Am 20.01.2021, gegen 11.20 Uhr, wurde der Polizei von der Integrierten Leitstelle mitgeteilt, daß im Mühlbach hinter dem KOM Olching ein Pkw schwimmt. Dies wurde von einer Olchinger Polizeistreife bestätigt.
Der Fahrer konnte sich nass aber unverletzt aus dem Auto befreien
BRK Fürstenfeldbruck

Olching - Am 20.01.2021, gegen 11.20 Uhr, wurde der Polizei von der Integrierten Leitstelle mitgeteilt, daß im Mühlbach hinter dem KOM Olching ein Pkw schwimmt. Dies wurde von einer Olchinger Polizeistreife bestätigt. Das Fahrzeug war bereits komplett unter Wasser.  Nach und nach traf ein alarmiertes Großaufgebot an Rettungskräften am Einsatzort ein. Von Tauchern wurde festgestellt, dass sich keine Personen mehr im Fahrzeug befanden. Um den Fahrzeugen der Rettungsdienste eine Anfahrt und ein Abstellen der Einsatzfahrzeuge zu ermöglichen wurde die Hauptstraße zwischen dem Roßhaupter Platz und der Münchner Straße bis 12.45 h komplett gesperrt. Mittags meldete sich dann ein 33jähriger Olchinger in trockener Kleidung bei einer der absperrenden Polizeistreife und gab sich als der Fahrer aus. Auf Grund von Sprachproblemen, der Mann war Ungar, musste zuerst ein Bekannter des Fahrers und später ein Dolmetscher bei der Klärung des Sachverhalts behilflich sein.

Dabei stellte sich heraus, dass der 33jährige bereits am Vortag mit dem VW Polo, aus Richtung der Sportanlage an der Toni-März-Straße kommen, einen Waldweg befuhr und ausstieg um seine Notdurft zu verrichten. Als er wieder einstieg rutschte der Pkw in den Mühlbach und er musste sich schwimmend retten. Die Polizei konnte er laut seinen Angaben nicht verständigen da sein Handy im Pkw lag. Anschließend ging er nach Hause. Ein heute auf der Polizeiinspektion Olching durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,0 Promille. An dem Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 4000 Euro. Insgesamt waren vier Streifen der Polizeiinspektion Olching, ein Rettungshubschrauber des ADAC und 18 Einsatzfahrzeuge der Feuerwehren und Wasserwachten aus den Landkreisen Fürstenfeldbruck, Dachau und München eingesetzt.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Fürstenfeldbruck - Mit einem Kranaufbau seines Lastwagens blieb ein Fahrer am 19. Mai an gleich drei Brücken der B471 hängen und sorgte für erhebliche Verkehrsstörungen. Der 47-Jährige vergaß den Kran vor der Fahrt vollständig einzufahren.

Fürstenfeldbruck - Ein 14-jähriger Radfahrer zog sich am 20. Mai bei einem Sturz erhebliche Prellungen und Schürfwunden zu. Der Schüler war gegen 14.15 Uhr mit seinem Fahrrad auf der Schöngeisinger Straße stadtauswärts unterwegs, als vor ihm in Höhe Auf der Lände ein silberfarbenes Auto rückwärts ausparkte.

Landkreis - Im Verlauf der letzten Woche wurden im Zuständigkeitsbereich der Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck mehrfach Kinder und Jugendliche von einem bisher unbekannten Tatverdächtigen angesprochen und teilweise auch belästigt. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck führt die Ermittlungen in den im Folgenden beschriebenen Fällen.

Eichenau – Die Bundespolizei konnte in der Nacht von Freitag auf Samstag zwei Männer vorläufig festnehmen, die einen 36-Jährigen an der S-Bahn Haltestelle Eichenau geschlagen und mit einem Messer bedroht haben sollen. Der Mann filmte beide zuvor, weil er vermutete, sie stehlen ein Fahrrad.

Germering - Ein bislang unbekannter Einbrecher konnte nun anhand seiner DNA Spuren an zwei Tatorten im hiesigen Dienstbereich überführt werden. Der Polizei Germering gelang somit die Aufklärung von zwei schadenträchtigen Einbrüchen aus den Jahren 2019 und 2021.

Fürstenfeldbruck - Die Polizeiinspektion Fürstenfeldbruck zeigt sich mit dem ersten Volksfestwochenende nach der coronabedingten Zwangspause weitestgehend zufrieden. Trotz der zahlreichen Besucher kam es lediglich zu zwei körperlichen Auseinandersetzungen.

+++UPDATE+++

Genauer Hergang des tragischen Personenunfalls in Neugilching weiter unklar

Olching - Am 21.04.2022 gegen 14:00 Uhr befuhr ein 46-jähriger Mann mit seinem Kraftrad die rechte von drei Fahrspuren der A 8 in Fahrtrichtung München. Kurz vor dem Autobahndreieck München-Eschenried herrschte noch Rückstau einer vorrausgegangenen Höhenkontrolle mit Vollsperre der Eschenrieder Spange vor dem Allacher Tunnel.