Der Modelleisenbahnclub/Feldbahnmuseum Fürstenfeldbruck feiert am 1. Mai 2023 das 150 jährige Jubiläum der Eisenbahn in Fürstenfeldbruck mit einer umfangreichen Ausstellung und Fahrtag.
Der Modelleisenbahnclub/Feldbahnmuseum Fürstenfeldbruck feiert am 1. Mai 2023 das 150 jährige Jubiläum der Eisenbahn in Fürstenfeldbruck mit einer umfangreichen Ausstellung und Fahrtag.
Feldbahnmuseum

Fürstenfeldbruck - Am 1. Mai 2023 von 10 bis 17 Uhr feiert der Modelleisenbahnclub/Feldbahnmuseum Fürstenfeldbruck das 150 jährige Bestehen der Eisenbahnlinie München-Kaufering und des Bahnhofes Fürstenfeldbruck mit einer Ausstellung und Fahrbetrieb im Feldbahnmuseum. Die Bahnlinie München-Kaufering wurde seinerzeit im Bahnhof Fürstenfeldbruck eröffnet. Eine umfangreiche Bilderausstellung erinnert an die Bahnlinie. Auch die 40 Quadratmeter große Modelleisenbahnanlage wird zwischen 11 und 16 Uhr jeweils zur vollen Stunde für 10 bis 15 Minuten geöffnet sein. Auf der Modelleisenbahnanlage sind bis zu 28 Züge in Normal- und Schmalspur (H0/H0e) unterwegs.

Der Feldbahnbetrieb steht auch im Zeichen des seinerzeitigen Baus vom Fürstenfeldbrucker Bahnhof. Neben den Feldbahn-Personenwagen werden Kipploren eingesetzt, so wir vor 150 Jahren. Insgesamt sind 17 Lokomotiven und 82 Wagen sie 5 Draisinen in 600 mm Spurweite zu sehen. Die vereinseigene Schmiede ist aktiv und es kann dem Schmied bei der Herstellung von Ersatzteilen eines Waldbahnwagens über die Schulter geschaut werden. Der vereinseigene Flohmarkt mit vielen Modelleisenbahnsachen- und Büchern ist aufgebaut. Stöbern ist angesagt.

Ein besonderes Schmankerl ist die fertig Restauriert älteste noch erhaltene diesel-elektrische GEBUS-Feldbahnlokomotive der Welt aus dem Jahre 1925. Auch der Puch-Motorzugtriebwagen, so wie er nach dem 1. Weltkrieg im Einsatz war, ist als originale Rekonstruktion zu bewundern. Der Museumsverein hat zusammen mit der DEUTSCHEN POST eine Sonderbriefmarke zum 150 jährigen Jubiläum in begrenzter Stückzahl aufgelegt. Diese wird am 1. Mai 2023 ab 10 Uhr nur im Feldbahnmuseum zu erwerben sein, solange der Vorrat reicht. Das Motiv zeigt den umgebauten Bahnhof Fürstenfeldbruck des Jahres 2022.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Gröbenzell. Unter dem Motto „Ich bin der Weg. Niemand kommt zum Vater außer durch mich“ (Joh. 14,6) bieten die Malteser aus Gröbenzell am 21. Juli 2024 die alljährliche Pilgerfahrt nach Altötting an.

Gilching – Die wochenlangen Vorbereitungen haben sich gelohnt. Zum Umwelttag der Gemeinde Gilching, organisiert von Christine Hammel vom Amt für Energie, Klima und Umwelt, kamen am Sonntag gefühlt bis zu tausend Menschen.

Fürstenfeldbruck - Getreu dem Motto „Alles außer gewöhnlich“ präsentiert das Veranstaltungsforum Fürstenfeld ab Juli 2024 wieder sein vielfältiges Halbjahresprogramm. Kulturfreunde können gut 80 Veranstaltungen erleben - auch während der Ferienzeit!

Malching - Wie funktioniert eigentlich ein Windrad? Warum ist Windenergie in der Region so erfolgreich? Und welchen Beitrag leistet sie zur Energiewende? Antworten auf Fragen wie diese und einmalige Einblicke gibt es am Tag der Windkraft am Samstag, den 15.06.2024 am Malchinger Windrad an der B2.

Fürstenfeldbruck - Mobilität pur: ob vier oder zwei Räder, mit Motor oder ohne, man findet hier fast alle aktuellen Kfz- und Zweirad-Marken. Mobilität heißt Bewegung in allen Facetten, aber auch Beweglichkeit im Kopf.

Fürstenfeldbruck - Vom 4.06. bis zum 16.07.2024 sind im Veranstaltungsforum Fürstenfeld bahnbrechende Meisterwerke berühmter Choreografen zu erleben. Mit herausragenden internationalen Tanzaufführungen hat sich dancefirst zum zweitgrößten Modern-Dance-Festival Bayerns entwickelt.

Gröbenzell - Jeder kennt die legendären Hits der Spider Murphy Gang. Seit über 40 Jahren ist Günther Sigl als Frontmann das Gesicht der bayrischen Kultband, hat viele der unvergesslichen Texte selbst geschrieben. Im exklusiven Stockwerk-Talk spricht Günther Sigl am Mittwoch, 5. Juni, 20 Uhr, im Gröbenzeller Stockwerk (Oppelner Str.

Germering - Kraftvolle Arien über das Meer und Klaviermusik des 19.