Die Gemeinde Jesenwang, die Jesenwanger Vereine sowie die ortsansässigen Gruppierungen laden am 1. Dezember 2019 bereits zum 4. Jesenwanger Christkindelmarkt ein. Was aus einer Idee von Rosemarie Göttner zur Unterstützung der Renovierung von der gemeindeeigenen Kirche „Maria Himmelfahrt“ auf Bergkirchen entwickelte, ist mittlerweile ein fester Bestandteil im Gemeindeleben in Jesenwang geworden.
Die Gemeinde Jesenwang, die Jesenwanger Vereine sowie die ortsansässigen Gruppierungen laden am 1. Dezember 2019 bereits zum 4. Jesenwanger Christkindelmarkt ein.
Rainer Schmid

Jesenwang - Die Gemeinde Jesenwang, die Jesenwanger Vereine sowie die ortsansässigen Gruppierungen laden am 1. Dezember 2019 bereits zum 4. Jesenwanger Christkindelmarkt ein. Was aus einer Idee von Rosemarie Göttner zur Unterstützung der Renovierung von der gemeindeeigenen Kirche „Maria Himmelfahrt“ auf Bergkirchen entwickelte, ist mittlerweile ein fester Bestandteil im Gemeindeleben in Jesenwang geworden.

Das Besondere an dem Jesenwanger Christkindlmarkt ist, dass der gesamte Reinerlös aller Einnahmen einem bzw. mehreren gemeinnützigen Zwecken gespendet wird. Die Gewinne der ersten beiden Märkte (5000 € bzw. 7000 €) wurden für die Renovierung in Bergkirchen der Gemeinde zur Verfügung gestellt. Beim zweiten Christkindlmarkt wurde zusätzlich auch für die Flutopfer in Niederbayern gespendet. Da die Gemeinde Jesenwang Eigentümer dieser Kirche ist, war die Renovierung mit ca. 500.000 € Kosten eine große Herausforderung für die Gemeinde und Spenden aus der Bevölkerung natürlich sehr willkommen.

Nach dem Christkindlmarkt 2016 wurde beschlossen den Reinerlös nicht mehr für Bergkirchen zu verwenden, sondern die 6.200 € wie folgt aufzuteilen: jeweils 900 € an die Kinderkrebshilfe, dem Kinderhospiz sowie der Kette der helfenden Hände FFB zu spenden. 2.500 € wurde für die Renovierung der Kirchenorgel im Ortsteil Pfaffenhofen zur Verfügung gestellt. Die restlichen 1.000 € wurde der Gemeinde Jesenwang für die Renovierung eines historischen Blechbildes und für das Aufstellen von Ruhebänken gespendet.

Für dieses Jahr soll der Schwerpunkt der Verwendung für die Gelder in gemeindeeigene Projekte liegen. Nachdem das renovierte Gemeinschaftshaus ein Publikumsmagnet ist und viele Vereine das Gebäude nutzen, wird über eine Erneuerung der Bestuhlung nachgedacht. Kein Verein kann aber dieses Vorhaben alleine stemmen. Nachdem sich Jesenwang u.a. zu einer Theaterhochburg im Landkreis entwickelt hat und das Gemeinschaftshaus regelmäßig für verschiedenste Veranstaltungen genutzt wird, würden auch viele Jesenwanger Bürgerinnen und Bürger von einer neueren, bequemeren Sitzmöglichkeit profitieren. Der Vorschlag wurden aus den Reihen der Vereinsvorstände beim ersten Treffen für den kommenden Markt vorgeschlagen und sofort von nahezu allen Beteiligten positiv bewertet. Alle Beteiligten waren sich ebenfalls einig, dass beim 4. Jesenwanger Christkindlmarkt vor der Veranstaltung bekannt sein muss, für welche Zwecke gespendet wird.

