Gestern Vormittag kam es in der Unteren Bahnhofstraße in Germering zu einem Verkehrsunfall, wobei eine Person leicht verletzt wurde. Gegen 09.20 Uhr befuhr ein 86-jähriger Germeringer mit seinem Pkw Daimler-Chrysler die Untere Bahnhofstraße in Richtung Bahnhof Unterpfaffenhofen.
Amper-Kurier

Germering - Gestern Vormittag kam es in der Unteren Bahnhofstraße in Germering zu einem Verkehrsunfall, wobei eine Person leicht verletzt wurde. Gegen 09.20 Uhr befuhr ein 86-jähriger Germeringer mit seinem Pkw Daimler-Chrysler die Untere Bahnhofstraße in Richtung Bahnhof Unterpfaffenhofen. Eine 52-jährige Münchnerin wollte zu dieser Zeit die Untere Bahnhofstraße am Fußgängerüberweg, der sich vor dem Kreisverkehr befindet, in Richtung Bahnhof überqueren. Der Pkw-Fahrer übersah dies jedoch und touchierte die Fußgängerin. Nach derzeitigen Erkenntnissen fuhr der Pkw glücklicherweise Schrittgeschwindigkeit, sodass es zu einem leichten Zusammenstoß kam. Die Fußgängerin verletzte sich leicht und kam nach medizinischer Versorgung vor Ort zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus.

Gestern Nachmittag kam es auf der „Germeringer Spange“ zu einem Unfall mit mehreren Fahrzeugen. Gegen 15.45 Uhr befuhr ein 35-jähriger Germeringer mit seinem Pkw Toyota die Germeringer Straße (St 2544) von Planegg kommend in Richtung Bundesstraße B2. Auf Höhe der Kreuzung zur Landsberger Straße musste der Toyota-Fahrer verkehrsbedingt bremsen. Die hinter ihm fahrenden Pkws, ein BMW einer 40-jährigen Münchnerin sowie ein VW einer 56-jährigen Maisacherin, konnten noch abbremsen, ein 48-jähriger Augsburger mit seinem VW jedoch nicht mehr. In der Folge fuhr der Augsburger zunächst auf den vor ihm fahrenden VW der Maisacherin auf, schob diesen auf den davor befindlichen BMW und diesen wiederum auf den Toyota auf. Durch den Aufprall wurden die Münchnerin und die Maisacherin leicht verletzt, eine medizinische Behandlung vor Ort war nicht erforderlich. An allen Fahrzeugen entstand ein erheblicher Sachschaden, der insgesamt auf über 25.000 Euro geschätzt wird. Zudem waren der Toyota und der VW der Maisacherin nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Am Dienstagnachmittag parkte gegen 15.00 Uhr ein 24-jähriger Germeringer seinen schwarzen Mercedes in der Dornierstraße in Germering. Als er am Mittwoch gegen 07.45 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkam, stellte er fest, dass der linke Außenspiegel abgebrochen war. Des Weiteren waren an der linken Fahrzeugseite Kratzer sichtbar. Der entstandene Schaden wird auf über 3.000 Euro geschätzt. Der unbekannte Unfallverursacher entfernte sich, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachgekommen zu sein, von der Unfallstelle. Die Polizei Germering ermittelt nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter 089/894157-0 zu melden.

Gestern Abend kam es beim Einfahren auf die B2 zu einem Verkehrsunfall, der eine kurzzeitige Sperrung der B2 erforderlich machte. Gegen 18.15 Uhr  wollte ein 35-jähriger Olchinger mit seinem Pkw Fiat von der „Germeringer Spange“ auf die B2 in Richtung Puchheim einfahren. Zu dieser Zeit warteten bereits mindestens zwei weitere Fahrzeuge auf dem Einfädelungsstreifen. Der Olchinger wollte schließlich eine kleine Lücke im Durchgangsverkehr nutzen und zog an allen wartenden Fahrzeugen vorbei auf die B2, verschätzte sich hierbei jedoch und kollidierte mit dem von hinten ankommenden Mazda einer 52-jährigen Puchheimerin. Infolge dessen stieß er noch mit einem entgegenkommenden Suzuki eines 48-jährigen Münchners zusammen. Der Olchinger wurde vor Ort medizinisch untersucht, eine weitere Behandlung wurde abgelehnt. Die anderen Unfallbeteiligten blieben glücklicherweise unverletzt. An allen Fahrzeugen entstand ein erheblicher Sachschaden, der insgesamt auf über 20.000 Euro geschätzt wird. Der Fiat sowie der Mazda mussten abgeschleppt werden. Die Bundesstraße musste für ca. 30 Minuten gesperrt werden.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Fürstenfeldbruck - Mit einem Kranaufbau seines Lastwagens blieb ein Fahrer am 19. Mai an gleich drei Brücken der B471 hängen und sorgte für erhebliche Verkehrsstörungen. Der 47-Jährige vergaß den Kran vor der Fahrt vollständig einzufahren.

Fürstenfeldbruck - Ein 14-jähriger Radfahrer zog sich am 20. Mai bei einem Sturz erhebliche Prellungen und Schürfwunden zu. Der Schüler war gegen 14.15 Uhr mit seinem Fahrrad auf der Schöngeisinger Straße stadtauswärts unterwegs, als vor ihm in Höhe Auf der Lände ein silberfarbenes Auto rückwärts ausparkte.

Landkreis - Im Verlauf der letzten Woche wurden im Zuständigkeitsbereich der Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck mehrfach Kinder und Jugendliche von einem bisher unbekannten Tatverdächtigen angesprochen und teilweise auch belästigt. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck führt die Ermittlungen in den im Folgenden beschriebenen Fällen.

Eichenau – Die Bundespolizei konnte in der Nacht von Freitag auf Samstag zwei Männer vorläufig festnehmen, die einen 36-Jährigen an der S-Bahn Haltestelle Eichenau geschlagen und mit einem Messer bedroht haben sollen. Der Mann filmte beide zuvor, weil er vermutete, sie stehlen ein Fahrrad.

Germering - Ein bislang unbekannter Einbrecher konnte nun anhand seiner DNA Spuren an zwei Tatorten im hiesigen Dienstbereich überführt werden. Der Polizei Germering gelang somit die Aufklärung von zwei schadenträchtigen Einbrüchen aus den Jahren 2019 und 2021.

Fürstenfeldbruck - Die Polizeiinspektion Fürstenfeldbruck zeigt sich mit dem ersten Volksfestwochenende nach der coronabedingten Zwangspause weitestgehend zufrieden. Trotz der zahlreichen Besucher kam es lediglich zu zwei körperlichen Auseinandersetzungen.

+++UPDATE+++

Genauer Hergang des tragischen Personenunfalls in Neugilching weiter unklar

Olching - Am 21.04.2022 gegen 14:00 Uhr befuhr ein 46-jähriger Mann mit seinem Kraftrad die rechte von drei Fahrspuren der A 8 in Fahrtrichtung München. Kurz vor dem Autobahndreieck München-Eschenried herrschte noch Rückstau einer vorrausgegangenen Höhenkontrolle mit Vollsperre der Eschenrieder Spange vor dem Allacher Tunnel.