Umweltbewusste Eltern im Landkreis Fürstenfeldbruck, die Stoffwindeln verwenden, können seit Anfang 2020 einen finanziellen Zuschuss beim Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises (AWB) beantragen.
Umweltbewusste Eltern im Landkreis Fürstenfeldbruck, die Stoffwindeln verwenden, können seit Anfang 2020 einen finanziellen Zuschuss beim Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises (AWB) beantragen.
Victoria Borodinova/pixabay.com

Landkreis - Umweltbewusste Eltern im Landkreis Fürstenfeldbruck, die Stoffwindeln verwenden, können seit Anfang 2020 einen finanziellen Zuschuss beim Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises (AWB) beantragen. Im Landkreis Fürstenfeldbruck fallen im Jahr 2.300 Tonnen Einwegwindeln als Abfall an; dies entspricht rund acht Prozent der im Landkreis insgesamt anfallenden Hausmüllmenge. Eine Alternative zu den Wegwerfwindeln sind waschbare Stoffwindeln. Da sich mit Stoffwindeln viel Abfall vermeiden lässt, bezuschusst der AWB die Anschaffung von Mehrwegwickel-Systemen mit der Hälfte des Kaufpreises, jedoch maximal mit 75 Euro pro Kind. Den Zuschuss erhalten Familien für Kinder in den ersten drei Lebensjahren. Eine gleichartige Förderung gibt es für Personen mit Inkontinenz. Anträge für den Windelzuschuss sind beim AWB, Münchner Straße 33 in Fürstenfeldbruck oder per Download im Internet unter www.awb-ffb.de erhältlich.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Germering - Schöner Abschied, geglückter Einstieg. Fast 19 Jahre leitete Medea Schmitt die Stadthalle Germering. Ihre Nachfolgerin ist Kathrin Jacobs. Die 46-jährige Rheinländerin war zuvor erfolgreich als Kulturamtsleiterin in Neuburg an der Donau und zuletzt als Kulturamtsleiterin in der Stadt Würzburg tätig.

Gilching - Die Volkshochschule Gilching veranstaltet am Samstag, den 11. Februar ab 14 Uhr einen Tag der offenen Tür unter dem Motto „Tag der Kultur(en)“, mit dem sie ihr neues Frühjahrs-Sommerprogramm vorstellt und ein vielfältiges Programm für alle Interessierte zusammengestellt hat.

Fürstenfeldbruck - Die Stadt Fürstenfeldbruck hat ein flächendeckendes Sirenenwarnsystem mit insgesamt neun Sirenen im Stadtgebiet eingerichtet. Dieses wird am Freitag, 3. Februar, im Beisein von Staatsminister Joachim Herrmann in Betrieb genommen.

Fürstenfeldbruck – Es ist das teuerste Bauprojekt der Stadt seit Jahrzehnten: Auf einem rund 1,9 Hektar großen Areal an der Cerveteristraße am westlichen Stadtrand entsteht eine neue vierzügige Grundschule. Inzwischen ist der Rohbau fertig und das Gebäude von oben dicht. Die Inbetriebnahme ist zum Beginn des Schuljahres 2023/24 geplant.

Fürstenfeldbruck – Mit dem Spatenstich Mitte Januar zum ersten Bauprojekt „Friedrich Ebert 17“ erfolgt nun der Baubeginn für zwei Mietwohngebäude der Wohnungsbaugesellschaft im Landkreis Fürstenfeldbruck.

Landkreis Starnberg - Zwei Jahre Lightversion wegen Corona, 2022 Neustart mit Veränderungen. Doch wie kommt das größte Breitensportevent bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern an und was sagen sie zu den Änderungen? Die Ergebnisse waren insgesamt äußerst positiv.

Fürstenfeldbruck - Landrat Thomas Karmasin informierte jetzt bei einem Pressegespräch über den Stand der Projekte des Landkreises Fürstenfeldbruck im Rahmen der Initiative „1000 Schulen für unsere Welt“.

Puchheim - Für die Puchheimer Bürgerstuben wurde mit der BL Gastro GmbH ein neuer Pächter gefunden. Alexander Leicht und Benedikt Bräuninger unterzeichneten am 11. Januar 2023 den Pachtvertrag mit der Stadt Puchheim. Die offizielle Eröffnung ist nach Renovierungs- und kleineren Umbaumaßnahmen zum 1. April 2023 geplant.