Wie beim letzten Mal erwarten Sie Weihnachtsartikel, Basteleien, Deko-Artikel, musikalische Einlagen der Bläsergruppe und des Gesangvereines, eine Einlage der Kindergartenkinder sowie der Besuch des Nikolaus. Natürlich ist für das leibliche Wohl ebenfalls gesorgt, mit allen kulinarischen Genüssen, die der Ort Jesenwang zu bieten hat. Auch für unsere kleinen Besucher ist ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Kinderbasteln sowie Kinder-Kino vorhanden.

Die Mitglieder des TSV Jesenwang, des Männergesangsverein, der Burschenverein, der Obst- u. Gartenbauverein, Krieger,- Veteranen- und Soldatenverein, Förderverein St. Willibald, die Erlbachscheiber, die Feuerwehren aus Jesenwang und Pfaffenhofen, Pro Luftfahrt, der Damenstammtisch, die Jugendgruppe, der Pfarrgemeinderat sowie die politischen Gruppierungen der CSU, SPD und Wählergruppe Einigkeit und nicht zuletzt die Jagdgenossenschaft sowie der Bauernverband freuen sich auf Ihren Besuch, sowie auf ein paar schöne Stunden auf dem Vorplatz des Feuerwehrhauses. Als besonderes Highlight findet nach dem Einbruch der Dunkelheit noch der Auftritt der Perchten statt. Beginn ist ab 13:00 Uhr am Vorplatz des Feuerwehrhauses bzw. des Bürgerforums.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Fürstenfeldbruck - Der letzte Abend im Autokino Fürstenfeldbruck bietet ein paar besondere Highlights: ein Live-Konzert, ein erweitertes kulinarisches Angebot und natürlich einen Filmknaller - James Bond 007, Spectre.

Fürstenfeldbruck - Einen ganzen Monat flimmern nun schon jeden Abend um 21.30 Uhr Kinofilme über den Volksfestplatz in Fürstenfeldbruck. Das Autokino versorgt alle, die abends Zerstreuung suchen mit allerhand Geschichten über Musik, das Leben und auch über Möglichkeiten der Selbstfindung. Ein Abend mit besonderem Angebot ist der 3.7.

Fürstenfeldbruck - Das Agenda 21-Büro des Landkreises lädt zur Abendführung für Familien in Fürstenfeldbruck ein. Am Freitag, 10. Juli, geht die erfahrene Waldpädagogin Anke Simon zusammen mit interessierten Familien auf die Suche nach Stadt-Tieren.

Fürstenfeldbruck - Wenn man im Zentrum Fürstenfeldbrucks das Radio auf die UKW-Frequenz 90,4 MHz einstellt, hört man tagsüber Musik und am Abend den Ton zum Film im Brucker Autokino. Üblicherweise sitzt man dazu in seinem Auto und genießt den Film auf dem Volksfestplatz.

Landkreis - In einer deutschlandweiten Aktion in der Nacht des 22. Juni machten das Veranstaltungsforum Fürstenfeld und andere Institutionen, wie zum Beispiel das Stockwerk in Gröbenzell auf die Corona-bedingte Gefährdung der Kulturbranche aufmerksam.

Germering - Besondere Zeiten verlangen nach besonderen Herangehensweisen – wem müsste das aktuell noch gesondert erklärt werden? Dass sich auch Veranstalter mit Herzblut und Kreativität den schwierigen Zeiten mit Erfolg entgegenstemmen können, dafür hat das „Pascal Kapp Rallye-Team“ vergangenes Wochenende ein eindruckvolles Beispiel ablegen können.

Fürstenfeldbruck – Lange Wochen liegen seit der Pandemie-bedingten Schließung des Lichtspielhauses hinter den Kinomachern.

Gröbenzell - Nach vier Monaten Corona-Pause geht das Bühnenlicht wieder an. Das Gröbenzeller Stockwerk fährt die Kultur wieder hoch. Vom 20. Juli bis 2. August gastiert die Crème de la Crème der bayerischen Kabarett- und Musikszene beim Open-Air in der Gartenstadt. Der Ticketverkauf hat bereits begonnen. 14 Veranstaltungen in 14 Tagen.