Die Macher der „Hühnerleiter“ sind wie viele Kulturschaffende traurig über den Corona-Lockdown und hoffen auf baldiges Wiedersehen im neuen Jahr. „Die kleine Hexe“ darf am 20. Dezember leider noch nicht im Gernlindener Bürgerzentrum, Brucker Straße 2, zaubern; aber das Geld für bereits gekaufte Karten wird natürlich rückerstattet – je nach Bezahlart.
Die Macher der „Hühnerleiter“ sind wie viele Kulturschaffende traurig über den Corona-Lockdown und hoffen auf baldiges Wiedersehen im neuen Jahr.
Hühnerleiter

Maisach/Gernlinden – Die Macher der „Hühnerleiter“ sind wie viele Kulturschaffende traurig über den Corona-Lockdown und hoffen auf baldiges Wiedersehen im neuen Jahr. „Die kleine Hexe“ darf am 20. Dezember leider noch nicht im Gernlindener Bürgerzentrum, Brucker Straße 2, zaubern; aber das Geld für bereits gekaufte Karten wird natürlich rückerstattet – je nach Bezahlart. Es wird jedoch um etwas Geduld für die Bearbeitung gebeten.

Geplant sind für 2021 die Sonntagnachmittagvorstellungen am 31. Januar: „Tomte Tummetott“ (Foto) nach Astrid Lindgren für Kinder ab 4 Jahren vom Münchner Figurentheater Pantaleon, am 28. Februar: „Das neue Eichhörnchen“, ein Musiktheater für Kinder ab 5 Jahren von „Musik einer Welt e.V.“ aus Augsburg und am 14. März: „Mit Zick & Zack auf Geschichtenreise“ – Improtheater für Kinder ab 5 des Mitspinntheaters, München. Informiert euch einfach unter www.huehnerleiter-ev.de! Karten gibt es voraussichtlich im neuen Jahr.

Nach wie vor möchte der Verein unterhaltsame Kultur für Kinder anbieten; man hält das Bürgerzentrum Gernlinden auch im Hinblick auf die Hygienevorschriften für bestens geeignet. Und wie sagt Tomte Tummetott hoffnungsvoll: „Viele Winter und viele Sommer sah ich kommen und gehen. Geduld nur, Geduld! Der Frühling ist nah!“ Lilly Schmid, 1. Vorsitzende der Hühnerleiter, ergänzt: „Und so wünschen wir euch allen eine gute Zeit, macht es euch warm, schaut Fotos an, bastelt, genießt einander, lest Tomte Tummetott, vergesst die Hühnerleiter nicht und kommt gesund über den Winter!“         red

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Fürstenfeldbruck - Es darf endlich wieder ausgiebig gelacht, getanzt, getobt und gespielt werden - Auf geht’s zum großen Kinderfaschingsball der Heimatgilde „Die Brucker“. Am 12. Februar erwartet die Heimatgilde in der Jahnhalle wieder viele Cowboys, Indianer, Prinzessinnen und weitere toll verkleidete Kinder und Erwachsene.

Mammendorf - Nach zweijähriger Pause herrscht im Januar 2023 wieder Leben auf der Bühne im Mammendorfer Bürgerhaus. Die Theatergemeinschaft bringt das Stück „Mucks Mäuserl Mord“, einen ländlichen Schwank in 3 Akten von Hans Wallner, zur Aufführung! In dem Stück geht’s um eine heitere und abstruse Mörderjagd.

Fürstenfeldbruck - Am Dienstag, den 13. Dezember, dem Tag der Heiligen Luzia, lassen Kinder nach einem Gottesdienst vor der St. Leonhard-Kirche (Beginn 18.00 Uhr) wieder ihre selbstgebastelte Häuschen, in denen Kerzen brennen, die Amper hinuntertreiben.

Fürstenfeldbruck - Am letzten November- und am ersten Dezember-Wochenende präsentierte sich das Klosterareal von seiner schönsten Seite. Beim “Advent in Fürstenfeld” stimmten Lichterglanz, Leckereien, Markt, Kunst & Musik auf die Weihnachtszeit ein. Chöre und Musikgruppen sorgten im Stadtsaalhof für besinnliche und heitere Momente.

Gilching – Mit Gesang und Theater will Oliver Kübrich künftig in Gilching Menschen für gemeinsame Aktionen gewinnen. In Gilching lädt er unter dem Motto „Gilching singt Weihnachtslieder“ zu zwei Mitsing-Konzerten ein. Am 10.

Gröbenzell – Am Samstag, 10. Dezember, 20 Uhr, betreten Echo-Preisträgerin Deborah Sasson und ihr Ensemble die Stockwerk-Bühne und verzaubern das Publikum mit weihnachtlich-festlicher Musik der Extraklasse (Oppelnerstraße 5, Gröbenzell).
 

Fürstenfeldbruck -  Auch im ersten Halbjahr 2023 können Besucher*innen in Fürstenfeld wieder zwischen über 60 Veranstaltungen aus dem gesamten Kulturkosmos wählen. Neben Konzerten, Lesungen, Kabarettshows sowie Tanz- und Theateraufführungen, darf man sich auf die beliebten Markt- und Messeveranstaltungen freuen.

Fürstenfeldbruck - „Lichtgestöber – Schneegefunkel“ . das Theater Miamou, Berlin, gastiert in der Stadtbibliothek Aumühle, Bullachstr. 26 (Tel. 08141 3630910, www.stadtbibliothek-fuerstenfeldbruck.de): diesen Freitag, 25. November, um 15 Uhr.