Das Landratsamt hat eine tagesaktuelle Graphik erstellt und auf die Homepage gestellt (www.lra-ffb.de), die den Bürgern die wichtigsten im Landkreis derzeit geltenden Corona-Regeln übersichtlich darstellt.
Das Landratsamt hat eine tagesaktuelle Graphik erstellt und auf die Homepage gestellt (www.lra-ffb.de), die den Bürgern die wichtigsten im Landkreis derzeit geltenden Corona-Regeln übersichtlich darstellt.
kfuhlert/pixabay.com

Landkreis – Das Landratsamt hat eine tagesaktuelle Graphik erstellt und auf die Homepage gestellt (www.lra-ffb.de), die den Bürgern die wichtigsten im Landkreis derzeit geltenden Corona-Regeln übersichtlich darstellt. Insgesamt hat sich seit vergangenem Mittwoch, 28. April, die Zahl der infizierten Personen aus dem Landkreis auf 9.026 erhöht (50 Fälle mehr gegenüber dem Vortag), wobei mittlerweile 8.144 Betroffene als wieder gesund gelten. Geschätzt befinden sich, mit Stand vom Vormittag des 27. April, 660 Infizierte und 1.164 Kontaktpersonen der Kategorie I aktuell in Quarantäne. Die 7-Tage-Inzidenzzahl für den Landkreis (Ansteckungsrate von Neuinfektionen in einer Woche pro 100.000 Einwohner) betrug nach Berechnungen des örtlichen Gesundheitsamts am Mittwoch 127,27, die vom RKI angegebene Zahl lag bei 143,2. Gegenwärtig divergiert die 7-Tage-Inzidenz gemäß RKI von der im Landratsamt berechneten. Es wird derzeit noch untersucht, wo in der Meldekette Landratsamt-LGL-RKI der Fehler liegt. Die Zahl der Corona-bedingten Todesfälle im Landkreis ist auf 131 gestiegen; zuletzt verstorben ist ein 71-jähriger Mann in einer Klinik. Im Fürstenfeldbrucker Klinikum mussten am Mittwoch 15 Corona-Patienten stationär behandelt und davon sechs beatmet werden.

Je ein Schüler der Puchheimer Grundschule Süd und der Mittelschule in Türkenfeld wurden positiv getestet, mit erforderlichen Quarantänemaßnahmen. Auch in einem Landkreis-Kinderhaus fiel der Corona-Abstrich eines Kindes positiv aus, eine Quarantänemaßnahme wurde ebenfalls angeordnet. In einer Asyl-Unterkunft in Fürstenfeldbruck wurde ein Bewohner positiv getestet, die Ermittlungen laufen; und in einer Asyl-Unterkunft in Hattenhofen sind weitere sieben Personen betroffen, eine Quarantänemaßnahme ist ebenso erforderlich. Bei insgesamt 23 der neu positiv getesteten Personen im Landkreis besteht ein begründeter Verdacht auf eine Infektion mit der britischen Virus-Variante B.1.1.7.

Hinweis: Das BRK hat auf seiner Internetseite einen Impfticker eingerichtet unter www.brk-ffb.de (Impfzentrum), mit aktuellem Stand, allgemeinen Informationen und Downloads rund um die Impfungen. Des Weiteren bittet das Landratsamt die Bürger, die bei ihrem Hausarzt einen Termin zur Impfung erhalten haben und diesen wahrnehmen, ihr Profil unter www.impfzentren.bayern zu löschen, sowie diejenigen, die über das Online-Registrierungsverfahren einen Termin erhalten und diesen im Impfzentrum wahrnehmen möchten, einen evtl. beim Hausarzt „vorreservierten“ auch zu stornieren. Hierdurch kann nicht nur Verwaltungsaufwand vermieden, sondern vor allem Mitmenschen zu einer schnelleren Impfung verholfen werden.           red

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Gilching - Das Projekt „well-done – Gute Beispiele zum klimaangepassten Bauen“ hat 19 Gebäude in Deutschland ausgewählt, die besonders klimafreundlich sind. Eines dieser Gebäude ist das Kinderhaus Argelsried in Gilching.

Fürstenfeldbruck - Trotz Unwetterwarnung und heftigen Regenschauern sind am 07.06.24 rund 350 Menschen dem Aufruf des „Bündnisses für Demokratie im Landkreis Fürstenfeldbruck“ gefolgt. Als sich die Sonne wieder kurz zeigte, bildeten sie gemeinsam auf der Amperwiese des Veranstaltungsforums die Form eines großen Herz-Symbols.

Weßling - In den letzten Monaten werden immer wieder Verkehrsschilder in Weßling mit Aufklebern, die diverse Botschaften und Symbole enthalten, verunstaltet. Diese Art des Vandalismus sorgt nicht nur aus ästhetischen Gründen für Verärgerung, sondern gefährdet auch die Verkehrssicherheit.

Gröbenzell – Während dem Aufbauen wurden die Ehrenamtlichen des Interessenvereins ordentlich nass und befürchteten schon, dass das 43. Volksradeln total ins Wasser fallen würde. Doch pünktlich zur Eröffnung um 9 Uhr kämpfte sich die Sonne durch die Wolken und die 1. Vorsitzende Marina Kinzel konnte zusammen mit dem Bürgermeister Martin Schäfer die Tour eröffnen.

Maisach/Landkreis – Gerade zeigt sich wieder, dass Extremwetterereignisse in den letzten Jahrzehnten immer mehr zunehmen. Starkregen trifft uns öfter und richtet Schäden in Millionenhöhe an.

Maisach – Die Blaskapelle Maisach machte sich mit dem Pfarrverband Maisacher Land im Mai auf den Weg zu Fuß nach Andechs. Nach rund 38 Kilometer Fußweg erreichten die insgesamt über 60 Wallfahrer den „heiligen Berg“ und nahmen an einer von der Blaskapelle gestalteten Messe teil.

Kottgeisering/Maisach – Trauer in Kottgeisering: Alle fünf Jungstörche (die Anzahl war eine freudige Sensation) auf dem Gemeindedach haben die Starkregentage bedauerlicherweise nicht überlebt.

Landkreis Fürstenfeldbruck - Seit der Nacht von Freitag auf Samstag haben heftige Niederschläge in Teilen des Landkreises für Überflutungen und vollgelaufene Keller gesorgt. Vor allem Bereiche an Fließgewässern waren stark betroffen und haben die Einsatzkräfte in Atem gehalten.