Die Täter wurden bei einem Einbruchsversuch in der Gautinger Realschule gestört und flüchteten
Fotolia_130379006
Germering/Althegnenberg - Einen schönen Erfolg in der Bekämpfung der Einbruchskriminalität konnte am 12. November die Germeringer Polizei im Zusammenspiel mit ihren Kollegen von der Gautinger Polizeiinspektion verbuchen, als eine Streife der Germeringer Polizei gegen 21 Uhr das Fluchtfahrzeug einer dreiköpfigen rumänischen Einbrecherbande zunächst stoppen und anschließend die drei Insassen mit vorgehaltenen Dienstwaffen festnehmen konnte.
Vorausgegangen war der Festnahme ein Einbruch in der Gautinger Realschule. Dort hatte ein 44-jähriger Zeuge gegen 20.40 Uhr verdächtige laute Geräusche bemerkt und durch die Büsche einen dunkel gekleideten Mann gesehen. Der Zeuge sprach den Mann daraufhin unerschrocken an, worauf der Unbekannte sofort in Richtung Campus der Schulanlage davonlief. Der Zeuge verständigte sofort die Gautinger Polizei, welche eine Tatortabsuche einleitete. Während der Fahndung meldete sich der Zeuge erneut und teilte mit, dass soeben ein silberner Ford vom nahegelegenen Parkplatz in Richtung Germering davongebraust war. Er sei sich sicher, dass der von ihm festgestellte Mann in dem Ford befunden habe. Auch diese Information wurde umgehend per Funk weitergegeben, so dass die Germeringer Streifen kurze Zeit später auf das mitgeteilte Fluchtfahrzeug aufmerksam wurden und die Festnahme des Einbrechertrios im Alter von 30, 28 und 25 Jahren vollziehen konnten. 
Bei der Überprüfung von deren Personalien stellte sich heraus, dass der 30-Jährige Rumäne im Januar bereits wegen bewaffneten Einbruchsdiebstahl in Mainz zu einer zehnmonatigen Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt worden war. Bei der anschließenden Durchsuchung des Fords konnte typisches Einbruchswerkzeug, Geißfußes sowie bei jedem der drei Festgenommen ein Funkgerät, sichergestellt werden. Zudem wurden drei Mobiltelefone und zwei Navigationsgeräte beschlagnahmt. Alle drei Verdächtigen mussten sich in der Inspektion an der Waldstraße einer erkennungsdienstlichen Behandlung unterziehen, jedoch wurde das in Althegnenberg wohnhafte Trio auf Anordnung der zuständigen Staatsanwältin wieder auf freien Fuß gesetzt. Wie sich am Tatort der Realschule herausstellte, hatten die Einbrecher die Fensterscheibe einer Nebentüre eingeschlagen und zudem den Türrahmen erheblich beschädigt, so dass dabei ein Sachschaden von circa 3.000 Euro entstanden ist.
Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Olching - Eine 13-jährige Schülerin aus Olching befuhr am Morgen des 09.07.2020 (07:35 Uhr) mit dem Fahrrad die August-Exter-Straße in südlich Richtung. Im Bereich einer Kurve kam ihr ein Motorradfahrer auf ihrer Fahrbahnseite entgegen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden musste die Schülerin ausweichen und kam dabei zu Sturz.

Olching/Gernlinden - Am 7. Juli kam es gegen 17.55 Uhr auf der St 2345 zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine 20-Jährige aus dem Landkreis Landsberg wollte aus Richtung Gernlinden kommend nach links auf die B471 einfahren und übersah ein entgegenkommendes Motorrad.

Germering - Die Serie von gestürzten Fahrradfahrern setzt sich auch im heutigen Pressebericht fort.

Germering - Nachdem die Germeringer Polizei erst am vergangenen Freitag von einem schweren Fahrradunfall in Alling berichtete, als ein Rennradfahrer aufgrund zu hoher Geschwindigkeit mit einem vorfahrtsberechtigten Autofahrer kollidierte, enthält der heutige Bericht schon wieder einen Unfall mit einem gestürzten Fahrradfahrer.

Alling – Donnerstagabend gegen 17 Uhr übersah ein 48-jähriger Puchheimer mit seinem Rennrad einen vorfahrtsberechtigten PKW-Fahrer, der von Gut Hoflach Richtung Alling unterwegs war. Der Radler kam mit überhöhter Geschwindigkeit aus Richtung Fürstenfeldbruck. Beim Sturz zog er sich starke Prellungen zu.

Germering - Ein äußerst dreister und niederträchtiger Täter hat am gestrigen Mittwoch einer 87-jährigen Rentnerin in der Rosenstraße aus deren Wohnung 2.700€ Bargeld gestohlen. Das Besondere an dem Fall ist, dass die für ihr Alter noch sehr rüstige Rentnerin, die ansonsten ihr Leben ohne fremde Unterstützung bsp.

Gilching - Das Gewitter, welches gestern am frühen Abend über den Landkreis Starnberg fegte, ging nach dem jetzigen Stand relativ glimpflich aus, was die angerichteten Schäden insgesamt anbelangt.  Mit einer Ausnahme, denn ein 52-jähriger Gilchinger war augenscheinich mit seinem Porsche Targa zur falschen Zeit am falschen Ort.

Fürstenfeldbruck  - Montagnacht kam es zu einer gefährlichen Körperverletzung am S-Bahnhaltepunkt Buchenau. Drei Tatverdächtige konnten unerkannt flüchten. Die Bundespolizei sucht nach Zeugen. Gegen 23:30 Uhr, schlugen nach derzeitigem Ermittlungsstand drei bisher unbekannte Tatverdächtige auf einen 21-jährigen Deutschen am Bahnsteig des Haltepunktes Buchenau  ein.