Weihnachtswünsche bedürftiger Menschen erfüllen, so still und unerkannt, wie es auch das Christkind tun würde, das ist in Gröbenzell in Rekordzeit gelungen
Weihnachtswünsche bedürftiger Menschen erfüllen, so still und unerkannt, wie es auch das Christkind tun würde, das ist in Gröbenzell in Rekordzeit gelungen
Gemeinde Gröbenzell

Gröbenzell - Weihnachtswünsche bedürftiger Menschen erfüllen, so still und unerkannt, wie es auch das Christkind tun würde, das ist in Gröbenzell in Rekordzeit gelungen. Alle 50 Wünsche, die im Rahmen der "Aktion Wunschbaum" von Mitbürgern mit schmalem Geldbeutel bei der Gemeinde eingereicht worden waren, wurden in kürzester Zeit an Gröbenzeller vermittelt, die ihren Mitmenschen anonym eine Freude machen wollten. Die Päckchen können ab heute (Donnerstag, 16. Dezember) bis Mittwoch, 22. Dezember 2021, nach vorheriger Terminvereinbarung im Rathaus, abgeholt werden.

„Die Resonanz von hilfsbereiten Bürger war so groß, dass wir sogar noch vier Nachrückerinnen glücklich machen konnten“, erklärt Fabian Schilleder, Leitung Soziale Angelegenheiten der Gemeinde Gröbenzell. Darüber hinaus erhalten alle Beschenkten noch einen der Weihnachtssterne, die von den drei Gröbenzeller Gärtnereien gestellt werden, sowie einen Gutschein des Ökumenischen Sozialdiensts für eine kostenlose Nutzung der Kleiderkammer. Besonders freut sich auch Ingrid Streibel, SIG e.V., für die die Aktion jedes Jahr laut eigener Aussage eine Herzensangelegenheit ist:

„Es ist wahnsinnig schön zu sehen, wie schnell alle Wünsche jedes Jahr vergeben sind. Die Bereitschaft, sich innerhalb der Gemeinde gegenseitig zu unterstützen ist groß.“ Streibel übernahm auch dieses Jahr ehrenamtlich die Vermittlung der Wünsche an die Wunschpaten bzw. -patinnen und scheut dabei weder Zeit noch Mühe. Zum Vergleich: Im vergangenen Jahr waren es noch 40 reguläre Wünsche sowie einige wenige Nachrücker, die mit einem Spendengeschenk beglückt werden konnten. Dieses Jahr waren es mit den Nachrückern insgesamt 54 Geschenke.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Landkreis – Das Landratsamt veröffentlicht auf seiner Homepage (www.lra-ffb.de) aktuelle Infos rund um Corona. Die Zahlen werden ab sofort nur noch zweimal wöchentlich von der Kreisbehörde bekanntgegeben.

Landkreis - Bundesweit können Fahrgäste von 1. Juni bis 31. August 2022 im Rahmen des Entlastungspakets der Bundesregierung die öffentlichen Nahverkehrsmittel für nur neun Euro pro Monat nutzen.

Landkreis Starnberg - „Familienleben Starnberg“ heißt die neue Internetseite, die ab sofort allen Familien im Landkreis Starnberg zur Verfügung steht. Ein Herunterladen ist nicht erforderlich, vielmehr können Eltern unter www.familienleben-sta.de direkt vom Laptop, PC, Handy oder Tablet auf die Inhalte zugreifen.

Landkreis - Im Rahmen der Bayerischen Themenwochen unter dem Motto „Im Team Energiewende und Klimaschutz gemeinsam denken“ planen die Städte Germering und Puchheim gemeinsam mit der Gemeinde Gilching und dem Klimaschutzmanagement des Landkreises Fürstenfeldbruck am Samstag, 4. Juni, eine Fahrradtour zu verschiedenen Freiflächen-Photovoltaikanlagen.

Fürstenfeldbruck - Der Fachbereich Tourismus des Landratsamts Fürstenfeldbruck sucht Hotellerie-, Gastronomie- und Freizeitbetriebe, die barrierefrei ausgestattet sind oder spezielle barrierefreie Angebote für Menschen mit Behinderungen offerieren. Das Landratsamt Fürstenfeldbruck strebt eine Neuauflage der bestehenden Broschüre „Reisen für Alle – Zertifizier

Mammendorf - Der Förderverein des Freizeitparks Mammendorf hat in den letzten Jahren viele Spenden gesammelt und Mitgliedsbeiträge angespart, um am Badesee einen Fitness-Parcours anlegen zu können. Rund 40.000 € wurden hier investiert, damit die Besucherinnen und Besucher des Badesees beim Freizeitpark auch etwas für ihre Fitness tun können.

Fürstenfeldbruck – Viele Vorschusslorbeeren gab es von der Stadtspitze und beteiligten Mitorganisatoren für ein neues Projekt im Herzen der Amperstadt.

Fürstenfeldbruck - Am letzten Aprilwochenende ist die Breze, die an der Hauptstraße/Ecke Brezngasserl hing, gestohlen worden. Die von der Öffentlichkeitsarbeit hierzu verschickte Pressemitteilung fand großes Interesse bis in die überregionalen Medien.