Bei der Sportlerehrung des Landkreises Starnberg ehrte Landrat Stefan Frey über 100 anwesende Sportlerinnen und Sportler für ihre herausragenden Erfolge in den Jahren 2022 und 2023.
Bei der Sportlerehrung des Landkreises Starnberg ehrte Landrat Stefan Frey über 100 anwesende Sportlerinnen und Sportler für ihre herausragenden Erfolge in den Jahren 2022 und 2023.
Landratsamt Starnberg

Starnberg - Bei der Sportlerehrung des Landkreises Starnberg ehrte Landrat Stefan Frey über 100 anwesende Sportlerinnen und Sportler für ihre herausragenden Erfolge in den Jahren 2022 und 2023. „Es ist wirklich großartig, dass Sportlerinnen und Sportler aus dem Landkreis national, wie auch international so viele Erfolge feiern können. An den 25 verschiedenen Sportarten sieht man wie vielfältig die Sportlandschaft im Landkreis ist. Ein großer Dank geht hier auch an die Sportvereine und deren Trainerinnen und Trainer, ohne die solche Leistungen kaum möglich wären“, freut sich Landrat Stefan Frey.

Beim Festakt im Landratsamt wurde die Teilnahme an Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften, erste bis dritte Plätze bei Deutschen Meisterschaften, erste Plätze bei Bayerischen Meisterschaften sowie sonstige herausragende sportliche Leistung geehrt. Insgesamt 29 Welt-, 16 Europa-, 43 Deutsche- und 100 Bayerische Meistertitel konnten die Sportlerinnen und Sportler aus dem Landkreis in den Jahren 2022 und 2023 erringen. Auch weniger bekannte Sportarten wie Ultimate Frisbee und SUP Wildwasser waren neben den im Landkreis traditionell stark vertretenen Sportarten Segeln und Rudern vertreten.

Dieses Jahr wurden eigens für die Ehrung angefertigte Medaillen an die Sportlerinnen und Sportler verliehen. Durch den abwechslungsreichen Abend führte die Moderatorin Sandra Sedlmair von Radio TOP FM. Die musikalische Untermalung lieferte die Frauenband Ladylake aus dem Landkreis. Elias Klotz zeigte im Rahmen eines kurzen Programmpunktes sein Können als Rollstuhlfechter. Er ließ es sich nicht nehmen persönlich an der Ehrung teilzunehmen, auch wenn es am nächsten Tag bereits zur Weltmeisterschaft nach Thailand ging.

Zum Abschluss ehrte der Kreisvorsitzende des Bayerischen Landes-Sportverbandes, Walter Moser, die 4 Stillen Stars Edith Rothdauscher, Monika Bezdek, Martin Krafcsik und Peter Obermeier. Sie haben sich durch langjährige ehrenamtliche Tätigkeiten in ihren Sportvereinen verdient gemacht.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Germering – Das Germeringer Caritas Haus Don Bosco und der Hospizverein Germering e.V. haben eine Kooperationsvereinbarung geschlossen.

Gilching - Bereits seit Oktober 2023 gibt es ein Sprachcafé in Gilching, das vom Landratsamt ins Leben gerufen wurde.

Fürstenfeldbruck – Frontalunterricht passé: Die neue Grundschule FFB an der Cerveteristraße kann sich sehen lassen in puncto moderner Lernpädagogik, Architektur und Nachhaltigkeit.

Schöngeising – Anfang Mai wurde eine neue Attraktion am Jexhof vorgestellt: ein taktiles 3D-Modell des Museums. Die blinden Schülerinnen Yagmur und Mobina des Sehbehindertenzentrums Unterschleißheim (SBZ) durften das Modell des Jexhof als Erste kennenlernen. Auf dem Weg zu einer inklusiven Gesellschaft können Museen nicht außen vor bleiben.

Fürstenfeldbruck – Mit einer gemeinsamen Kranzniederlegung am Luftwaffenehrenmal in Fürstenfeldbruck und am Royal Air Force Memorial in London gedachten am 8.

Türkenfeld – An der beliebten Waldkapelle nagt der Zahn der Zeit. Um die Maßnahmen zum Erhalt des malerisch gelegenen kleinen Andachtshauses an der Straße nach Sankt Ottilien finanzieren zu können, starten die Gemeinde und die Pfarrei Mariä Himmelfahrt gemeinsam einen Spendenaufruf.

Fürstenfeldbruck – Die Erbsensuppe der Offizierschule der Luftwaffe auf dem Brucker Christkindlmarkt ist für viele Besucher ein Muss. Im vergangenen Jahr haben die fleißigen freiwilligen Helfer rund 4.000 Liter zubereitet. Ausgegeben wurde die schmackhafte Suppe wieder gegen einen freiwilligen Obolus.

Fürstenfeldbruck - Seit Ende des Jahres 2023 bereitet das Landratsamt Fürstenfeldbruck das Gebäude 104 mit den Bauteilen A bis D zur Unterbringung von Asylbewerbern vor. Auch ein Zelt mit Versorgungscontai-nern wurde auf dem dortigen Appellplatz aufgestellt.