Werbung
Nicht nur große Unternehmen haben die Vorteile eigener Webseiten erkannt. Auch Handwerker, Freiberufler, Künstler, Ladenbesitzer, Vereine und Organisationen haben die Vorzüge in Bezug auf das Marketing bereits durchaus zur Kenntnis genommen. Und die fortschreitende Digitalisierung macht so viel möglich.
Lukas Bieri/Pixabay.com

Unbegrenzte Möglichkeiten

Nicht nur große Unternehmen haben die Vorteile eigener Webseiten erkannt. Auch Handwerker, Freiberufler, Künstler, Ladenbesitzer, Vereine und Organisationen haben die Vorzüge in Bezug auf das Marketing bereits durchaus zur Kenntnis genommen. Und die fortschreitende Digitalisierung macht so viel möglich. Wozu man vor Jahren noch eine Programmierausbildung brauchte oder aber zumindest ein paar Programmierkenntnisse benötigte, ist heute ganz einfach bei verschiedenen Anbietern mit funktionellen Baukästen und umfangreichen Templates für jedermann möglich. Egal, ob man eine private Webseite, eine E-Commerce-Seite oder seinen eigenen Blog erstellen möchte. Nichts ist unmöglich.

Welche Ansprüche soll die Webseite erfüllen?

Bevor man sich für einen Anbieter entscheidet, muss man sich im Klaren darüber sein, welchen Ansprüchen die Internetseite genügen soll. Für eine Firmenwebseite eigenen sich andere Angebote als für einen Blog oder eine Vereinsseite. Und für einen Online-Shop gibt es wieder andere Anbieter, welche sich auf die Vorlagen für Online- Shop-Seiten spezialisiert haben.

Eine eigene Webseite erstellen

Dank intelligenter und anwenderfreundlicher Templates lassen sich ansprechende und hochwertige Webseiten inzwischen ganz einfach selbst erstellen. Mit einem sogenannten Homepagebaukasten gelangt man ganz schnell zu seiner eigenen Internetseite. In den einzelnen Baukästen sind verschiedene Vorlagen und Werkzeuge hinterlegt, die es einem ermöglichen, mit wenig Zeitaufwand sofort durchzustarten.

Besonders beliebt bei Bloggern ist das System von WordPress. Hier ist es möglich den eigenen Blog kostenlos und unkompliziert zu starten. Es können sogar bis zu drei Domains dauerhaft kostenlos betrieben werden. Der Einstieg ist simpel. Um mit WordPress eine Webseite zu erstellen, wählt man sich zuerst ein passendes Thema aus, woraufhin man eine Liste geeigneter Vorlagen präsentiert bekommt. Zusätzlich stellt WordPress eine Reihe funktioneller und gut abgestimmter Erweiterungen zur Verfügung, die einem die Arbeit ungemein erleichtern. Die Blogseite ist automatisch geschützt, egal ob man sich für die manuellen oder automatischen Updates entscheidet. Das garantiert nicht zuletzt die moderne technische Infrastruktur von WordPress, die seinen Kunden immer die neusten Sicherheitstechnologien bietet. Somit braucht man sich darum nicht zu kümmern.

Der Onlinehandel boomt. Wer sich daher eher einen Online-Shop anlegen möchte, für den ist Jimdo eine gute Wahl. Die Plattform hat sich auf E-Commerce Einsteiger spezialisiert und bietet für kleine individuelle Shops sehr gute und einfach zu bedienende Vorlagen. Hier ist es tatsächlich ohne Weiteres möglich, auch ohne Vorkenntnisse einen professionellen Onlineshop zu erstellen. Dem Nutzer werden hochwertige und elegant oder verspielt wirkende Vorlagen zu bestimmten Themen angeboten. Bilder und Texte können mit wenigen Klicks hinzugefügt werden. Die gängigsten Zahlungsmethoden sind hinterlegt und Bestellvorgänge sind für den Kunden super einfach durchzuführen. Das Einpflegen der eigenen Produkte, Preise und Lagerbestände ist kinderleicht und macht sogar Spaß. Für Verkäufer mit bis zu 100 Produkten ist Jimdo eine ausgezeichnete Lösung.

Bei den meisten Anbietern ist es tatsächlich möglich, seine Internetpräsenz kostenlos zu starten. So ist man in der Lage, die verschiedenen Systeme zu testen und für sich ganz in Ruhe das passende Angebot ausfindig zu machen. Das Erwerben einer eigenen Domain ist dann auch im Nachhinein noch möglich. So geht man kein Risiko ein.

Was ist eine Domain?

Die Domain ist die Internetadresse, unter der die eigene Webseite später im Netz zu finden ist. Dafür muss also erst einmal der passende Name gefunden werden. Danach kann man mit dem Domaincheck vor der Registrierung prüfen lassen, ob der gewünschte Name zur Verfügung steht oder schon vergeben ist. Gleichzeitig erhält man auch verschiedene alternative Vorschläge:

Man kann seine Domain separat registrieren lassen, oder das eben im Zuge der Webseiten- oder Blog Erstellung gleich mit erledigen. Bei den Free-Versionen wird die Internetadresse immer mit dem Namen das Anbieters als Anhängsel im Browser stehen: www.meinblog.wordpress.com. Entscheidet man sich für eine kostenpflichtige Version, steht dann tatsächlich nur noch der eigene Seitennahme im Browser und kann auch so über eine Suchmaschine gefunden werden: www.meinblog.de

