Eigentlich hätte der Motorsportclub Olching an Fronleichnam sein traditionelles internationales Speedwayrennen austragen wollen – doch auch die Motorsportszene war nun monatelang durch das Coronavirus lahmgelegt.
Es handelt sich hierbei um spezielle Luftkissen in den Kurven, die bei Stürzen den Aufprall abmildern.
MSC Olching

Olching - Eigentlich hätte der Motorsportclub Olching an Fronleichnam sein traditionelles internationales Speedwayrennen austragen wollen – doch auch die Motorsportszene war nun monatelang durch das Coronavirus lahmgelegt. Eine richtig bombastische Großveranstaltung hätten sich die Olchinger Organisatoren in diesem Jahr vorgestellt, denn es handelt sich um ein wichtiges Jubiläumsjahr beim MSC Olching: im Oktober wird der Verein 70 Jahre alt. Olchings Bahnsport-Superstar Martin Smolinski kommentierte den Ausfall der Veranstaltung treffend mit den Worten „Fronleichnam ohne Speedway in Olching ist wie Frühstücken ohne Brot!“ Ab 14.00 Uhr hätten in Olching die Motoren gedröhnt, es wäre roter Sand aufgewirbelt worden und der unverkennbare Duft von Methanol, gemischt mit Rizinusöl, hätte den Fans um die Nase geweht. Stattdessen herrschte diesmal am 11. Juni völlige Stille.

Nun rückt die Rückkehr des Speedwaysports in den Amperauen in greifbare Nähe - seit dem 12. Juni sind in der Olchinger „Maxlrainer Arena“ die nagelneuen Airfences aufgebaut. Es handelt sich hierbei um spezielle Luftkissen in den Kurven, die bei Stürzen den Aufprall abmildern. Sie strahlen in den Olchinger Farben Gelb und Blau und sorgen dafür, dass den Fahrern auch weiterhin die größtmögliche Sicherheit beim Ausüben ihres Lieblingssports geboten wird. Der Plan ist nun, die Olchinger Speedwaysaison in Kürze starten zu lassen. Zwar entsprechend der derzeit gültigen Vorgaben leider noch ohne Zuschauer, aber immerhin mit dem unverkennbaren Sound der Speedwaymotoren. Damit käme ein weiteres Stück Normalität zurück in die Stadt Olching.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Fürstenfeldbruck - Angesichts der Coronakrise und geschlossenen Bädern hatten die Fürstenfeldbrucker Wasserraten ihr Trainingsrevier bereits frühzeitig ins Freiwasser verlegt. Kaum das die heimischen Seen wenigstens neoprentaugliche Temperaturen erreicht hatten, ging es unter Anleitung von Chefcoach Stefan Sponer unter anderem regelmäßig zum Wörthsee.

Olching - Martin Smolinski saß neun Wochen nach seinem schweren Unfall in Leipzig und einer Pipkin-4-Fraktur (Oberschenkelkopf und Pfannenbruch) am vergangenen Wochenende wieder auf dem Speedway-Bike.

Olching - Der Profigolfer Bernhard Langer besuchte den Golfclub Olching, der nach seiner Modernisierung zu einem der besten und anspruchsvollsten Plätze in Deutschland zählt. Dabei ließ er sich nicht nehmen eine Runde auf dem 18-Loch Meisterschaftsplatz zu spielen. “Ich kann dem Club zu seiner Anlage nur gratulieren. Es ist wirklich ein toller und sehr schwerer Platz.

Fürstenfeldbruck - Die Fursty Razorbacks, American Football-Abteilung des TuS  Fürstenfeldbruck, bieten in diesem  Sommer zum ersten Mal ein 5-tägiges Trainingscamp als Ferienangebot für Kinder und Jugendliche an.

Fürstenfeldbruck - Im allgemeinen Sportbericht würde es heißen: Sensationeller Erfolg der Tennis-Senioren des TC Fürstenfeldbruck über die Favoriten des 1860 München. Zum ersten Punktspiel der oberbayerischen Tennis-Bezirksliga mussten die Brucker TC-Tennis-Oldies bei den 60ern in München antreten. Die galten gem. aller bisherigen Daten als haushoher Favorit.

Gröbenzell - Rugby Gröbenzell hat das Training wieder aufgenommen. Seit 1. Juli kann die Rugby-Abteilung des 1.

Alling - „Die Allinger Sportler brennen darauf, den Trainingsbetrieb in der Sporthalle wieder aufzunehmen“, weiß Allings Sportreferentin im Gemeinderat, Ingrid Schilling, die in regem Kontakt mit den Vereinsverantwortlichen steht.

Germering/Gilching - Auch 2020 ist die Benefizfahrt von einigen Hobbyrennradfahrern an den Gardasee seit langem geplant gewesen. Um ein Haar hätte ein behüllter RNA-Strang namens Corona das Projekt dieses Jahr vereitelt. Aber gerade rechtzeitig wurden die Grenzen von Italien nach Österreich am 16.