini-Olympiade für die 7. Klassen. Diese fand am 11.

Gilching - Nach dem erfolgreichen Start der Fahrgastinformations-Anzeiger an den Bahnhöfen Gilching-Argelsried und Neugilching erweitert die Gemeinde Gilching nun ihr dynamisches Fahrgastinformationssystem (DFI).

Maisach – „Störche gelten als Glücksbringer. Die Maisacher Brauereistörche auf dem alten Kamin hatten dieses Jahr selbst eine gehörige Portion davon. Ein Jungtier hat die widrigen Wetterverhältnisse, denen fast alle anderen Storchenjungen im Landkreis zum Opfer fielen, überlebt.