In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag leistete ein 19- Jähriger Widerstand gegen Polizisten am Bahnhof Gilching, nachdem er zuvor in einer S8 Reisende schlug.
In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag leistete ein 19- Jähriger Widerstand gegen Polizisten am Bahnhof Gilching, nachdem er zuvor in einer S8 Reisende schlug.
Amper-Kurier

Gilching In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag leistete ein 19- Jähriger Widerstand gegen Polizisten am Bahnhof Gilching, nachdem er zuvor in einer S8 Reisende schlug. Die Bahnstrecke zwischen Germering und Gilching war kurzzeitig gesperrt.

Kurz nach Mitternacht (20. Oktober) geriet der 19-jährige Deutsche mit einer bisher unbekannten Person in einer S8, Fahrtrichtung Herrsching, aneinander. Der 19-Jährige schlug den Unbekannten mit der Faust ins Gesicht, woraufhin drei Zeugen eingriffen. Dabei schlug der Gilchinger auch dem Helfer, einem 29-jährigen Deutschen, ins Gesicht. Am Haltepunkt Gilching flüchtete der 19-Jährige vor Eintreffen der Streifen. Zuvor verteilte er jedoch seine persönlichen Sachen auf dem Bahnsteig und schmiss sein Fahrrad ins Gleis. Durch Einsatzkräfte von Bundes- und Landespolizei konnte der Mann gestellt werden. Aufgrund seiner enormen Aggressivität musste er gefesselt werden. Hierbei leistete er Widerstand, bespuckte mehrere Beamte und belegte sie mit Bedrohungen und Beleidigungen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,72 Promille. Nach einer durch die Staatsanwaltschaft angeordneten Blutabnahme, verblieb der Mann auf freien Fuß. Gegen ihn wird wegen Körperverletzung, Beleidigung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Bedrohung ermittelt. Der Unbekannte, den der 19-Jährige schlug, wird gebeten sich bei der Bundespolizei unter 089 515550 1111 zu melden. Aufgrund des Einsatzes war die Bahnstrecke zwischen Germering und Gilching für 45 Minuten gesperrt.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Puchheim - Am Mittwochmorgen musste am S-Bahnhaltepunkt Puchheim ein Gleis gesperrt werden, nachdem eine 81-jährige Fahrzeuglenkerin ihren Pkw an einem Parkplatz "ins Gleis gesetzt" hatte.Gegen 08:25 Uhr erhielt die Bundespolizei die Information, dass am S-Bahnhaltepunkt Puchheim, Landkreis Fürstenfeldbruck, ein Personenkraftwagen ins Gleis

Gernlinden - Am Freitagabend (16. Februar) kam es in einer S3 in Richtung Mammendorf zu einem Streit in dessen Folge ein 14-Jähriger, der sich couragiert einbrachte, von einem Unbekannten bedroht und angegriffen wurde.

Germering - In der Nacht von Dienstag (13.02.2024) auf Mittwoch (14.02.2024) wurde in Germering ein Jugendlicher ausgeraubt und leicht verletzt. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen übergenommen und bittet um Hinweise.

Puchheim – Gegen ein 1 Uhr morgens am Freitag, 9. Februar wurden der Bundespolizei zwei brachial aufgebrochene Zigarettenautomaten vor der Wartehalle am Gleis 1 der S-Bahnhaltestelle Puchheim gemeldet. Bei ersten Ermittlungen vor Ort fand man eine leere, den Automaten entwendete Geldkassette in einem Mülleimer.

Gernlinden – Gegen 18.30 Uhr des noch frühen Jahres 2024 wurde die Feuerwehr am Neujahrstag wegen eines brennenden Containers in der Maisacher Straße in Gernlinden alarmiert. Beim Eintreffen stand der kleine Wertstoffhof bereits in Flammen.

Fürstenfeldbruck - Bislang unbekannte Täter brachen in der Zeit zwischen 22.12.2023, 14.00 Uhr und 24.12.2023, 14.30 Uhr, in eine Lackiererei in der Zadarstraße in Fürstenfeldbruck ein und entwendeten aus einem gewaltsam geöffneten Tresor Bargeld im unteren vierstelligen Wert. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck ermittelt.

Fürstenfeldbruck - Ein 13-jähriger Junge ist Freitagmorgen in Fürstenfeldbruck von einem Pkw angefahren und dabei schwer verletzt worden. Der Fahrer flüchtet anschließend vom Unfallort.

Puchheim - Über das 3. Adventwochenende wurden in Puchheim drei Kindergärten angegangen. Der oder die unbekannten Täter sind in den Kindergarten Arche Noah in der Allinger Straße eingedrungen und haben die verschlossene Bürotüre aufgebrochen. Aus dem Büro wurden Geldkassetten entwendet.