Am Donnerstag, den 25.02.21, gegen 15:20 Uhr, befuhr ein polnischer Sattelzug die A8 in Richtung München. Als an der Sattelzugmaschine der linke Vorderreifen platzte, zog die Zugmaschine nach links und kollidierte mit derartiger Wucht mit der Mittelschutzwand, dass größere Betontrümmer herausbrachen, auf die Gegenfahrbahn flogen und dort zwei PKWs beschädigten.
Durch die Dynamik des Unfalls wurde der 31-jährige ukrainische LKW-Fahrer mittelschwer verletzt.
macdeedle/pixabay.com Symbolbild

Olching - Am Donnerstag, den 25.02.21, gegen 15:20 Uhr, befuhr ein polnischer Sattelzug die A8 in Richtung München. Als an der Sattelzugmaschine der linke Vorderreifen platzte, zog die Zugmaschine nach links und kollidierte mit derartiger Wucht mit der Mittelschutzwand, dass größere Betontrümmer herausbrachen, auf die Gegenfahrbahn flogen und dort zwei PKWs beschädigten. Währenddessen schleuderte der Sattelzug nach rechts in den Grünstreifen, wo er auf die Seite kippte, wodurch der Dieseltank des LKW riss. Durch die Dynamik des Unfalls wurde der 31-jährige ukrainische LKW-Fahrer mittelschwer verletzt. In den umgekippten LKW fuhr dann auch noch ein PKW der Marke Mercedes, deren Insassen ebenfalls einmal mittelschwer und einmal leicht verletzt wurden. Die Personen wurden in den umliegenden Krankenhäusern aufgenommen.

Die Richtungsfahrbahn wurde für die Landung zweier Rettungshubschrauber und für Rettungs- sowie Bergungsarbeiten voll gesperrt, weshalb der Verkehr an der AS Odelzhausen ausgeleitet wurde. Neben den Rettungskräften, der Autobahnmeisterei und den örtlichen Feuerwehren war auch der Fachberater des THW im Einsatz. Ebenfalls vor Ort war der Dachauer Landrat Stefan Löwl. Die Bergungsarbeiten dauerten bis ca. 02:00 Uhr des Folgetages an, da der zerrissene Dieseltank, die zehn Tonnen schwere Ladung und insbesondere der duale Diesel-Erdgas-Antrieb des LKW den Bergungsdienst vor Herausforderungen stellte. Wegen der Gastanks musste auch für etwa eine Stunde die Gegenfahrbahn gesperrt werden, um beim Aufstellen des Sattelzugs einen Sicherheitsradius zu gewährleisten. Die Unfallermittlungen führt der auf LKWs spezialisierte Schwerlastkontrolltrupp der VPI FFB.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Germering - Am Mittwoch, den 12.05.2021 kam es gegen 07.20 Uhr zu einem Schulwegunfall in der Salzstraße, bei dem eine 11-jährige Schülerin auf dem Weg in die Schule verletzt worden ist.

Germering - Gestern Abend gegen 22.30 Uhr ging bei der Germeringer Polizei die Mitteilung von einem versuchten Einbruch ein, der soeben in einem Einfamilienhaus in der Kiefernstraße verübt worden war.  Der Täter sei aber von einem 32-jährigen Bewohner beim Versuch die Hauseingangstüre zu öffnen überrascht worden.

Grafrath/Emmering/Fürstenfeldbruck - Weil ein 46- jähriger Fürstenfeldbrucker Motorradfahrer am Sonntagvormittag um 10:15 Uhr zwischen Mauern und Grafrath einen Porsche überholen wollte und zu dicht auffuhr, kam er, nachdem er die Heckstoßstange des Porsches leicht touchierte, selbst ins Straucheln und infolgedessen nach rechts von der Fahrbahn ab.

Moorenweis - Am 25. März diesen Jahres kam es in einem Moorenweiser Kindergarten zu einem medizinischen Notfall, bei dem ein kleines Mädchen vom Notarzt versorgt werden musste. Vorsorglich landete auch ein Rettungshubschrauber am Kindergarten, konnte aber unverrichteter Dinge wieder abfliegen.

Eichenau - Richtiges Glück hatten heute früh zwei Autobesitzerinnen in der Josef-Haydn-Straße, als gegen 08.50 Uhr plötzlich ein großer Laubbaum vermutlich wegen des nächtlichen Sturms vom Grundstück eines 54-jährigen Eichenauers auf die Straße umstürzte.

Eichenau - Erneut kam es gestern im Zuständigkeitsbereich der Germeringer Polizei zu einem Vorfall, bei dem eine Gruppe Jugendlicher äußerst unangenehm in Erscheinung getreten ist.

Germering - Am gestrigen Sonntag  ereignete sich ein sehr unschöner hässlicher Vorfall mit einem wildernden Hund in einem Waldweg in der Nähe des Starnberger Weges am Stadtrand von Germering.

Germering - Eine böse Überraschung erlebte gestern früh gegen 06.15 Uhr ein Angestellter der Golfrange am Starnberger Weg, als er am dazugehörigen Golfshop vorbeiging und  feststellen musste, dass ein aufgehebeltes Fenster sperrangelweit offenstand und im Inneren des Shops sich ein Bild der Verwüstung bot.