Nach zweieinhalb Jahren Planung haben die Germerswanger Schützen ihr 100jähriges Jubiläum vereinsintern gefeiert.
Nach zweieinhalb Jahren Planung haben die Germerswanger Schützen ihr 100jähriges Jubiläum vereinsintern gefeiert.
Germerswanger Schützen

Germerswang – Nach zweieinhalb Jahren Planung haben die Germerswanger Schützen ihr 100jähriges Jubiläum vereinsintern gefeiert. Pater Schöndorf hat bei strahlendem Sonnenschein die Messe gehalten und das Fahnenband gesegnet, musikalisch gestaltet von Luitpoldmusikanten. Beim anschließenden Frühschoppen waren Festredner Schirmherr und Bürgermeister Hans Seidl, Landrat Thomas Karmasin und Gauschützenmeister Wolfgang Dietrich, der auch Plaketten des Deutschen Sportschützenbundes, des Bayerischen Sportschützenbundes und vom oberbayerischen Schützenbund dabei hatte. Als Geschenk haben alle drei einen überdimensionalen Flaschenöffner erhalten.

Vom Gauschützenmeister und als Überraschung, da zusammen mit der Vorstandschaft und hinter dem Rücken des Vorstands, wurde Günter Strauß mit dem Protektoratabzeichen seiner königlichen Hoheit Franz von Bayern ausgezeichnet. Außerdem konnten folgende Personen für langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet werden (Foto vorne von links: Karl Hirsch (40 Jahre), Manfred Golibrzuch (50), Irmgard Hirsch (40), Karin Strobl, Ingrid Halbich, Resi Thurner (alle 50), Hermine Reitmayr (40), Andrea Maurer (25), Sabine Loder (40) und Max Vötter (25). Stehend v.l. Gauschützenmeister Wolfgang Dietrich, Helmut Wegener (40), Markus Kern (25), Karl Halbich (50), Ingrid Findler, Oliver Hirsch, Richard Hillreiner, Hubert Strauß (alle 40) und Schützenmeister Günter Strauß (Protektoratabzeichen). Nachgeholt werden Stefanie und Harald Hermann, Elisabeth Mösl-Haas (25) und Paul Schmid, Christa und Willi Thoma, Robert Thurner und Annemarie Schnaith (40).

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Gernlinden – Jede Menge los war am Vormittag des 6.

Gröbenzell – Der Fußballverein FC Grün-Weiß Gröbenzell hat Grund zum Feiern. Die D-Junioren der Spielgemeinschaft Grün-Weiß Gröbenzell/SV Lochhausen des Jahrgangs 2011 haben mit dem Erreichen des 1. Tabellenplatzes in der Kreisliga die Meisterschaft nach Hause geholt und dem Verein einen herausragenden Erfolg beschert.

Puchheim – Der Puchheimer Tanzsportclub TSC Alemana einen neuen Vorstand gewählt. Kaum hatte der Tanzsportclub die Corona Zeit überstanden, musste der Club mit einem neuen Desaster fertig werden. Das Parket im Keller des Sportzentrums an der Bürgermeister-Ertl Straße war durch eingedrungenes Wasser überschwemmt.

Gröbenzell – Am Sonntag, 5. Mai findet der Gröbenzeller Familienlauf zum 15. Mal in bewährtem, generationenübergreifendem, inklusivem und integrativem Modus rund um das Forum des Freizeitheims statt. Die beliebte Breitensportveranstaltung des 1.

Puchheim – Tai Chi ist seit vielen Jahren ein fester Bestandteil im FC Puchheim. Die Tai Chi Schwert-Gruppe kann in diesem April ihr Einjähriges feiern. Die gesundheitsfördernde Wirkung des Tai Chi mit leeren Händen, also waffenlos, sei bereits bestens belegt und nahezu jedem ein Begriff.

Maisach – Am 19. März fand die Jahreshauptversammlung der Blaskapelle Maisach statt. Der Verein blickt auf ein spielfreudiges Jahr zurück. Neben zwei Konzerten wurden wieder zahlreiche Auftritte regional und überregional gespielt. Unter anderem im MVG Museum, auf dem Nockherberg in München und beim Jubiläumsfest der Partnerkapelle Stegen in Südtirol.

Fürstenfeldbruck - Am Samstag, den 16.03.2024, lud die Abteilung Rugby des TuS Fürstenfeldbruck zur dritten Ausgabe der „Brucker 7s“ auf der Klosterwiese ein. Vier Damen- und sechs Herrenteams aus ganz Bayern traten gegeneinander in der olympischen Variante des Rugbys, sieben gegen sieben, an.

Fürstenfeldbruck -  Der EV Fürstenfeldbruck hat am Samstag das Meisterturnier der bayerischen Bezirksligisten in der Altersklasse U13 ausgerichtet. Qualifiziert waren die Tabellenführer und Tabellenzweiten der beiden Bezirksligagruppen.