Die Erbsensuppe der Offizierschule der Luftwaffe auf dem Brucker Christkindlmarkt ist für viele Besucher ein Muss. Im vergangenen Jahr haben die fleißigen freiwilligen Helfer rund 4.000 Liter zubereitet.
Die Erbsensuppe der Offizierschule der Luftwaffe auf dem Brucker Christkindlmarkt ist für viele Besucher ein Muss. Im vergangenen Jahr haben die fleißigen freiwilligen Helfer rund 4.000 Liter zubereitet.
Stadt FFB

Fürstenfeldbruck – Die Erbsensuppe der Offizierschule der Luftwaffe auf dem Brucker Christkindlmarkt ist für viele Besucher ein Muss. Im vergangenen Jahr haben die fleißigen freiwilligen Helfer rund 4.000 Liter zubereitet. Ausgegeben wurde die schmackhafte Suppe wieder gegen einen freiwilligen Obolus. Und die Besucher zeigten sich spendabel: Es kamen insgesamt 15.483,76 Euro zusammen. Wie immer geht die eine Hälfte an das Bundeswehr Sozialwerk und das Soldatenhilfswerk. Das Sozialwerk hilft unbürokratisch Familien in Notlagen, das Soldatenhilfswerk wird mit seinem Anteil Freizeiten für Kinder und Jugendliche mit Behinderung unterstützen. Über je 1.935,45 Euro freuen sich die Brucker Tafel, die Caritas Werkstatt für Menschen mit Behinderung, der Integrative Schulkindergarten der Stiftung Kinderhilfe und die BRK-Kinderkrippe Krabbelkäfer.

General Stefan Scheibl bedankte sich bei der symbolischen Scheckübergabe bei den Soldaten und dem Küchenteam für das Engagement in ihrer Freizeit. Er bedauerte, dass man wetterbedingt die angepeilte 20.000-Euro-Marke nicht geschafft habe. OB Christian Götz, der gemeinsam mit ihm eine Ausgabe-Schicht der „Erbsensuppe deluxe“ übernommen hatte, schloss sich dem Dank an und freute sich, dass erneut in der Stadt ansässige soziale Einrichtungen unterstützt werden. Von Scheibl bekam er die Zusage, dass die Bundeswehr auch heuer wieder am Christkindlmarkt dabei sein wird – vermutlich ein letztes Mal.     red

Bei der symbolischen Spendenübergabe der Aktion Erbsensuppe waren dabei (v. l.):  OB Christian Götz, Alexander Huber (Vorstand Stiftung Kinderhilfe), General Stefan Scheibl (Kommandeur Offizierschule der Luftwaffe), Hans-Joachim Schletter (Leiter Brucker Tafel), Georg Marks (Bürgerstiftung für den Landkreis Fürstenfeldbruck, Tafel-Logistik), Oberfeldwebel Kevin Florian Zieglmeier (Organisator Aktion Erbsensuppe) sowie (sitzend v. l.) Thomas Heilmann (Leiter Caritas Werkstatt für Menschen mit Behinderung) und Dennis Behrendt (Kreisgeschäftsführer BRK Fürstenfeldbruck.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Gilching  - Die Aufregung war groß. Mitten am Gilchinger Marktplatz landete am Mittwoch die Rakete "Spacebuzz One" der Deutschen Raumfahrt-Agentur im DLR. Zwar liegend auf einem Schwerlasttransporter, doch nicht weniger interessant.

Gilching – Absolut einig waren sich die Delegierten als CSU-Abordnungen der Landkreise Starnberg und Landsberg sowie der Stadt Germering  bei der Wahl ihres CSU-Direkt-Kandidaten für die Bundestags-Wahl 2025.

Gilching – Die Gratulanten standen Schlange. Zwar war es lediglich ein zwanzigster Geburtstag, doch den feierte eine Schule, für deren Überleben in der Vergangenheit nicht nur viele Eltern und Lehrer sondern auch Politiker gekämpft hatten.

Landkreis - Die Gemeinde Egenhofen und der Landkreis Fürstenfeldbruck beabsichtigen den Neubau eines Geh- und Radweges entlang der Kreisstraße FFB 2 zwischen Unterschweinbach und Oberwei-kertshofen. Gleichzeitig erfolgt eine Fahrbahnverbreiterung in den Kurvenbereichen der Kreisstraße FFB 2. Die umfangreichen Bauarbeiten haben nun begonnen.

Fürstenfeldbruck – Der BRK-Kreisverband Fürstenfeldbruck hat insgesamt 1200 Ehrenamtliche, die im Rettungsdienst, im Katastrophenschutz, in den Gemeinschaften Wohlfahrt und Soziales, bei der Wasserwacht, den Bereitschaften und im Jugendrotkreuz unentgeltlich Hilfe leisten und sich für andere einsetzen.

Germering - Am 26. Juli beginnen in Paris die Olympischen Spiele. Dieses einmalige Ereignis darf auch im Französischunterricht des Carl-Spitzweg-Gymnasiums nicht fehlen. Aus diesem Grund organisierte das P-Seminar Französisch unter Leitung von Johannes Truckenmüller eine Mini-Olympiade für die 7. Klassen. Diese fand am 11.

Gilching - Nach dem erfolgreichen Start der Fahrgastinformations-Anzeiger an den Bahnhöfen Gilching-Argelsried und Neugilching erweitert die Gemeinde Gilching nun ihr dynamisches Fahrgastinformationssystem (DFI).

Maisach – „Störche gelten als Glücksbringer. Die Maisacher Brauereistörche auf dem alten Kamin hatten dieses Jahr selbst eine gehörige Portion davon. Ein Jungtier hat die widrigen Wetterverhältnisse, denen fast alle anderen Storchenjungen im Landkreis zum Opfer fielen, überlebt.