Es waren eigentlich zwei Veranstaltungen am Samstag im Mammendorfer Bürgerhaus. Zuerst die Traditi-on, die Trachtler mit Volkstänzen, Schuhplattlern und dem Holzhacker, anschließend hervorragendes Kabarett von drei jungen Künstlern aus der Oberpfalz.
Es waren eigentlich zwei Veranstaltungen am Samstag im Mammendorfer Bürgerhaus. Zuerst die Traditi-on, die Trachtler mit Volkstänzen, Schuhplattlern und dem Holzhacker, anschließend hervorragendes Kabarett von drei jungen Künstlern aus der Oberpfalz.
Anton Fasching

Mammendorf - „Es waren eigentlich zwei Veranstaltungen am Samstag im Mammendorfer Bürgerhaus. Zuerst die Tradition, die Trachtler mit Volkstänzen, Schuhplattlern und dem Holzhacker, anschließend hervorragendes Kabarett von drei jungen Künstlern aus der Oberpfalz. Und das Alles zu einem vernünftigen Eintrittspreis“, so die Meinung eines fachkundigen Besuchers über den Heimatabend am 19. Nov. 2022 im Mammendorfer Bürgerhaus. Der wiederum volle Saal und die vielen Besucher aus der Region zeigte, dass Kabarett, Kultur und Tradition gemeinsam möglich sind.

D´ Moasawinkler Mammendorf“ veranstaltete im Saal des Bürgerhauses den Vereins- und Heimatabend. Die Trachtler wurden begleitet von der Oberwies’nfelder Blaskapelle, ihr Können zeigten die Kinder- und Jugendgruppe bei verschiedenen Volkstänzen und Schuhplattler. Auch den Plattler, der ihnen den Sieg beim Huosigau-Wertungsplatteln in diesem Jahr in Gröbenzell eingebracht hatte, wurde aufgeführt. Die erwachsenen Moasawinkler zeigten auch ihr vielfältiges Repertoire von Tänzen und Plattlern. Höhepunkt war sicher der abschließende „Holzhacker“, der das frühere Wirken dieser Holzarbeiter im Wald darstellte. Die Burschen und Männer des Trachtenvereins sägten, hackten und spalteten die Holzstämme, dass nur so die Fetzen flogen.

Anschließend der Kabarett-Auftritt der Gruppe „Bauernseufzer“ mit ihrem Programm „Grod schäi is“. Die drei Oberpfälzer erzählten und sangen vom heutigen Leben auf dem Dorf im ländlichen Gebiet. Da ist es egal, ob Oberbayern oder Oberpfalz, ein Dorf gleicht hier dem Anderen. Fast zwei Stunden bestes Kabarett und viele lustige, aber auch nachdenkliche Anekdoten besangen die drei Künstler. Bekannt sind sie auch von den „Brettl-Spitzen im Bay. Fernsehen“ aus dem Hofbräuhaus.

Den Abschluss bildete wieder die Oberwies’nfelder Blaskapelle, die zum Tanzen und Mitsingen aufspielten. „Ein sehr abwechslungsreiches und kurzweiliges Programm“ so eine fachkundige Besucherin. „Macht bitte im nächsten Jahr wieder so einen pfundigen Heimatabend, da bin ich auf alle Fälle wieder mit dabei“ so ein junges Paar aus der Region. Bilder von Toni Fasching gibt es in der Mammendorfer Fotogruppe im Netz.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Gröbenzell - Seit 2020 ist der Gröbenzeller Fairtrade Ball - in einer leicht an die Vereinsfarben angepassten Farbvariante - offizieller Spielball beim FC Grün-Weiß Gröbenzell. Jetzt ist mit vielen Spielern und Spielerinnen des FC Grün-Weiß hierzu ein Musikvideo veröffentlicht worden.

Fürstenfeldbruck – Können Papageien wählen? Sicherlich nicht, was Wahlen im politischen Sinn betrifft, aber sie können sich durchaus ungewollt einmischen! So geschehen bei der jüngsten Vollversammlung mit Neuwahlen und Kassenbericht beim Brucker Musik- und Kulturverein SUBKULTUR.

Jesenwang - Bürgermeister Erwin Fraunhofer eröffnete das Festjahr „1250 Jahre Jesenwang“ am Neujahrstag mit den KHV-Böllerschützen und Goißlern. Böllerschützenmeister und 2. Vorstand Helmut Tengg-Schlemmer wünschte der gesamten Gemeinde und allen Bürgern ein friedvolles und ereignisreiches Festjahr 2023.

Germering - Drei Niederlagen in Serie ist man bei den Wanderers mittlerweile nicht mehr gewohnt, daher kam das spielfreie letzte Wochenende genau zum richtigen Zeitpunkt. In den Trainingseinheiten hat man insbesondere die Partien gegen Haßfurt analysiert und aufgearbeitet.

Olching - 2023 greift Martin Smolinski wieder in der Langbahnweltmeisterschaft an und will nach WM-Silber in der Saison 2019 und 2021 im kommenden Jahr wieder um den Weltmeistertitel auf der Langbahn mitfahren.

Olching - Beim Aufstieg in die erste polnische Liga war Martin Smolinski eine der tragenden Stützen für das Team des AC Landshut und auch zu Saisonbeginn konnte Smolinski noch für die Trans MF Landshut Devils an den Start gehen, doch dann folgte die Hüft-OP und die Devils mussten die Saison 2022 ohne ihren Kapitän bestreiten.


Fürstenfeldbruck - Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte starten die Fursty Razorbacks mit zwei Herren Teams in die neue Saison. Diese sollen in der 2. Bundesliga (GFL2) und in der Landesliga melden.

Germering - Ein besonderer Coup ist Antonio del Castillo gelungen: Beim 75. Coupe Mondiale, der inoffiziellen Weltmeisterschaft der Akkordeonspieler im Oktober in der Schweiz, hat sich der 18-Jährige in der Kategorie Junioren den ersten Platz erspielt und darf sich somit Weltmeister nennen.