Im Auftrag der Stadtwerke Olching Stromnetzgesellschaft erbaut die Bayernwerk AG an der Hugo-Brunninger-Straße ein neues Umspannwerk. Dieses soll das bisherige Umspannwerk im Ilzweg ab seiner Fertigstellung in 2021 bzw. nach Rückbau der alten Leitungen komplett ersetzen.
Auf Wunsch der Stadt wurde für das neue Umspannwerk ein 8000qm großes Grundstück außerhalb des direkten Stadtgebiets gekauft.
Stadt Olching

Olching - Im Auftrag der Stadtwerke Olching Stromnetzgesellschaft erbaut die Bayernwerk AG an der Hugo-Brunninger-Straße ein neues Umspannwerk. Dieses soll das bisherige Umspannwerk im Ilzweg ab seiner Fertigstellung in 2021 bzw. nach Rückbau der alten Leitungen komplett ersetzen. Auf Wunsch der Stadt wurde für das neue Umspannwerk ein 8000qm großes Grundstück außerhalb des direkten Stadtgebiets gekauft. Dies hat den Vorteil, dass die durch die Amperauen und Teile Estings verlaufende Hochspannungsleitung erdverlegt und rückgebaut wird und aus dem sichtbaren Stadtbild verschwindet.

Am neuen Standort entsteht ein zentrales Betriebsgebäude für die neue 20-kV-Schaltanlage sowie für die Unterbringung der Schutz- und Steuerungstechnik und den Eigenbedarfseinrichtungen für die AC- und DC-Versorgung. In unmittelbarer Nähe des zentralen Betriebsgebäudes werden neue Fundamente für zwei 600A Erdschlusskompensationseinheiten errichtet. Die Technik wird ausschließlich digital gesteuert, so dass kein Personal direkt vor Ort notwendig ist. Das Umspannwerk am Ilzweg steht aufgrund seines Alters am Rande seiner technischen Möglichkeiten und hätte deshalb sowieso rundumerneuert werden müssen.

Für Geschäftsführer Thomas Grulke ist dies ein wichtiger Schritt für die zukünftige sichere Stromversorgung in Olching: „Die Stadtwerke Olching Stromnetzgesellschaft wird ab Januar 2021 für das gesamte Stromnetz in Olching die volle Verantwortung tragen. Daher ist es wichtig, das Stromnetz bereits jetzt auf die Zukunft vorzubereiten, indem wir ein modernes Umspannwerk errichten und somit Olching eine sichere Stromversorgung für die Zukunft bieten.“

Der erste Bürgermeister der Stadt Olching, Andreas Magg, ergänzt: “Auf Wunsch des Stadtrats haben wir gemeinsam mit der Stadtwerke Olching Stromnetzgesellschaft nach einer Lösung gesucht, die Hochspannungsleitung über den Amperauen in die Erde zu verlegen. Dies ist mit einem Grundstück auf derselben Seite der Amper nun möglich und wird entscheidend zu einem schönen Stadtbild beitragen.“ Die Gesamtinvestitionskosten für das neue Umspannwerk betragen rund 5 Millionen Euro und werden von der Stadtwerke Olching Stromnetzgesellschaft getragen.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Germering - 1000 Schritte soll man täglich gehen, heißt es allenthalben. Doch dafür braucht es gesunde Füße. Für einen Beitrag über Fußgesundheit hat nun das Bayerische Fernsehen am 17. September einen Tag lang an unserer Kneippanlage und dem beliebten Barfußpfad gedreht.

Germering - Wieder für sie da! Die "Kümmerfee" in Germering hat die Wiederaufnahme des häuslichen Besuchsdienstes für kranke Kinder im September 2020 wieder aufgenommen.

Fürstenfeldbruck - Das bayerische Testzentrum Fürstenfeldbruck für Untersuchungen auf das Corona-Virus hat seine ersten Belastungsproben gut überstanden. In den ersten 15 Tagen seit Start am 1. September wurden 3.177 Abstriche vorgenommen.

Fürstenfeldbruck - Nachdem im Juli 2019 vom Brucker Stadtrat ein Grundsatzbeschluss zur Radverkehrsförderung befasst wurde und man sich somit das Ziel gesetzt hat, den Radverkehrsanteil von 16 Prozent (2017) auf 25 Prozent bis zum Jahr 2025 zu erhöhen, gingen im August gleich zwei Sachanträge zur Einführung von Fahrradstraßen bei der Verwaltung ein.

Fürstenfeldbruck - An der Amperbrücke muss ein Kabelschacht ausgetauscht werden. Daher kommt es zwischen 21. und 25. September zu Verkehrsbehinderungen und einer Umleitung im Stadtgebiet.

Fürstenfeldbruck - Mit einem feierlichen Appell auf dem Airforce-Platz im Fliegerhorst Fürstenfeldbruck hat die Offizierschule der Luftwaffe am 11.09.2020 den 119.Offizierlehrgang der Offizieranwärter des Truppendienstes verabschiedet.

Gilching – Nach jahrelanger Suche nach einer Heimat für die Musikschule Gilching steht den rund 1000 Schülern nun das umgebaute BRK-Pflegeheim an der Rosenstraße zur Verfügung. Die Umbau-Kosten von rund zwei Millionen teilten sich Gemeinde und der Freistaat Bayern.

Gilching  – Die Gemeinde Gilching zählt rund hundert Vereine. Sie decken ein breites Spektrum an Unterhaltung, Handwerk, Brauchtum, Bildung und Sozialleistungen ab. Um diesen Service zu leisten, braucht es Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren.