Nachdem sicherlich begünstigt durch Corona aber auch schon davor im Zuständigkeitsbereich der Germeringer Polizei der Einbruchssektor über einen relativ langen Zeitraum fast gänzlich zum Erliegen gekommen war, änderte sich dies gestern Mittag schlagartig durch die Mitteilung einer Anwohnerin aus dem Gilchinger Steinberg.
Die Polizei Germering bitte um Unterstützung und sucht nach Zeugen
Amper-Kurier Symbolbild

Gilching - Nachdem sicherlich begünstigt durch Corona aber auch schon davor im Zuständigkeitsbereich der Germeringer Polizei der Einbruchssektor über einen relativ langen Zeitraum fast gänzlich zum Erliegen gekommen war, änderte sich dies gestern Mittag schlagartig durch die Mitteilung einer Anwohnerin aus dem Gilchinger Steinberg. Die Zeugin teilte nämlich per polizeilichem Notruf um 13.00 Uhr einen gerade laufenden Einbruch von drei Tätern in das Nachbarhaus mit. Daraufhin wurden sofort alle verfügbaren Streifen zum mitgeteilten Tatort in Marsch gesetzt. Die Zeugin teilte den Kollegen mit, dass sie zunächst durch verdächtige Geräusche aus dem besagten Haus, deren Bewohner gerade nicht zuhause sind, aufmerksam geworden war und deshalb mal nach dem Rechten schauen wollte.

Nachdem sie in das Innere des Hauses gegangen war und durch Rufen auf sich aufmerksam machte, kamen ihr plötzlich auf der Treppe zum ersten Stock drei junge südländische Männer mit tief ins Gesicht gezogenen Kapuzenjacken entgegen. Einer der Männer, der einen Rucksack trug,  rempelte die 71-Jahre Gilchingerin auf seiner Flucht zur Seite, die dabei glücklicherweise nicht zu Boden fiel.  Den Rucksack hatte dieser Täter kurze Zeit nach seinem Rempler verloren.  Befüllt war er jedoch nicht wie erwartet mit vermeintlichem Diebesgut sondern  mit einer Zahnbürste, Sportsocken und Kopfhörern. Trotz einer großangelegten Fahndung in Gilching gelang den drei Einbrechern die Flucht. Bei der weiteren Tatortaufnahme stellte sich heraus, dass die drei Täter  über eine aufgehebelte Holzterrassentüre in das Einfamilienhaus eingedrungen waren, aber da sie bei der Tatausführung gestört wurden, offensichtlich ohne Tatbeute die Flucht antreten mussten.  

Bei den Einbrechern soll es sich um drei junge Männer im Alter von 20-25 Jahren handeln, die als südländisch mit Dreitagesbart beschrieben werden und allesamt mit dunklen Kapuzenjacken bekleidet gewesen sein sollen.  Es kann auch nicht ausgeschlossen werden,  dass die Täter bei ihrer Flucht einen dunklen Pkw benutzt haben könnten, der kurze Zeit vor dem bemerkten Einbruch noch in der Nähe des Tatortes abgestellt war.   

Zeugenaufruf:

Wer gestern um die Mittagszeit verdächtige Beobachtungen von drei jungen Männern am Steinberg oder in der näheren Umgebung gemacht hat, die mit dem Einbruch in Verbindung stehen könnten, wird gebeten sich bei der Germeringer Polizei unter Tel. 089-89 41 57 110 zu melden.  

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Gilching/Alling - Die Polizeiinspektion Germering war am vergangenen Mittwoch mit sechs Beamten beim bayernweiten Lkw-Kontrolltag im Einsatz und da kristallisierte sich heraus, dass für zukünftige Kontrollen die Gemeinde Gilching ein lohnendes Pflaster für derartige Kontrollen zu sein scheint.

Puchheim - Im Rahmen der Jugendverkehrserziehung schult die Polizeiinspektion Germering gemeinsam mit den Puchheimer Freiwilligen Feuerwehren derzeit die Viertklässler an allen drei Puchheimer Grundschulen zu den Gefahren des sogenannten toten Winkels. Am 12.

Gilching - Nachdem bis dato im Zuständigkeitsbereich der Germeringer Inspektion von Baustellen vorwiegend Kupferrollen das bevorzugte Ziel der Begierde von entsprechend spezialisierten Tätergruppierungen waren, gab es gestern den ersten größeren Fall, bei dem Photovoltaik-Module im größeren Stil von einer Baustelle gestohlen wurden.

Eichenau - Eine Streife der Polizei Germering kam gestern Nachmittag  zu einem Unfall in Eichenau, bei dem ein Kind verletzt wurde.  Das Unfallgeschehen lässt sich folgendermaßen zusammenfassen:  Eine 53-jährige Frau aus Bergkirchen war gegen 16.00 Uhr mit ihrem Transporter, einem Mercedes Sprinter auf der Roggensteiner Allee in  Richtung B2 unterwegs.

Germering - „Wissen Sie, weshalb wir Sie angehalten haben?“ Diesen Satz bekamen viele Fahrradfahrer in Germering am letzten Freitag zu hören.

Eichenau - E-Bikes liegen zur Zeit voll im Trend, das merkt man nicht nur daran, dass sie auf den Fahrradwegen immer häufiger zu sehen sind, weil immer mehr Radfahrer nicht mehr mit der eigenen Muskelkraft in die Pedale steigen wollen, sondern weil sie auch immer häufiger gestohlen werden.

Gilching/Germering - Autofahrer auf der A 96 Richtung München mussten den ganzen Donnerstag über viel Geduld aufwenden. Schon im morgendlichen Berufsverkehr kurz nach 7 Uhr kam es in der Galerie Germering zu einem Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen.

Alling – Heute gegen ca. 12.05 Uhr kam es im Ortszentrum in Alling zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem 66-jährigen Motorradfahrer aus dem Landkreis Starnberg und einem Autofahrer aus Germering. Nach momentanen Ermittlungsstand fuhr der Motorradfahrer mit seinem Motorrad von der B 2 kommend in Richtung Gilching.