Anlässlich des 50. Verbundgeburtstages hat die MVV GmbH nach fünf Stadtteil-Rallyes und einer großen MVV-Stadtrallye auch für Fahrradbegeisterte als ganz besonderes „Zuckerl“ eine RadlRallye-Karte herausgebracht. Hierfür hat der ADFC für die insgesamt acht Verbundlandkreise reizvolle Strecken ausgearbeitet, die jedes Radfahrer-Herz höherschlagen lassen.
Alle Informationen zu den Touren gibt es auch unter www.mvv-muenchen.de/radlrallye
LRA FFB/Weiss

Landkreis - Anlässlich des 50. Verbundgeburtstages hat die MVV GmbH nach fünf Stadtteil-Rallyes und einer großen MVV-Stadtrallye auch für Fahrradbegeisterte als ganz besonderes „Zuckerl“ eine RadlRallye-Karte herausgebracht. Hierfür hat der ADFC für die insgesamt acht Verbundlandkreise reizvolle Strecken ausgearbeitet, die jedes Radfahrer-Herz höherschlagen lassen.

Jede Tour führt dabei durch zwei MVV-Verbundlandkreise. Auch für den Landkreis Fürstenfeldruck sind attraktive Routen dabei. So geht es auf eiszeitlichen Spuren durch das Fünf-Seen-Land von Starnberg nach Fürstenfeldbruck und durch die Amperauen von Dachau nach Freising. Zudem wurden die Touren mit markanten Fragen zu einzelnen Wegpunkten ergänzt, so dass Spannung und Wissenswertes über den eigenen Landkreis beim Radeln auch nicht zu kurz kommen.

Die Radlrallyes können ebenso unter www.mvv-radlrallye.de direkt auf das Smartphone geladen und die Fragen von dort ausgelöst werden. Hier – und im MVV-Radroutenplaner unter rad.mvv-muenchen.de im Menü „Zeige in Karte“ – sind auch GPS-Tracks und Übersichtskarten verfügbar. Ab sofort können die kostenlosen Fahrradkarten auch im Landratsamt am Mobilitäts-Infoständer im Eingangsbereich zu den regulären Öffnungszeiten abgeholt werden.

Alle Informationen zu den Touren gibt es auch unter www.mvv-muenchen.de/radlrallye.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Gilching - Da sage noch einer, die Null-Bock-Jugend. Von wegen. Zumindest fünf Jugendliche des Christoph-Probst-Gymnasiums sagten sofort ja, als auf Initiative von Lenja Hummel aus der Neunten Schülerlotsen gesucht wurden.

Gilching – Sie ist in Gilching eine der letzten Zeitzeugen, die auf hundert Jahre Leben zurückblicken können. Am 7. Februar 1924 in Uffing am Staffelsee geboren machte Anni Simon eine ungewöhnliche Karriere. Mehr im Kleinen, doch überregional hat sie sich als „Klöppelmeisterin“ einen Namen gemacht.

Gilching – Spenden und eine ansehnliche Erbschaft machten es möglich, dass der Sozialdienst Gilching finanziell noch relativ gut dasteht. Generell aber reichen die gesetzlichen Pflegesätze nicht aus, kostendeckend zu arbeiten, erklärt Vorstand Thomas Müller.

Gilching – „Das freut mich narrisch“, jubelte Christian Kreisl letzte Woche anlässlich seiner Wahl zum Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Geisenbrunn. Er rückte für Stefan Siegl nach, der aus Zeitgründen in die zweite Reihe als Kreisl Stellvertreter gerückt ist. Einerseits freue er sich auf die neue Herausforderung, versicherte Kreisl.

Landkreis -  Im Landkreis Fürstenfeldbruck gibt es den ersten bestätigten Nachweis einer asiatischen Tigermücke (Aedes albopictus). Entdeckt wurde sie in Gröbenzell.

Landkreis – Das Landratsamt informiert, dass es im Moment für die Amphibienwanderung noch zu kalt ist; aber für die kommenden Wochen werden frostfreie Nächte mit Temperaturen um die 4 Grad Celsius in den ersten Nachtstunden vorhergesagt. Dann werden Frösche, Kröten und Molche wieder zu ihren Laichgewässern wandern.

Fürstenfeldbruck – Seit Herbst 2022 vergibt die Sparkasse Fürstenfeldbruck laut einer Pressemitteilung „schnell, unkompliziert und zinsgünstig“ Klimakredite zwischen 5.000 und 50.000 Euro, die für energetische Maßnahmen an privat genutzten Wohnimmobilien eingesetzt werden können.

Fürstenfeldbruck – Antonie Ochmann aus dem Hause Miller kam nach einem bewegten und engagierten Leben erst nach 60 Jahren wieder zurück in ihre Heimatstadt. Sie setzt seitdem in Fürstenfeldbruck als „junggebliebene" Bürgerin sehr viele engagierte Akzente – und das noch kurz vor ihrem 98. Geburtstag!