Kraftvolle Arien über das Meer und Klaviermusik des 19. Jahrhunderts, klassische Werke großer Komponisten und Stücke abseits der gängigen Literatur: das Programm der Klassik- Reihe der Stadthalle Germering spannt in der Saison 2024/2025 musikalische Brücken zwischen Epochen und Stilrichtungen, wie immer präsentiert von außergewöhnlichen Künstlerinnen und Künstlern.
Den Auftakt der Saison machen die weltweit gefragte Sopranistin Simone Kermes &
Dirk Bleicker

Germering - Kraftvolle Arien über das Meer und Klaviermusik des 19. Jahrhunderts, klassische Werke großer Komponisten und Stücke abseits der gängigen Literatur: das Programm der Klassik- Reihe der Stadthalle Germering spannt in der Saison 2024/2025 musikalische Brücken zwischen Epochen und Stilrichtungen, wie immer präsentiert von außergewöhnlichen Künstlerinnen und Künstlern.

Kathrin Jacobs, die Leiterin der Stadthalle, ist sehr erfreut darüber, dass trotz der allgemeinen Kostensteigerung die günstigen Abonnement-Preise unverändert beibehalten werden können: auch weiterhin erhält man für € 85, € 105 oder € 125 inkl. aller Gebühren, je nach gewählter Preiskategorie, Karten für fünf Konzerte der Spitzenklasse. Die Konzerte werden wie immer im Orlandosaal abgehalten. Dieser bietet eine hervorragende Akustik und von allen Plätzen einen sehr guten Blick auf die Bühne für Musikerlebnisse der Extraklasse.

Den Auftakt der Saison machen die weltweit gefragte Sopranistin Simone Kermes & das Barockorchester Amici Veneziani am 13. September präsentieren sie das neue Programm „Colori del Mare – Die Farben des Meeres“. Im zweiten Konzert am 1. November darf sich das Publikum auf das Trio Orelon freuen, das an Klavier, Violine und Violoncello Werke von Ludwig van Beethoven und Amanda Meier zur Aufführung bringt. Weiter geht die Reihe am 31. Januar mit Ariel Zuckermann und dem GKO Ingolstadt. Zu hören sind dabei Kompositionen von Mendelssohn Bartholdy, dem polnischen Filmkomponisten Wojciech Kilar und Carl Philipp Emanuel Bach.

Am 28. März gastieren die Violinisten Alena Baeva und die Sinfonietta Cracovia in Germering: die als eine der aktuell vielseitigsten Solistinnen gefeierte Baeva und das renommierte Orchester spielen Werke von Benedetto Marcello, Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart und Felix Mendelssohn Bartholdy. Den Abschluss der Saison 2024/25 bildet am 23. Mai ein Klavierabend mit dem Pianisten Christoph Soldan, der große Klaviermusik des 19. Jahrhunderts mit den Protagonisten Johannes Brahms und Franz Liszt auf die Bühne des Orlandosaals bringt.

Karten für die Klassik-Reihe sind ab sofort erhältlich. Tickets gibt es für 29 € bis 49 €. Alle Konzerte werden als Paket ebenfalls im Abonnement angeboten. Sowohl Abonnement- als auch Einzelkarten sind unter anderem auch bei Amper-Kurier Tickets in Fürstenfeldbruck, Hasenheide 11 erhältlich (Mo – Do 8 – 17 Uhr, Fr 8-12 Uhr).

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Malching - Wie funktioniert eigentlich ein Windrad? Warum ist Windenergie in der Region so erfolgreich? Und welchen Beitrag leistet sie zur Energiewende? Antworten auf Fragen wie diese und einmalige Einblicke gibt es am Tag der Windkraft am Samstag, den 15.06.2024 am Malchinger Windrad an der B2.

Fürstenfeldbruck - Mobilität pur: ob vier oder zwei Räder, mit Motor oder ohne, man findet hier fast alle aktuellen Kfz- und Zweirad-Marken. Mobilität heißt Bewegung in allen Facetten, aber auch Beweglichkeit im Kopf.

Fürstenfeldbruck - Vom 4.06. bis zum 16.07.2024 sind im Veranstaltungsforum Fürstenfeld bahnbrechende Meisterwerke berühmter Choreografen zu erleben. Mit herausragenden internationalen Tanzaufführungen hat sich dancefirst zum zweitgrößten Modern-Dance-Festival Bayerns entwickelt.

Gröbenzell - Jeder kennt die legendären Hits der Spider Murphy Gang. Seit über 40 Jahren ist Günther Sigl als Frontmann das Gesicht der bayrischen Kultband, hat viele der unvergesslichen Texte selbst geschrieben. Im exklusiven Stockwerk-Talk spricht Günther Sigl am Mittwoch, 5. Juni, 20 Uhr, im Gröbenzeller Stockwerk (Oppelner Str.

Fürstenfeldbruck - In rund einem Monat startet die UEFA EURO 2024 in Deutschland! Wer bei bestem Bild und Ton alle Spiele der deutschen Mannschaft live miterleben möchte, ist in Fürstenfeld herzlich willkommen. Bei freier Platzwahl herrscht im bestuhlten Säulensaal Stadion-Atmosphäre.

Fürstenfeldbruck – Viele Fragen drängen sich um die Zeit in München nach 1945, um die es sich bei der 70-minütigen Dokumentation „Ruinenschleicher & Schachterleis“ dreht. Aufgrund der großen Nachfrage im Februar zeigt das Lichtspielhaus, Maisacher Straße 7, den Film erneut mit Regiegespräch: diesen Sonntag, 5. Mai um 18 Uhr.

Fürstenfeldbruck - Am 5. Mai 2024 von 10 bis 17 Uhr feiert das Feldbahnmuseum als erste von 3 Veranstaltungen sein 40jähriges Jubiläum. Bei der ersten Veranstaltung steht die Waldbahn im Vordergrund. Im Sommer die Feldbahn allgemein und im Herbst die Bergwerksbahn. Umfangreiche Bilderausstellungen sind in den Vereinsanlagen zu besichtigen.

Fürstenfeldbruck – Mit Unterstützung der Bürgerstiftung für den Landkreis Fürstenfeldbruck und der Pestalozzischule startete die Brucker Stadtbibliothek Mitte April ihre Saatgut-Tauschbörse.