- Zu einem Wohnungsbrand kam es gestern Morgen gegen 02.00 Uhr in einem Geiselbullacher Wohngebiet. Die Bewohner eines Mehrfamilienhauses wurden durch den Alarmton ihrer Rauchwarnmelder geweckt und bemerkten Rauch und Feuer in einer Wohnung im Dachgeschoß.
Zum Glück wurde niemand verletzt
FFW Geiselbullach

Olching - Zu einem Wohnungsbrand kam es gestern Morgen gegen 02.00 Uhr in einem Geiselbullacher Wohngebiet. Die Bewohner eines Mehrfamilienhauses wurden durch den Alarmton ihrer Rauchwarnmelder geweckt und bemerkten Rauch und Feuer in einer Wohnung im Dachgeschoß. Alle Personen konnten daraufhin selbstständig das Gebäude verlassen. Einsatzkräfte der Feuerwehr Geiselbullach, tatkräftig unterstützt durch die Kolleginnen und Kollegen der Feuerwehr Esting und Olching, drangen mit Atemschutzgeräten in die Brandwohnung ein und fanden einen ausgedehnten Wohnungsbrand vor. Mit Hilfe von zwei Löschrohren konnten das Feuer schnell bekämpft werden. Die Nachlöscharbeiten zogen sich jedoch noch über mehrere Stunden hin, da das Dach an einigen Stellen und mehrere Zimmerdecken aufgenommen werden mussten, um an verstecke Glutnester zu gelangen. Das Appartement wurde bei dem Brand völlig zerstört. Durch die Verwendung eines Rauchschutzvorhanges an der Wohnungstür konnte die Rauchausbreitung auf die betroffene Wohneinheit beschränkt werden. Die Bewohnerin der Brandwohnung wurde mit einer Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Es entstand ein erheblicher Schaden am Gebäude. Die rund 60 Einsatzkräfte der Feuerwehren konnten gegen 06.30 Uhr einrücken.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Germering - Die Feuerwehr Germering hatte am vergangenen Wochenende einen ereignisreichen Tag mit insgesamt sechs Einsätzen innerhalb von 24 Stunden. Der erste Alarm erfolgte am Samstag gegen Mittag wegen eines brennenden Elektrokleingeräts in einer Küche.

Fürstenfeldbruck – Am Feiertag erreichte die Polizeiinspektion Fürstenfeldbruck ein Notruf aus der Viscardistraße. Dort war eine Entenmutter zuvor mit ihren sieben Küken über die Straße gewatschelt. Hierbei fiel eines der Küken durch einen Kanaldeckel. Noch auf Anfahrt der Streife konnte das Küken durch eine Anwohnerin aus seiner misslichen Lage befreit werden.

Gauting/Gilching – Er gehört zu denjenigen Führungskräften, die mit innovativen Ideen unter anderem für einen guten Kontakt zwischen Polizei und Bürger sorgen. Andreas Ruch, 58 Jahre alt und seit drei Jahren Chef der Polizeiinspektion in Gauting.

Mammendorf – Am Dienstag kam es in einer Regionalbahn von München nach Augsburg zu einer Bedrohung und Beleidigungen gegen eine Zugbegleiterin. Vorausgegangen war ein Beziehungsstreit zwischen einem 36-Jährigen und seiner Freundin. Der Zug musste in Mammendorf angehalten werden.

Geltendorf–  Am Dienstagabend, gegen 18:15 Uhr, wurde ein Vorfall in einem Zug der GoAhead-Linie von Buchloe nach München gemeldet.

Fürstenfeldbruck - Zwei Fahrzeuge und ein Boot wurden jüngst, nach einem Gottesdienst in der Klosterkirche Fürstenfeld, von Stadtpfarrer Otto Gäng gesegnet und von Bürgermeisterin Dr.

Wie hoch der Promillewert für alkoholisierte Radfahrer sein darf, bevor strafrechtliche Konsequenzen drohen, ist in Deutschland streng reguliert. Doch wie verhält es sich für Radfahrer, die unter Einfluss der nun legalisierten Droge Cannabis am Straßenverkehr teilnehmen? Gibt es einen Grenzwert für die Fahruntüchtigkeit und wenn ja, wie hoch ist er?

Germering - Am 4. Mai 2024 fand erstmalig die Modulare Truppmannausbildung Teil 1 im Feuerwehrhaus Germering statt. Insgesamt nahmen 33 Feuerwehrdienstleistende aus verschiedenen Feuerwehren teil, darunter Geiselbullach, Hattenhofen, Puchheim Bahnhof, Unterpfaffenhofen und Germering.