Das „Theater im Roßstall“ startet in die neue Theatersaison 2019/2020 mit einer sehr unterhaltsamen Komödie aus der Feder von Edward Taylor: Job Suey – Kein Dinner für Sünder. Rund um den Finanzprofi Mark Stein, seine quirligen Putzfrau Rosalia und den großen Boss aus Amerika rankt sich eine Geschichte, die von Komplikation nur so strotzt.
Das „Theater im Roßstall“ startet in die neue Theatersaison 2019/2020 mit einer sehr unterhaltsamen Komödie aus der Feder von Edward Taylor: Job Suey – Kein Dinner für Sünder.
Oliver Kübrich

Germering - Das „Theater im Roßstall“ startet in die neue Theatersaison 2019/2020 mit einer sehr unterhaltsamen Komödie aus der Feder von Edward Taylor: Job Suey – Kein Dinner für Sünder. Rund um den Finanzprofi Mark Stein, seine quirligen Putzfrau Rosalia und den großen Boss aus Amerika rankt sich eine Geschichte, die von Komplikation nur so strotzt. Der Junggeselle Mark muss seinem Boss unbedingt eine glückliche Ehefrau präsentieren und hat nur Pech. Alle möglichen Nothelferinnen lassen ihn sitzen und das Unglück scheint unaufhaltsam. Doch da hat Rosalia die italienische Putzfrau die rettende Idee.

Unter der Regie von Theaterleiter Oliver Kübrich spielt das bewährte Ensemble des Theaters im Roßstall diese gut gebaute, flotte und spritzige Komödie. Cecilia Gagliard ist die Rolle der findigen Putzfrau Rosalia auf den Leib geschrieben und neben ihrem Gesangstalent zeigt sie bei jeder Gelegenheit, dass sie in allen Problemfällen eine einfache Lösung kennt. Corinna Quaas steht zum ersten Mal auf den Brettern des Roßstall-Theaters. Die Teilnehmerin des Theaterworkshops wurde vom Fleck weg für die Rolle der Gattin des großen Bosses aus Amerika engagiert. Julian Brodacz (bekannt aus den Stücken: Boeing, Boeing und „Drei Morde, Küche, Bad“) spielt den oft überforderten Finanzmanager, Lisa Bales (Die quirlige Bonnie aus dem Frühjahrsstück „Bonnie und Clyde“) ist als Freundin von Mark nicht ganz unschuldig an den vielen Verwirrungen auf der Bühne. Sarah Müller und Anna Luna Richter (beide kürzlich als Stewardessen  in „Boeing, Boeing“ im Einsatz) spielen abwechselnd eine Sekretärin, die dafür sorgt, dass der Chef aus den USA auf den Boden der Tatsachen zurückgebracht wird. Die Bühne wurde von unserem Team Nina von Schimmelmann und Peter Wimmer komplett neu eingerichtet und stilvoll gestaltet.

Der Premieren-Vorhang öffnet sich am 5. Oktober, 19.30 Uhr. Das Stück steht bis Mitte Dezember auf dem Spielplan. Sicher ist schon, dass es im Gegensatz zur bisherigen Tradition aus Termingründen keine Verlängerung im neuen Jahr geben kann. Kartenbestellungen sind wie gewohnt möglich unter www.germeringer-rossstall.de oder telefonisch: 089/8414774(AB) oder im Büro: Mittwoch 14-16 Uhr und Donnerstag 16-18 Uhr.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Gröbenzell. Unter dem Motto „Ich bin der Weg. Niemand kommt zum Vater außer durch mich“ (Joh. 14,6) bieten die Malteser aus Gröbenzell am 21. Juli 2024 die alljährliche Pilgerfahrt nach Altötting an.

Gilching – Die wochenlangen Vorbereitungen haben sich gelohnt. Zum Umwelttag der Gemeinde Gilching, organisiert von Christine Hammel vom Amt für Energie, Klima und Umwelt, kamen am Sonntag gefühlt bis zu tausend Menschen.

Fürstenfeldbruck - Getreu dem Motto „Alles außer gewöhnlich“ präsentiert das Veranstaltungsforum Fürstenfeld ab Juli 2024 wieder sein vielfältiges Halbjahresprogramm. Kulturfreunde können gut 80 Veranstaltungen erleben - auch während der Ferienzeit!

Malching - Wie funktioniert eigentlich ein Windrad? Warum ist Windenergie in der Region so erfolgreich? Und welchen Beitrag leistet sie zur Energiewende? Antworten auf Fragen wie diese und einmalige Einblicke gibt es am Tag der Windkraft am Samstag, den 15.06.2024 am Malchinger Windrad an der B2.

Fürstenfeldbruck - Mobilität pur: ob vier oder zwei Räder, mit Motor oder ohne, man findet hier fast alle aktuellen Kfz- und Zweirad-Marken. Mobilität heißt Bewegung in allen Facetten, aber auch Beweglichkeit im Kopf.

Fürstenfeldbruck - Vom 4.06. bis zum 16.07.2024 sind im Veranstaltungsforum Fürstenfeld bahnbrechende Meisterwerke berühmter Choreografen zu erleben. Mit herausragenden internationalen Tanzaufführungen hat sich dancefirst zum zweitgrößten Modern-Dance-Festival Bayerns entwickelt.

Gröbenzell - Jeder kennt die legendären Hits der Spider Murphy Gang. Seit über 40 Jahren ist Günther Sigl als Frontmann das Gesicht der bayrischen Kultband, hat viele der unvergesslichen Texte selbst geschrieben. Im exklusiven Stockwerk-Talk spricht Günther Sigl am Mittwoch, 5. Juni, 20 Uhr, im Gröbenzeller Stockwerk (Oppelner Str.

Germering - Kraftvolle Arien über das Meer und Klaviermusik des 19.