- Die KPI Fürstenfeldbruck führt seit Mitte Oktober Ermittlungen gegen eine mehrköpfige Personengruppe, die im Verdacht steht, im Zeitraum Dezember 2019 bis Mitte November 2020 eine Vielzahl von hochwertigen Fahrrädern und E-Bikes entwendet und diese dann gewinnträchtig verkauft zu haben.
Der Haupttäter, ein 34-jähriger Deutscher aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck, konnte auf frischer Tat ertappt und festgenommen werden. Er befindet sich derzeit in Untersuchungshaft.
denzel/pixabay.com

Fürstenfeldbruck - Die Kripo Fürstenfeldbruck führt seit Mitte Oktober Ermittlungen gegen eine mehrköpfige Personengruppe, die im Verdacht steht, im Zeitraum Dezember 2019 bis Mitte November 2020 eine Vielzahl von hochwertigen Fahrrädern und E-Bikes entwendet und diese dann gewinnträchtig verkauft zu haben. Die Tatorte der Diebstähle liegen hauptsächlich entlang der S-Bahn-Strecken der Landkreise Dachau und Fürstenfeldbruck, sowie im westlichen Stadtbereich München (Pasing, Laim, Allach / Obermenzing). Nach jetzigem Stand entwendeten die Täter Fahrräder im Wert eines hohen fünfstelligen Betrages. Doch da die Schätzungen der Ermittler noch nicht abgeschlossen sind, bleibt die Tendenz steigend.

Der Haupttäter, ein 34-jähriger Deutscher aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck, konnte auf frischer Tat ertappt und festgenommen werden. Er befindet sich derzeit in Untersuchungshaft. Im Rahmen der Ermittlungen konnten sowohl mehrere Fahrräder sichergestellt, als auch zahlreiche Lichtbilder von offensichtlich entwendeten Fahrräder gesichert und ausgewertet werden. Daraus geht hervor, dass sich die Gruppierung überwiegend auf hochpreisige Mountainbikes der Hersteller Cube, Ghost, Trek, KTM, Cannondale, Scott und Haibike spezialisiert hatte.

Bislang konnte lediglich ein Teil der sichergestellten, beziehungsweise auf Fotos vorhandenen Fahrräder zurückliegenden Straftaten zugeordnet werden. Dies dürfte dem Umstand geschuldet sein, dass nicht immer ein Abgleich der individuellen Rahmennummern möglich war oder von den Geschädigten überhaupt keine Diebstahlsanzeige erstattet wurde.

Die für das Verfahren zuständige Ermittlungsgruppe „Pablo“ bittet daher alle Betroffenen eines Diebstahls von Fahrrädern der o.g. Hersteller, die sich im oben angegebenen Zeitraum ereignet haben, sich zu den üblichen Bürozeiten telefonisch bei der KPI Fürstenfeldbruck unter 08141 / 612-0 zu melden, um durch weitere Zuordnungen die im Raum stehenden Straftaten aufklären zu können.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Puchheim - Wie mit Pressebericht vom 12.07.2021 berichtet, wurden im Juli 2021 zwei Einbrüche in Gymnasien in Starnberg und Puchheim verübt. Die Täter hatten es dabei gezielt auf hochwertige Technik der Marken Apple und Microsoft abgesehen. Insgesamt wurden Tablets und Zubehör im Wert von rund 200.000 Euro entwendet.

Fürstenfeldbruck - Bereits am 07.11.2022 ereignete sich in Fürstenfeldbruck in der Buchenau ein Verkehrsunfall, bei dem sich der 69-jährgige Verursacher zunächst unerlaubt entfernte.  Der Verkehrsunfall selbst konnte durch den 15-Jährigen Leon beobachtet werden, der anschließend die Verständigung der Polizei veranlasste.

Olching - Zu insgesamt sechs Einsätzen wurden die Einsatzkräfte der FF Olching in der Silvesternacht gerufen. Die erste Alarmierung durch die ILS Fürstenfeldbruck ging um 00:16 Uhr ein, in der Münchner Straße war eine Hecke in Brand geraten.

Germering - Bereits am 28.12.2022 entwich einem Germeringer Landwirt ein Kalb aus einem Stall und lief in Richtung des Germeringer Sees. Im Waldstück Richtung Schusterhäusl verlor der Landwirt das Tier aus den Augen. Eine Absuche mithilfe einer Drohne der Feuerwehr Germering verlief negativ.

Germering - Weil es ein Ruftaxi-Fahrer besonders eilig hatte erwartet ihn nun ein hohes Bußgeld, Punkte und ein Fahrverbot. Taxifahrer verdienen ihr Geld durch Fahren – so weit, so klar. Ein 26-jähriger Fahrer aus Fürstenfeldbruck hatte es jedoch am späten Mittwochabend besonders eilig mit dem Geldverdienen.

Eichenau - Durch sein aufgewecktes und scharfsinniges Handeln ermöglichte ein 84-Jähriger die Festnahme einer Betrügerin. Diese Leistung wurde am Freitag, 16.12.2022, vom Förderkreis „Bürger und Polizei“ mit einer kleinen Aufmerksamkeit bei der Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck gewürdigt.

Fürstenfeldbruck - In den vergangenen Tagen nutzten Betrügerinnen die Spendenbereitschaft von Weihnachtsmarktbesuchern im Raum Fürstenfeldbruck dreist aus. Unter Vorhalt einer aktuellen Ausgabe einer Straßenzeitung, die von einem Münchner Verein herausgegeben wird, gaben die Frauen vor, Spenden für eine Suppenküche zu sammeln.

Germering - Am Freitag, den 02.12. brach gegen 14:30 Uhr in einer Wohnung in der Germeringer Wotanstraße ein Feuer aus (die Feuerwehr Germering berichtete).  Ursächlich für den Brand war nach derzeitigem Ermittlungsstand eine mit Fett gefüllte Bratpfanne, die auf dem Herd vergessen wurde und sich entzündete.