Im Auftrag der Stadtwerke Olching Stromnetzgesellschaft erbaut die Bayernwerk AG an der Hugo-Brunninger-Straße ein neues Umspannwerk. Dieses soll das bisherige Umspannwerk im Ilzweg ab seiner Fertigstellung in 2021 bzw. nach Rückbau der alten Leitungen komplett ersetzen.
Auf Wunsch der Stadt wurde für das neue Umspannwerk ein 8000qm großes Grundstück außerhalb des direkten Stadtgebiets gekauft.
Stadt Olching

Olching - Im Auftrag der Stadtwerke Olching Stromnetzgesellschaft erbaut die Bayernwerk AG an der Hugo-Brunninger-Straße ein neues Umspannwerk. Dieses soll das bisherige Umspannwerk im Ilzweg ab seiner Fertigstellung in 2021 bzw. nach Rückbau der alten Leitungen komplett ersetzen. Auf Wunsch der Stadt wurde für das neue Umspannwerk ein 8000qm großes Grundstück außerhalb des direkten Stadtgebiets gekauft. Dies hat den Vorteil, dass die durch die Amperauen und Teile Estings verlaufende Hochspannungsleitung erdverlegt und rückgebaut wird und aus dem sichtbaren Stadtbild verschwindet.

Am neuen Standort entsteht ein zentrales Betriebsgebäude für die neue 20-kV-Schaltanlage sowie für die Unterbringung der Schutz- und Steuerungstechnik und den Eigenbedarfseinrichtungen für die AC- und DC-Versorgung. In unmittelbarer Nähe des zentralen Betriebsgebäudes werden neue Fundamente für zwei 600A Erdschlusskompensationseinheiten errichtet. Die Technik wird ausschließlich digital gesteuert, so dass kein Personal direkt vor Ort notwendig ist. Das Umspannwerk am Ilzweg steht aufgrund seines Alters am Rande seiner technischen Möglichkeiten und hätte deshalb sowieso rundumerneuert werden müssen.

Für Geschäftsführer Thomas Grulke ist dies ein wichtiger Schritt für die zukünftige sichere Stromversorgung in Olching: „Die Stadtwerke Olching Stromnetzgesellschaft wird ab Januar 2021 für das gesamte Stromnetz in Olching die volle Verantwortung tragen. Daher ist es wichtig, das Stromnetz bereits jetzt auf die Zukunft vorzubereiten, indem wir ein modernes Umspannwerk errichten und somit Olching eine sichere Stromversorgung für die Zukunft bieten.“

Der erste Bürgermeister der Stadt Olching, Andreas Magg, ergänzt: “Auf Wunsch des Stadtrats haben wir gemeinsam mit der Stadtwerke Olching Stromnetzgesellschaft nach einer Lösung gesucht, die Hochspannungsleitung über den Amperauen in die Erde zu verlegen. Dies ist mit einem Grundstück auf derselben Seite der Amper nun möglich und wird entscheidend zu einem schönen Stadtbild beitragen.“ Die Gesamtinvestitionskosten für das neue Umspannwerk betragen rund 5 Millionen Euro und werden von der Stadtwerke Olching Stromnetzgesellschaft getragen.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Gilching  - Die Aufregung war groß. Mitten am Gilchinger Marktplatz landete am Mittwoch die Rakete "Spacebuzz One" der Deutschen Raumfahrt-Agentur im DLR. Zwar liegend auf einem Schwerlasttransporter, doch nicht weniger interessant.

Gilching – Absolut einig waren sich die Delegierten als CSU-Abordnungen der Landkreise Starnberg und Landsberg sowie der Stadt Germering  bei der Wahl ihres CSU-Direkt-Kandidaten für die Bundestags-Wahl 2025.

Gilching – Die Gratulanten standen Schlange. Zwar war es lediglich ein zwanzigster Geburtstag, doch den feierte eine Schule, für deren Überleben in der Vergangenheit nicht nur viele Eltern und Lehrer sondern auch Politiker gekämpft hatten.

Landkreis - Die Gemeinde Egenhofen und der Landkreis Fürstenfeldbruck beabsichtigen den Neubau eines Geh- und Radweges entlang der Kreisstraße FFB 2 zwischen Unterschweinbach und Oberwei-kertshofen. Gleichzeitig erfolgt eine Fahrbahnverbreiterung in den Kurvenbereichen der Kreisstraße FFB 2. Die umfangreichen Bauarbeiten haben nun begonnen.

Fürstenfeldbruck – Der BRK-Kreisverband Fürstenfeldbruck hat insgesamt 1200 Ehrenamtliche, die im Rettungsdienst, im Katastrophenschutz, in den Gemeinschaften Wohlfahrt und Soziales, bei der Wasserwacht, den Bereitschaften und im Jugendrotkreuz unentgeltlich Hilfe leisten und sich für andere einsetzen.

Germering - Am 26. Juli beginnen in Paris die Olympischen Spiele. Dieses einmalige Ereignis darf auch im Französischunterricht des Carl-Spitzweg-Gymnasiums nicht fehlen. Aus diesem Grund organisierte das P-Seminar Französisch unter Leitung von Johannes Truckenmüller eine Mini-Olympiade für die 7. Klassen. Diese fand am 11.

Gilching - Nach dem erfolgreichen Start der Fahrgastinformations-Anzeiger an den Bahnhöfen Gilching-Argelsried und Neugilching erweitert die Gemeinde Gilching nun ihr dynamisches Fahrgastinformationssystem (DFI).

Maisach – „Störche gelten als Glücksbringer. Die Maisacher Brauereistörche auf dem alten Kamin hatten dieses Jahr selbst eine gehörige Portion davon. Ein Jungtier hat die widrigen Wetterverhältnisse, denen fast alle anderen Storchenjungen im Landkreis zum Opfer fielen, überlebt.