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Viele von uns arbeiten nun schon seit Wochen von zuhause aus. Kommuniziert wird dabei via Telefon oder per Videomeeting. Auch in unserer Freizeit sind derzeit reale Treffen mit Freunden und Familie leider tabu oder nur eingeschränkt möglich. Geselliges Beisammensein bei einem guten Glas Wein im Restaurant oder im Gasthaus nebenan ebenfalls. Auch vom Reisen können derzeit die meisten nur träumen.
Werbung

Germering - Viele von uns arbeiten nun schon seit Wochen von zuhause aus. Kommuniziert wird dabei via Telefon oder per Videomeeting. Auch in unserer Freizeit sind derzeit reale Treffen mit Freunden und Familie leider tabu oder nur eingeschränkt möglich.

Die Stadtwerke Olching haben für das Jahr 2021 zum wiederholten Male das Siegel TOP Lokalversorger 2021 für die Sparten Strom, Gas und Wärme in ihrem Versorgungsgebiet verliehen bekommen.
Werbung

Olching - Die Stadtwerke Olching haben für das Jahr 2021 zum wiederholten Male das Siegel TOP Lokalversorger 2021 für die Sparten Strom, Gas und Wärme in ihrem Versorgungsgebiet verliehen bekommen. „Dies ist nicht nur eine besondere Auszeichnung, sondern stellt uns weiterhin in die Verantwortung“, sagt Benjamin Gfüllner,

Nach über zwanzig Jahren wurde es Zeit: Die stark verwitterten Hinweisstelen des Veranstaltungsforums Fürstenfeld wurden saniert. Am 04.02.2021 tauschte die beauftragte Fürstenfeldbrucker Werbegestaltungsfirma Deko-Sign die Paneele des vier Meter hohen Zugangsschildes zum Klosterareal.
Werbung

Fürstenfeldbruck - Nach über zwanzig Jahren wurde es Zeit: Die stark verwitterten Hinweisstelen des Veranstaltungsforums Fürstenfeld wurden saniert. Am 04.02.2021 tauschte die beauftragte Fürstenfeldbrucker Werbegestaltungsfirma Deko-Sign die Paneele des vier Meter hohen Zugangsschildes zum Klosterareal.

Einstimmig hatte der Stadtrat im Dezember 2020 das Konzept für ein „neues“, gemeinsames Stadtmarketing in Fürstenfeldbruck verabschiedet. Nun starten die neuen Strukturen mit der Umsetzung. Den aktuell großen Herausforderungen soll mit pfiffigen Maßnahmen begegnet werden, welche von zahlreichen Akteuren gemeinsam umgesetzt werden.
Werbung

Einstimmig hatte der Stadtrat im Dezember 2020 das Konzept für ein „neues“, gemeinsames Stadtmarketing in Fürstenfeldbruck verabschiedet. Nun starten die neuen Strukturen mit der Umsetzung. Den aktuell großen Herausforderungen soll mit pfiffigen Maßnahmen begegnet werden, welche von zahlreichen Akteuren gemeinsam umgesetzt werden.

Ihre Solidarität mit der Brauerei Maisach bekundeten am vergangenen Samstag auch die Bürger aus Mammendorf. Bereits vor dem offiziellen Start des ersten „Winterrampen“-Verkaufs auf dem Volksfestplatz standen die ersten Kunden vor dem LKW.
Werbung

Mammendorf – Ihre Solidarität mit der Brauerei Maisach bekundeten am vergangenen Samstag auch die Bürger aus Mammendorf. Bereits vor dem offiziellen Start des ersten „Winterrampen“-Verkaufs auf dem Volksfestplatz standen die ersten Kunden vor dem LKW.

Bei einem Besuch im Impfzentrum hat Patricia Irion, Betriebsleiterin bei Coca-Cola in Fürstenfeldbruck, drei Paletten mit erfrischenden Getränken an das Impfzentrum des Bayerischen Roten Kreuzes übergeben.
Werbung

Fürstenfeldbruck - Bei einem Besuch im Impfzentrum hat Patricia Irion, Betriebsleiterin bei Coca-Cola in Fürstenfeldbruck, drei Paletten mit erfrischenden Getränken an das Impfzentrum des Bayerischen Roten Kreuzes übergeben, das sich direkt gegenüber vom Werk befindet.

Ein neues E-Auto für knapp 10.000 Euro, das ist der Suda SA01. Der ADAC hat das erste Modell des Herstellers auf dem deutschen Markt unter die Lupe genommen.
Werbung

Ein neues E-Auto für knapp 10.000 Euro, das ist der Suda SA01. Der ADAC hat das erste Modell des Herstellers auf dem deutschen Markt unter die Lupe genommen und erhebliche Verarbeitungsmängel und schlechte Fahreigenschaften festgestellt. Zudem zeigte sich die Sicherheitsausstattung im Crashtest als dürftig.

Mit der leisen, aber eindrucksvollen Aktion „Wir lassen das Licht an“ haben bayerische Friseure auf ihr  Schicksal hingewiesen.
Werbung

Fürstenfeldbruck - Mit der leisen, aber eindrucksvollen Aktion „Wir lassen das Licht an“ haben bayerische Friseure auf ihr Schicksal hingewiesen. Von Freitag 8 Uhr bis Samstag 8 Uhr machten Bayerns Friseure damit auf sich aufmerksam.