Am Mittwoch wollte ein 19jähriger Schüler aus Bad Wörishofen mit seinem VW Golf von Inning a. Ammersee kommend an der dortigen Autobahnzufahrt  der A 96 in Richtung Lindau auffahren. Beim Linksabbiegen übersah er einen aus Richtung Grafrath kommenden weißen Kleintransporter Opel Vivaro, gesteuert von einem 58jährigen Fürstenfeldbrucker.
Sogar ein Rettungshubschrauber war im Einsatz
Symbolbild Helmut Kaltenleitner_pixelio.de

Inning - Am Mittwoch wollte ein 19jähriger Schüler aus Bad Wörishofen mit seinem VW Golf von Inning a. Ammersee kommend an der dortigen Autobahnzufahrt  der A 96 in Richtung Lindau auffahren. Beim Linksabbiegen übersah er einen aus Richtung Grafrath kommenden weißen Kleintransporter Opel Vivaro, gesteuert von einem 58jährigen Fürstenfeldbrucker. Bei der nahezu frontalen Kollision wurden beide Fahrzeuge erheblich beschädigt, zumindest an dem 10 Jahre alten VW Golf entstand Totalschaden. Die Fahrzeuglenker hatten mehr Glück, nur der Schüler wurde leicht verletzt. Zur Reinigung der Fahrbahn wurde die Fahrspur der B 471 in Richtung Inning a. Ammersee durch die Freiwillige Feuerwehr Inning für rund zwei Stunden gesperrt.

Obwohl nur ca. 1,5 Kilometer entfernt, aber in keinem ursächlichen Zusammenhang steht ein zweiter Unfall auf der B 471 bei Inning a. Ammersee, der sich gegen 19.40 Uhr ereignete, also zu einer Zeit, als die Feuerwehr noch mit der Sperrung einer Fahrspur und Reinigung der Straße beschäftigt war. Ein 81jähriger Rentner aus Inning war in mit seinem PKW Skoda Fabia in Richtung Grafrath unterwegs, wollte aber dann wieder zurückfahren und war hierzu in die Straße beim Gut Arzla abgebogen. Als er wieder auf die B 471, nun aber in die Richtung Inning, einfahren wollte, übersah er einen 77jährigen Landsberieder nebst Beifahrerin in ihrem blauen VW Golf, die in Richtung Grafrath unterwegs waren. Auch hier stießen die zwei Fahrzeuge fast frontal zusammen, eines der beiden wurde durch den Aufprall rund 70 Meter in einen angrenzenden Acker geschleudert.

Zwar konnte der Fahrer des VW Golf noch selbständig aus seinem Fahrzeug aussteigen, bei der Untersuchung durch Rettungskräfte wurden aber  lebensbedrohliche innere Verletzungen festgestellt. Ein zunächst herbeigeholter Rettungshubschrauber wurde dann auch wieder ohne Patienten zurückgeschickt, da den Sanitätern ein Lufttransport zu riskant erschien.  Aufgrund der schweren Verletzungen eines  Beteiligten an dem Unfall ordnete die Staatsanwaltschaft ein unfallanalytisches Gutachten zur genauen Klärung des Unfallhergangs an, die beiden Fahrzeuge wurden sichergestellt. Der Gesamtschaden wurde hier auf ca. 20000 Euro geschätzt. Alkohol oder Drogen waren bei beiden Unfällen „nicht im Spiel“.                       Polizei Herrsching

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Gernlinden - Am Freitagabend (16. Februar) kam es in einer S3 in Richtung Mammendorf zu einem Streit in dessen Folge ein 14-Jähriger, der sich couragiert einbrachte, von einem Unbekannten bedroht und angegriffen wurde.

Germering - In der Nacht von Dienstag (13.02.2024) auf Mittwoch (14.02.2024) wurde in Germering ein Jugendlicher ausgeraubt und leicht verletzt. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen übergenommen und bittet um Hinweise.

Puchheim – Gegen ein 1 Uhr morgens am Freitag, 9. Februar wurden der Bundespolizei zwei brachial aufgebrochene Zigarettenautomaten vor der Wartehalle am Gleis 1 der S-Bahnhaltestelle Puchheim gemeldet. Bei ersten Ermittlungen vor Ort fand man eine leere, den Automaten entwendete Geldkassette in einem Mülleimer.

Gernlinden – Gegen 18.30 Uhr des noch frühen Jahres 2024 wurde die Feuerwehr am Neujahrstag wegen eines brennenden Containers in der Maisacher Straße in Gernlinden alarmiert. Beim Eintreffen stand der kleine Wertstoffhof bereits in Flammen.

Fürstenfeldbruck - Bislang unbekannte Täter brachen in der Zeit zwischen 22.12.2023, 14.00 Uhr und 24.12.2023, 14.30 Uhr, in eine Lackiererei in der Zadarstraße in Fürstenfeldbruck ein und entwendeten aus einem gewaltsam geöffneten Tresor Bargeld im unteren vierstelligen Wert. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck ermittelt.

Fürstenfeldbruck - Ein 13-jähriger Junge ist Freitagmorgen in Fürstenfeldbruck von einem Pkw angefahren und dabei schwer verletzt worden. Der Fahrer flüchtet anschließend vom Unfallort.

Puchheim - Über das 3. Adventwochenende wurden in Puchheim drei Kindergärten angegangen. Der oder die unbekannten Täter sind in den Kindergarten Arche Noah in der Allinger Straße eingedrungen und haben die verschlossene Bürotüre aufgebrochen. Aus dem Büro wurden Geldkassetten entwendet.

Fürstenfeldbruck - Erneut setzen Polizei und Justiz ein deutliches Signal im Kampf gegen Kinderpornografie. Im Rahmen einer groß angelegten Durchsuchungsaktion der Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck wurden am heutigen Tag 18 Wohnobjekte in den Landkreisen Fürstenfeldbruck und Dachau durchsucht. Dabei konnte umfangreiches Beweismaterial sichergestellt werden.