Planetarium
vhs Gilching

Gilching - Die Volkshochschule Gilching veranstaltet am Samstag, den 11. Februar ab 14 Uhr einen Tag der offenen Tür unter dem Motto „Tag der Kultur(en)“, mit dem sie ihr neues Frühjahrs-Sommerprogramm vorstellt und ein vielfältiges Programm für alle Interessierte zusammengestellt hat.

Südamerikanische Kultur wird beispielsweise mit peruanischen Tänzen und einer Zumba-Aktion gezeigt; bei einem Schnupperkurs können Sie erste Eindrücke der chinesischen oder arabischen Schriftsprache gewinnen. Wer schon immer einmal den Text einiger französischer Chansons verstehen oder etwas über die neugriechische Sprache und griechische Tanzkultur erfahren wollte, hat hierzu ebenfalls Gelegenheit. Weitere musikalische Entdeckungen können beim amerikanischen Line-Dance, beim Mittanzen oder zu einer Boogie-Woogie-Liveband gemacht werden.

Einen thematischen Schwerpunkt bildet das Thema Jemen – im Hinblick auf Himmelskunde können Sie sich von unserer Sternwarte aus auf Spurensuche zu orientalischen Sternenmärchen begeben. Zur reichen Kultur des Jemen gibt es Interessantes zu erfahren von Herrn Dr. AlDailami, der ein ausgewiesener Experte zur Geschichte und Gegenwart seines Heimatlandes ist und als Dozent für Islamwissenschaft und arabische Sprache im kommenden Semester gewonnen worden konnte. Von arabischer Kalligrafie über eine Bilderpräsentation zur Architektur des arabischen Landes bis zur Kulinarik ist viel Inspirierendes und Informatives geboten.

Kultur gibts auch zum Selbermachen: im Atelier der vhs kann man beim plastischen Gestalten mit Ton unter dem Motto „Winter ade“ seiner Fantasie freien Lauf lassen. Alle Erzeugnisse werden gebrannt und können nach den Faschingsferien abgeholt werden. Ebenso gibt es dort von unserer Dozentin eine Anleitung zum Aufbau eines Stilllebens oder Zeichnen von Tieren.

Das gesamte Angebot ist kostenlos und offen für alle! Für ein kulinarisches Angebot und Getränke ist ebenfalls gesorgt. Alle aktuellen Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung zu den Schnupperkursen sind unter www.vhs-gilching.de oder auch unter Tel. 08105 77950. Sie können, je nach verfügbaren Plätzen, auch spontan ohne Anmeldung an den Kursen teilnehmen. Auch eine Einschreibung zu den neuen Kursen des Frühjahrs-/Sommersemester-Programms ist möglich.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Gilching - Das Projekt „well-done – Gute Beispiele zum klimaangepassten Bauen“ hat 19 Gebäude in Deutschland ausgewählt, die besonders klimafreundlich sind. Eines dieser Gebäude ist das Kinderhaus Argelsried in Gilching.

Fürstenfeldbruck - Trotz Unwetterwarnung und heftigen Regenschauern sind am 07.06.24 rund 350 Menschen dem Aufruf des „Bündnisses für Demokratie im Landkreis Fürstenfeldbruck“ gefolgt. Als sich die Sonne wieder kurz zeigte, bildeten sie gemeinsam auf der Amperwiese des Veranstaltungsforums die Form eines großen Herz-Symbols.

Weßling - In den letzten Monaten werden immer wieder Verkehrsschilder in Weßling mit Aufklebern, die diverse Botschaften und Symbole enthalten, verunstaltet. Diese Art des Vandalismus sorgt nicht nur aus ästhetischen Gründen für Verärgerung, sondern gefährdet auch die Verkehrssicherheit.

Gröbenzell – Während dem Aufbauen wurden die Ehrenamtlichen des Interessenvereins ordentlich nass und befürchteten schon, dass das 43. Volksradeln total ins Wasser fallen würde. Doch pünktlich zur Eröffnung um 9 Uhr kämpfte sich die Sonne durch die Wolken und die 1. Vorsitzende Marina Kinzel konnte zusammen mit dem Bürgermeister Martin Schäfer die Tour eröffnen.

Maisach/Landkreis – Gerade zeigt sich wieder, dass Extremwetterereignisse in den letzten Jahrzehnten immer mehr zunehmen. Starkregen trifft uns öfter und richtet Schäden in Millionenhöhe an.

Maisach – Die Blaskapelle Maisach machte sich mit dem Pfarrverband Maisacher Land im Mai auf den Weg zu Fuß nach Andechs. Nach rund 38 Kilometer Fußweg erreichten die insgesamt über 60 Wallfahrer den „heiligen Berg“ und nahmen an einer von der Blaskapelle gestalteten Messe teil.

Kottgeisering/Maisach – Trauer in Kottgeisering: Alle fünf Jungstörche (die Anzahl war eine freudige Sensation) auf dem Gemeindedach haben die Starkregentage bedauerlicherweise nicht überlebt.

Landkreis Fürstenfeldbruck - Seit der Nacht von Freitag auf Samstag haben heftige Niederschläge in Teilen des Landkreises für Überflutungen und vollgelaufene Keller gesorgt. Vor allem Bereiche an Fließgewässern waren stark betroffen und haben die Einsatzkräfte in Atem gehalten.