Volles Haus zur Premiere im Oktober der amüsanten Komödie „Job-Suey Kein Dinner für Sünder“ im Theater im Roßstall. Unter der Regie von Oliver Kübrich geht es turbulent zu: Mark Stein (Julian Brodacz) erwartet seinen Chef Bill Kramp (Oliver Kübrich) mit Ehefrau (Corinna Quaas) zum Abendessen.
v.l. Mark Stein (Julian Brodacz), Marks Verlobte (Lisa Bales), Virginia Kramp (Corinna Quaas), Bill Kramp (Oliver Kübrich) und Rosalia (Cecilia Gagliardi).
tr

Germering – Volles Haus zur Premiere im Oktober der amüsanten Komödie „Job-Suey Kein Dinner für Sünder“ im Theater im Roßstall. Unter der Regie von Oliver Kübrich geht es turbulent zu: Mark Stein (Julian Brodacz) erwartet seinen Chef Bill Kramp (Oliver Kübrich) mit Ehefrau (Corinna Quaas) zum Abendessen. Er ist ein Moralist und erwartet ein harmonisches Eheleben seines Mitarbeiters. Mark sucht vergeblich nach einer Frau für einen Abend. Freundinnen verweigern sich, nur Rosalia, die Putzfrau des Hauses, (hervorragend Cecilia Gagliardi) stellt sich nach kurzer Überlegung spontan bereit, die Rolle der Ehefrau zu übernehmen. Aufgebrezelt empfängt sie den amerikanischen Boss samt Frau und erwähnt nebenbei ihr Lieblingsparfüm. Er geht mit der Marke an die Börse und die Aktien steigen in schwindelnder Höhe. Turbulent wird es als die Freundinnen von Mark auftauchen und sich bereit erklären die Rolle der Ehefrau für einen Abend zu übernehmen. Was macht Mark mit so vielen Bewerberinnen und ist der amerikanische Boss wirklich so ein Moralapostel? Überzeugen Sie sich, die nächsten und letzten Vorstellungen sind am 29. und 30. November, am 1., 5., 6., 7., und 8. Dezember, Beginn jeweils 19.30 Uhr. Kartenreservierung unter 089/8414774 (AB), www.germeringer-rossstall.de, info@germeringer-rossstall.de.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Fürstenfeldbruck - Im restlos ausverkauften Stadtsaal begeisterten am letzten Sonntag, 07.07.2024, Tanzgruppen des Landkreises das Publikum. Offenbar genießt der gemeinsame Tanzabend „Made in FFB“, der von Beginn an fester Bestandteil des dancefirst-Festivals war, mittlerweile eine Art Kult-Status.

Fürstenfeldbruck - Am 14. Juli 2024 von 10 bis 17 Uhr feiert das Feldbahnmuseum die 2. von 3 Veranstaltungen zu seinem 40jährigen Jubiläum im Rahmen seines traditionellen Sommerfestes. Bei der zweiten Veranstaltung steht dieFeldbahn als solches im Mittelpunkt. Sie war eingesetzt in Kieswerken,Torfwerken, Ziegeleien usw..

Gröbenzell. Unter dem Motto „Ich bin der Weg. Niemand kommt zum Vater außer durch mich“ (Joh. 14,6) bieten die Malteser aus Gröbenzell am 21. Juli 2024 die alljährliche Pilgerfahrt nach Altötting an.

Gilching – Die wochenlangen Vorbereitungen haben sich gelohnt. Zum Umwelttag der Gemeinde Gilching, organisiert von Christine Hammel vom Amt für Energie, Klima und Umwelt, kamen am Sonntag gefühlt bis zu tausend Menschen.

Fürstenfeldbruck - Getreu dem Motto „Alles außer gewöhnlich“ präsentiert das Veranstaltungsforum Fürstenfeld ab Juli 2024 wieder sein vielfältiges Halbjahresprogramm. Kulturfreunde können gut 80 Veranstaltungen erleben - auch während der Ferienzeit!

Malching - Wie funktioniert eigentlich ein Windrad? Warum ist Windenergie in der Region so erfolgreich? Und welchen Beitrag leistet sie zur Energiewende? Antworten auf Fragen wie diese und einmalige Einblicke gibt es am Tag der Windkraft am Samstag, den 15.06.2024 am Malchinger Windrad an der B2.

Fürstenfeldbruck - Mobilität pur: ob vier oder zwei Räder, mit Motor oder ohne, man findet hier fast alle aktuellen Kfz- und Zweirad-Marken. Mobilität heißt Bewegung in allen Facetten, aber auch Beweglichkeit im Kopf.

Fürstenfeldbruck - Vom 4.06. bis zum 16.07.2024 sind im Veranstaltungsforum Fürstenfeld bahnbrechende Meisterwerke berühmter Choreografen zu erleben. Mit herausragenden internationalen Tanzaufführungen hat sich dancefirst zum zweitgrößten Modern-Dance-Festival Bayerns entwickelt.