Das digitale Zeitalter hat das Einkaufen revolutioniert – das gilt auch, wenn es um das Finden von Weihnachtsgeschenken geht. Ein großer Vorteil beim Online-Shopping ist die Möglichkeit, hin und wieder echte Schnäppchen zu entdecken. Was jedoch vielen nicht bewusst ist: Häufig gibt es Möglichkeiten, diese Preise noch weiter zu senken.
Mit Rabattcodes, Treuepunkten, Cashback und Co. Geld sparen in der Weihnachtszeit – so shoppen Profis die Geschenke für die Feiertage.
Jenny Ueberberg auf Unsplash

Spar-Tipps für die Weihnachtszeit: Günstig online Geschenke finden

Das digitale Zeitalter hat das Einkaufen revolutioniert – das gilt auch, wenn es um das Finden von Weihnachtsgeschenken geht. Ein großer Vorteil beim Online-Shopping ist die Möglichkeit, hin und wieder echte Schnäppchen zu entdecken. Was jedoch vielen nicht bewusst ist: Häufig gibt es Möglichkeiten, diese Preise noch weiter zu senken.

Kennt man die richtigen Methoden, kann man im Online-Handel richtig sparen und Weihnachtsgeschenke zu einzigartigen Preisen ergattern. Egal, ob es um die neueste Elektronik, modische Kleidung oder einzigartige Geschenke geht – mit den richtigen Tipps ist es möglich, fast immer einen vorteilhaften Kauf zu tätigen.

Sparen mit seriösen Gutscheinseiten

Die Freude ist groß, wenn man beim Bezahlen an der Kasse überraschend einen Preisnachlass erhält. Genau hier kommen Gutscheincodes und Rabatte ins Spiel: Auf diversen Internetseiten und in Apps lassen sich solche Codes für unterschiedlichste Online-Shops finden. Diese Rabattcodes bieten entweder einen prozentualen Nachlass auf den Gesamtpreis oder einen festgelegten Rabattbetrag. Es empfiehlt sich also, bereits vor dem Abschluss einer Bestellung nach passenden Rabattcodes zu suchen – dieser kleine Zusatzaufwand kann sich oft lohnen und zu erheblichen Ersparnissen führen.

Aber Achtung: Es ist wichtig, die Einlösebedingungen des Gutscheins genau zu prüfen, um sicherzustellen, dass er auch tatsächlich gültig ist. Sinnvoll ist es deshalb, ausschließlich auf seriösen Gutscheinportalen nach Weihnachtsgeschenken zu stöbern – aktuelle Rabattcodes für Otto gibt es beispielsweise hier.

Preisvergleichsportale nutzen

Das Szenario ist vielen in der Weihnachtszeit bekannt: Ein attraktives Produkt im Internet gefunden – und schon schwebt der Finger über dem „Kaufen“-Button. Aber Moment! Es lohnt sich, vorher noch einen Abstecher zu Preisvergleichsportalen zu machen. Diese nützlichen Tools durchsuchen das Netz nach dem gesuchten Artikel und präsentieren eine Übersicht der unterschiedlichen Preise verschiedener Anbieter. So erkennt man sofort, wo das Produkt am preiswertesten erhältlich ist. Der finanzielle Vorteil, den man durch diesen einfachen Schritt erzielen kann, ist oft beachtlich.

Stets auf dem neuesten Stand dank Newsletter

Auch wenn der Gedanke eines überfüllten E-Mail-Postfachs nicht jedem behagt: E-Mail-Newsletter können überraschenderweise zu einer wahren Schatzkiste werden, insbesondere wenn man sich für die Newsletter der eigenen Lieblingsshops entscheidet. Oft belohnen diese Shops ihre Newsletter-Abonnenten mit besonderen Vorteilen wie exklusiven Rabatten oder sogar kostenlosen Geschenken.

Das Abonnieren eines Newsletters ist somit gerade um Weihnachten herum sinnvoll, um frühzeitig von besonderen Aktionen zu erfahren, noch bevor diese allgemein bekannt werden. Ein praktischer Tipp: Um Ordnung zu halten, kann man ein separates E-Mail-Konto speziell für solche Newsletter anlegen. Dadurch bleibt das Hauptpostfach übersichtlich – und man verpasst dennoch keine Angebote. Sei es ein 10%-Rabatt auf den nächsten Einkauf oder ein Hinweis auf eine zeitlich begrenzte Sonderaktion – mit Newslettern ist man stets auf dem neuesten Stand.

