Zum Saisonauftakt gab es für die Brucker Panther gleich zwei Gründe zum Anstoßen: Mit einem Endstand von 25:24 siegten die Drittligisten am ersten Spieltag um den DHB-Pokal über die Wölfe Würzburg. Rechtzeitig zum Saisonstart verlängerte der Handballverein TuS Fürstenfeldbruck außerdem seine erfolgreiche Zusammenarbeit mit der König Ludwig Schlossbrauerei Kaltenberg.
Michael Schneck und Simone Lápossy stoßen auf den Einzug in die 2. DHB Pokalrunde sowie die Fortführung der langjährigen Partnerschaft an.
Alexander Raff

Fürstenfeldbruck - Zum Saisonauftakt gab es für die Brucker Panther gleich zwei Gründe zum Anstoßen: Mit einem Endstand von 25:24 siegten die Drittligisten am ersten Spieltag um den DHB-Pokal über die Wölfe Würzburg. Rechtzeitig zum Saisonstart verlängerte der Handballverein TuS Fürstenfeldbruck außerdem seine erfolgreiche Zusammenarbeit mit der König Ludwig Schlossbrauerei Kaltenberg. Die ist nicht nur durch die regionale Nähe eng mit den Handballern verbunden, sondern mit der mehr als drei Jahrzehnte währenden Partnerschaft auch der älteste Sponsor des Vereins.

 „Gemeinsam blicken wir auf viele tolle Spiele und Veranstaltungen zurück, die wir über mehr als 30 Jahre hinweg als offizieller Vereinspartner gerne unterstützt haben“, sagt Simone Lápossy, Pressesprecherin der Schlossbrauerei im Anschluss an den starken Saisonauftakt. „Mit Blick auf unsere lange Historie freut es uns jetzt umso mehr, dass wir auch in Zukunft an der Seite unserer ‚Brucker Buam‘ mitfiebern und für Stimmung in den Zuschauerrängen sorgen werden“, so Lápossy. Dem kann Michael Schneck, Abteilungsleiter, von Vereinsseite nur zustimmen: „Mit der König Ludwig Schlossbrauerei Kaltenberg setzen wir weiterhin auf einen starken Partner aus der Heimat und freuen uns schon jetzt auf die nächsten 30 Jahre.“

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Fürstenfeldbruck - Am vergangenen Samstag, den 06. Juli holten die Rugby Damenmannschaft des TuS FFB den Titel als Bayerische Meisterinnen im 7er Rugby.

Gernlinden – Jede Menge los war am Vormittag des 6.

Gröbenzell – Der Fußballverein FC Grün-Weiß Gröbenzell hat Grund zum Feiern. Die D-Junioren der Spielgemeinschaft Grün-Weiß Gröbenzell/SV Lochhausen des Jahrgangs 2011 haben mit dem Erreichen des 1. Tabellenplatzes in der Kreisliga die Meisterschaft nach Hause geholt und dem Verein einen herausragenden Erfolg beschert.

Puchheim – Der Puchheimer Tanzsportclub TSC Alemana einen neuen Vorstand gewählt. Kaum hatte der Tanzsportclub die Corona Zeit überstanden, musste der Club mit einem neuen Desaster fertig werden. Das Parket im Keller des Sportzentrums an der Bürgermeister-Ertl Straße war durch eingedrungenes Wasser überschwemmt.

Gröbenzell – Am Sonntag, 5. Mai findet der Gröbenzeller Familienlauf zum 15. Mal in bewährtem, generationenübergreifendem, inklusivem und integrativem Modus rund um das Forum des Freizeitheims statt. Die beliebte Breitensportveranstaltung des 1.

Puchheim – Tai Chi ist seit vielen Jahren ein fester Bestandteil im FC Puchheim. Die Tai Chi Schwert-Gruppe kann in diesem April ihr Einjähriges feiern. Die gesundheitsfördernde Wirkung des Tai Chi mit leeren Händen, also waffenlos, sei bereits bestens belegt und nahezu jedem ein Begriff.

Maisach – Am 19. März fand die Jahreshauptversammlung der Blaskapelle Maisach statt. Der Verein blickt auf ein spielfreudiges Jahr zurück. Neben zwei Konzerten wurden wieder zahlreiche Auftritte regional und überregional gespielt. Unter anderem im MVG Museum, auf dem Nockherberg in München und beim Jubiläumsfest der Partnerkapelle Stegen in Südtirol.

Fürstenfeldbruck - Am Samstag, den 16.03.2024, lud die Abteilung Rugby des TuS Fürstenfeldbruck zur dritten Ausgabe der „Brucker 7s“ auf der Klosterwiese ein. Vier Damen- und sechs Herrenteams aus ganz Bayern traten gegeneinander in der olympischen Variante des Rugbys, sieben gegen sieben, an.