Beim Aufstieg in die erste polnische Liga war Martin Smolinski eine der tragenden Stützen für das Team des AC Landshut und auch zu Saisonbeginn konnte Smolinski noch für die Trans MF Landshut Devils an den Start gehen, doch dann folgte die Hüft-OP und die Devils mussten die Saison 2022 ohne ihren Kapitän bestreiten.
Die Hüftoperation ist inzwischen Geschichte und Smolinski drehte zum Ende der Saison auch wieder erfolgreich am Gashahn und ist nun entschlossen auch 2023 wieder erfolgreich für die Trans MF Devils Landshut an den Start zu gehen.
Martin Smolinski

Olching - Beim Aufstieg in die erste polnische Liga war Martin Smolinski eine der tragenden Stützen für das Team des AC Landshut und auch zu Saisonbeginn konnte Smolinski noch für die Trans MF Landshut Devils an den Start gehen, doch dann folgte die Hüft-OP und die Devils mussten die Saison 2022 ohne ihren Kapitän bestreiten. Die Devils schafften es ohne ihren Kapitän in die Play-Offs und sicherten dadurch auch den Klassenerhalt und damit auch den Verbleib in der ersten polnischen Liga.

Die Hüftoperation ist inzwischen Geschichte und Smolinski drehte zum Ende der Saison auch wieder erfolgreich am Gashahn und ist nun entschlossen auch 2023 wieder erfolgreich für die Trans MF Devils Landshut an den Start zu gehen. „Wir hatten gute Gespräche und ich habe mich dazu entschlossen meinen Vertrag für die kommenden Saison zu verlängern“, kommentierte er seine Vertragsverlängerung, „die Zusammenarbeit im Team, mit dem Club und vor allem auch den Fans die uns immer wieder pushen macht mächtig Spaß und ich freue mich auch weiterhin ein Teil der Devils-Familie zu sein.“

Auch von Landshuter Seite ist man erfreut, auch weiterhin auf Martin bauen zu können. „Ein fitter Martin Smolinski ist auch in der eWinner 1.Liga ein Topfahrer, und wir sind zuversichtlich, dass er in der kommenden Saison wieder voll angreifen kann“, so Teammanger Klaus Zwerschina.        red

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Germering - Zur diesjährigen Südbayerischen Judomeisterschaft der Jugend U13 hat sich Benjamin Schaubhut überlegen den Titel „Südbayerischer Meister“ in der Klasse bis 40 Kilogramm erkämpft.

Malching - Neu gewählt haben die Malchinger Burschen ihre Vorstandschaft. Bevor es an die Wahlurnen ging, berichtete Vorstand Markus Vetterl über das abgelaufene Jahr, bei dem Ausgaben wie eine neue Vereinsjacke ein wesentlicher Posten im Haushalt waren.

Germering - Das Germeringer Urgestein Stefan Sohr bestritt am vergangenen Samstag, beim Benefizspiel zu Gunsten der Erdbebenopfer in der Türkei und Syrien, sein letztes Spiel im Wanderers-Trikot.

Mammendorf - Mit der Jahreshauptversammlung am 03. März im Bürgerhaus Mammendorf startete der Trachtenverein D’Moasawinkler in ein neues Vereinsjahr. Bürgermeister Josef Heckl, Kulturreferent Toni Fasching und Altbürgermeister Hans Thurner übernahmen die Wahlleitung.

Germering - Wahrlich kein Leckerbissen war die Freitagspartie der Wanderers gegen den Tabellenzweiten SC Reichersbeuern im Polariom. Wenig Speed und viele Abspielfehler auf beiden Seiten sorgten im ersten Drittel dafür, dass es wenig spielerische Highlights zu bestaunen gab.

Gröbenzell - Seit 2020 ist der Gröbenzeller Fairtrade Ball - in einer leicht an die Vereinsfarben angepassten Farbvariante - offizieller Spielball beim FC Grün-Weiß Gröbenzell. Jetzt ist mit vielen Spielern und Spielerinnen des FC Grün-Weiß hierzu ein Musikvideo veröffentlicht worden.

Fürstenfeldbruck – Können Papageien wählen? Sicherlich nicht, was Wahlen im politischen Sinn betrifft, aber sie können sich durchaus ungewollt einmischen! So geschehen bei der jüngsten Vollversammlung mit Neuwahlen und Kassenbericht beim Brucker Musik- und Kulturverein SUBKULTUR.

Jesenwang - Bürgermeister Erwin Fraunhofer eröffnete das Festjahr „1250 Jahre Jesenwang“ am Neujahrstag mit den KHV-Böllerschützen und Goißlern. Böllerschützenmeister und 2. Vorstand Helmut Tengg-Schlemmer wünschte der gesamten Gemeinde und allen Bürgern ein friedvolles und ereignisreiches Festjahr 2023.