Cashback-Dienste und Kundenkarten

Ein weiterer Geheimtipp für alle, die beim Einkaufen sparen möchten, sind Cashback-Programme. Diese bieten die Möglichkeit, nach einem Einkauf einen Teil des ausgegebenen Geldes zurückzubekommen. Unglaublich, aber wahr: Man registriert sich einfach auf entsprechenden Plattformen und tätigt seine Einkäufe über die dort bereitgestellten Links. Im Anschluss wird einem ein gewisser Prozentsatz des Kaufbetrags als Guthaben angerechnet.

Darüber hinaus ist es sinnvoll, die Kundenkarten von bevorzugten Geschäften zu nutzen. Diese bieten oft spezielle Rabatte oder Punktesammelsysteme für Stammkunden an, mit denen viel Geld gespart werden kann. Also, warum nicht bei jedem Einkauf gleich doppelt profitieren? Durch Cashback-Services und Treuekarten wird das Online-Shopping noch effizienter – und Weihnachtsgeschenke noch günstiger.

Der richtige Zeitpunkt ist das A und O

Zu guter Letzt gilt: Ausdauer zahlt sich aus – vor allem im Bereich des Online-Shoppings. Die Preise für viele Produkte unterliegen Schwankungen, abhängig von Tageszeit, Wochentag oder Saison. Es kann daher sinnvoll sein, ein Auge auf den Artikel der Begierde über einen längeren Zeitraum zu werfen. Während Großveranstaltungen wie Black Friday oder Cyber Monday für ihre spektakulären Rabatte bekannt sind, bieten sich auch außerhalb dieser Events – beispielsweise vor Weihnachten – oft überraschende Preisreduktionen. Wer also geduldig bleibt und regelmäßig nachsieht, hat gute Chancen, sein Wunschprodukt deutlich günstiger als zum Normalpreis zu erwerben.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Gilching (LeLe) – Vor mehr als fünf Jahren stellte die Firma „LIDL“ Antrag auf Genehmigung für den Neubau eines Lebensmittel-Verbrauchermarktes an der Landsberger Straße in Gilching. Mittlerweile sind alle Hürden beiseite geräumt. In wenigen Tagen schließt der Markt bis voraussichtlich in den Winter hinein.

Alling -  Rudi Völler wird ab Anfang Mai 2024 Markenbotschafter von expert. Auch unsere 13 expert TechnoMärkte in Bayern blicken mit großer Vorfreude auf die bevorstehende Europameisterschaft im eigenen Land und die künftige Zusammenarbeit mit dem ehemaligen Nationalspieler.

Fürstenfeldbruck - Ein bunt bemalter „Fashionbus“ ist in dieser Woche der Hingucker in der Schöngeisinger Straße. Der zur Modeboutique umgebaute amerikanische Schulbus aus den 90er Jahren wurde von PAM FASHION & SHOES aus Anlass des 10-jährigen Ladenjubiläums angemietet.

Fürstenfeldbruck - Eine PV-Anlage ist eine Investition, die für mindestens 30 Jahre auf dem Hausdach Strom produzieren wird. So eine Investition muss gut überlegt sein, denn eine durchschnittliche PV-Anlage in der Region kostet zwischen 20.000€ und 30.000€. Verständlich, dass hier Angebote und Anbieter verglichen werden.

Die FH Burgenland öffnet Türen in die Welt der Ergotherapie mit ihrem praxisorientierten Bachelorstudiengang. Studierende erlangen hier nicht nur fundiertes Fachwissen, sondern sammeln durch integrierte Praktika auch wertvolle berufliche Erfahrungen.

Fürstenfeldbruck - „Und so etwas gibt es in Bruck?“ Immer wieder sind Kunden überrascht über das vielfältige Angebot des Einzelhandels und der Gewerbebetriebe in Fürstenfeldbruck. Aus diesem Grund will das Stadtmarketing-Forum seine Mitgliedsbetriebe mit einem neuen Konzept einer größeren Öffentlichkeit vorstellen.

Trendsport Stand-up-Paddling

Ein Garten ist mehr als nur ein Stück Land. Es ist ein Ort der Ruhe, des Genusses und der Kreativität. Um die Schönheit Ihres Gartens zu bewahren und zu betonen, ist die Wahl der richtigen Werkzeuge und Materialien entscheidend. Ein solches unverzichtbares Werkzeug ist die Cortenstahl Rasenkante.