Anlässlich ihres 85. Geburtstages hat die Kunstsammlerin Ada Adler aus Emmering dem Museum Fürstenfeldbruck mehrere Kunstwerke gespendet. Es handelt sich um ein Emaille-Relief und zwei Original-Holzschnitte der Künstlerin Lily Koebner Linke (1891-1980) und um ein Ölbild von Max Landschreiber (1880-1961).
Dankbar nehmen Dr. Barbara Kink (stellv. Museumsleiterin, li.) und Verena Beaucamp (wiss. Mitarbeiterin, re.) Schenkungen der hiesigen Kunstmäzenin Ada Adler für das Museum entgegen.
Museum FFB

Fürstenfeldbruck – Anlässlich ihres 85. Geburtstages hat die Fürstenfeldbrucker Kunstmäzenin Ada Adler aus Eichenau dem Museum Fürstenfeldbruck mehrere Kunstwerke gespendet. Es handelt sich um ein Emaille-Relief und zwei Original-Holzschnitte der Künstlerin Lily Koebner Linke (1891-1980) und um ein Ölbild von Max Landschreiber (1880-1961). Das Gemälde aus dem Nachlass ihrer Mutter Amanda Wohlmuth zeigt die reizvolle Landschaft zwischen dem Marthabräuweiher und der Pfarrkirche St. Magdalena aus den 1940er Jahren.

Nach ihrer Tätigkeit als Italienisch-Dolmetscherin beschäftigte Ada Adler sich seit langem als studierte klassische Philologin mit der bildenden Kunst, leitete jahrelang den Koblenzer Kunstverein und verfasste Künstlermonografien. Abseits der Öffentlichkeit befasste sie sich mit der Malerei, deren Grundlagen sie sich autodidaktisch und in Lehrgängen bei bildenden Künstlern angeeignet hatte. In Eichenau gründete sie 1987 die Kulturinitiative Mouseion, eine nicht kommerzielle mäzenatische Einrichtung, mit der sie lokalen und überregionalen Künstlern eine kostenlose Plattform für Ausstellungen, Lesungen etc. gab. Mit der Schenkung, die Tochter Olivia Adler Mitte Juni überreicht hat, möchte Ada Adler ihre große Verbundenheit mit ihrer Geburtsstadt Fürstenfeldbruck und dem Museum ausdrücken.         red

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Türkenfeld - Am 18.09.2021 fand mit der offiziellen Schlüsselübergabe und Fahrzeugweihe ein gemeinsames Projekt der Gemeinde Türkenfeld und des BRK Kreisverbandes Fürstenfeldbruck einen feierlichen Anfang. Früher als geplant konnte der „Helfer vor Ort“ in Türkenfeld seinen Dienst aufnehmen.

Olching - Seit kurzem ist der neue Abschnitt der Fahrradstraße in der Ludwig-Thoma- und Riedlstraße sowie im Mitterweg beschildert und der Straßenbelag ist mit Piktogrammen versehen. Bürgermeister Magg hat den zweiten Abschnitt jetzt gemeinsam mit den zuständigen Stadtratsreferenten und dem Ordnungsamt eröffnet.

Gröbenzell - Die Gröbenzeller Gemeindebücherei erweitert ihr Angebot um eine nachhaltige und ökologische Besonderheit: Im Herbst soll in Zusammenarbeit mit den Bürgern eine Saatgutbibliothek entstehen. Damit macht die Gemeindeeinrichtung einen weiteren, konsequenten Schritt in Sachen grüner und nachhaltiger Bibliothek.

Landkreis - Das Verkehrsbündnis „Allianz pro Schiene“ präsentierte am Freitag, 10.09.2021, einen  bundesweiten Vergleich zur Erreichbarkeit des Öffentlichen Nahverkehrs.

Gilching – Mehr zufällig als gewollt kam die ASTO Business Group aus Gilching zu drei Bienen-Völker. Peu a peu sollen Unternehmen motiviert werden, unter dem Motto „Blühender Gewerbepark“ Bienen eine Heimat zu geben. Zudem ist geplant, rund um den ASTO-Park die Dächer und Ausgleichsflächen mit Wildblumen zu bepflanzen.

Landkreis - Kann Radtourismus ein Baustein für nachhaltigen Tourismus sein? Wie können Freizeit- und Arbeitsmobilität in Einklang gebracht werden und welche Ansätze finden sich in Oberbayern hierzu bereits? Darüber und viele weitere spannende Fragen diskutierten Experten der Rad- und Mobilitätsbranche am 6.

Germering - Der ehemalige stellvertretende Landrat Dr. Peter Braun feiert am 9. September 2021 seinen 80. Geburtstag.  Ursprünglich Richter von Beruf, zog Dr. Peter Braun zusammen mit seiner Frau Lissy im Jahr 1971 von München in den Landkreis Fürstenfeldbruck nach Germering.

Landkreis - Der Landkreis Fürstenfeldbruck lädt am Autofreien Sonntag, 12. September 2021, alle Mitbürgerinnen und Mitbürger ein, die MVV-Regionalbuslinien kostenfrei zu nutzen.