- Aufgrund eines Unfalls in der Feursstraße im Bereich der Bushaltestelle Ferdinandstraße bei der zwei Kinder schwer verletzt wurden, hat Bürgermeister Andreas Magg das städtische Ordnungsamt beauftragt, den Unfallhergang in Zusammenarbeit mit der Polizei zu eruieren und bereits Maßnahmen zur Verbesserung der Übergangssituation erneut und im Lichte des Unfalls zu prüfen.
Die Stadt Olching sucht eine Lösung um diesen Unfallschwerpunkt zu entschärfen
Polizei Olching

Olching - Aufgrund eines Unfalls in der Feursstraße im Bereich der Bushaltestelle Ferdinandstraße bei der zwei Kinder schwer verletzt wurden, hat Bürgermeister Andreas Magg das städtische Ordnungsamt beauftragt, den Unfallhergang in Zusammenarbeit mit der Polizei zu eruieren und bereits Maßnahmen zur Verbesserung der Übergangssituation erneut und im Lichte des Unfalls zu prüfen.

Für diesen Bereich wurde bereits vor geraumer Zeit nach Möglichkeiten gesucht, die jedoch bisher nicht rechtssicher umsetzbar waren. Nach intensiver Abstimmung mit der Aufsichtsbehörde im Landratsamt konnte zumindest seinerzeit erreicht werden, dass die Temporeduzierung auf 30 km/h über den Haltestellen-Bereich hinaus ausgeweitet werden durfte.

Insbesondere eine Mittelinsel, die ein sicheres Überqueren ermöglicht, war aufgrund der beengten Platzverhältnisse nicht umsetzbar gewesen. Für einen Verkehrsüberweg – Zebrastreifen - sind sehr strenge rechtliche Vorgaben gegeben, die nicht durch die Stadt ausgeblendet werden dürfen. Die notwendigen Verkehrszählungen wurden jedoch bereits heute erneut beauftragt, möglicherweise hat sich die Situation vor Ort inzwischen geändert.

Es soll nun endgültig eine Lösung gefunden werden, da die Bushaltestelle immer stärker genutzt wird und auch zunehmend von Kindern und Jugendlichen, wie auch von den Bewohnern der Senioren- und Behinderteneinrichtungen. Bürgermeister Andreas Magg will sich daher kurzfristig mit den zuständigen Fach- und Aufsichtsbehörden, insbesondere dem Landratsamt, abstimmen damit eine schnelle und sichere Übergangssituation geschaffen werden kann. „Mit einer Bedarfsampel, die auch zunächst testweise und kurzfristig eingerichtet werden könnte, würde die Situation sicherlich deutlich verbessert werden!“, so der Bürgermeister, der den verletzten Kindern schnellste Genesung wünscht.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Landkreis – Das Landratsamt veröffentlicht auf seiner Homepage (www.lra-ffb.de) aktuelle Infos rund um Corona. Die Zahlen werden ab sofort nur noch zweimal wöchentlich von der Kreisbehörde bekanntgegeben.

Landkreis - Bundesweit können Fahrgäste von 1. Juni bis 31. August 2022 im Rahmen des Entlastungspakets der Bundesregierung die öffentlichen Nahverkehrsmittel für nur neun Euro pro Monat nutzen.

Landkreis Starnberg - „Familienleben Starnberg“ heißt die neue Internetseite, die ab sofort allen Familien im Landkreis Starnberg zur Verfügung steht. Ein Herunterladen ist nicht erforderlich, vielmehr können Eltern unter www.familienleben-sta.de direkt vom Laptop, PC, Handy oder Tablet auf die Inhalte zugreifen.

Landkreis - Im Rahmen der Bayerischen Themenwochen unter dem Motto „Im Team Energiewende und Klimaschutz gemeinsam denken“ planen die Städte Germering und Puchheim gemeinsam mit der Gemeinde Gilching und dem Klimaschutzmanagement des Landkreises Fürstenfeldbruck am Samstag, 4. Juni, eine Fahrradtour zu verschiedenen Freiflächen-Photovoltaikanlagen.

Fürstenfeldbruck - Der Fachbereich Tourismus des Landratsamts Fürstenfeldbruck sucht Hotellerie-, Gastronomie- und Freizeitbetriebe, die barrierefrei ausgestattet sind oder spezielle barrierefreie Angebote für Menschen mit Behinderungen offerieren. Das Landratsamt Fürstenfeldbruck strebt eine Neuauflage der bestehenden Broschüre „Reisen für Alle – Zertifizier

Mammendorf - Der Förderverein des Freizeitparks Mammendorf hat in den letzten Jahren viele Spenden gesammelt und Mitgliedsbeiträge angespart, um am Badesee einen Fitness-Parcours anlegen zu können. Rund 40.000 € wurden hier investiert, damit die Besucherinnen und Besucher des Badesees beim Freizeitpark auch etwas für ihre Fitness tun können.

Fürstenfeldbruck – Viele Vorschusslorbeeren gab es von der Stadtspitze und beteiligten Mitorganisatoren für ein neues Projekt im Herzen der Amperstadt.

Fürstenfeldbruck - Am letzten Aprilwochenende ist die Breze, die an der Hauptstraße/Ecke Brezngasserl hing, gestohlen worden. Die von der Öffentlichkeitsarbeit hierzu verschickte Pressemitteilung fand großes Interesse bis in die überregionalen Medien.