Im Rahmen der Messe Jagd & Hund in Dortmund veranstaltete das deutsche Kürschnerhandwerk in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift Wild & Hund zum 8. Mal den Red-Fox-Award. Das mittelständische Kürschnerhandwerk zeigt bei diesem Design- und Qualitätswettbewerb, wie es Felle aus heimischer Jagd zu hochwertigen Kleidungsstücken und stilvollen Accessoires verarbeitet.
Goldmedaille beim Red-Fox-Award in Dortmund für Wolfgang Lastner aus Fürstenfeldbruck
Wild und Hund

Fürstenfeldbruck - Im Rahmen der Messe Jagd & Hund in Dortmund veranstaltete das deutsche Kürschnerhandwerk in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift Wild & Hund zum 8. Mal den Red-Fox-Award. Das mittelständische Kürschnerhandwerk zeigt bei diesem Design- und Qualitätswettbewerb, wie es Felle aus heimischer Jagd zu hochwertigen Kleidungsstücken und stilvollen Accessoires verarbeitet. Die Messe Jagd & Hund, die größte derartige Veranstaltung in Europa mit 800 Ausstellern aus 41 Nationen, lockte rund 80000 Besucher an und bot so den idealen Rahmen für den Leistungswettbewerb. In der Kategorie Damen Oberbekleidung belegte Wolfgang Lastner, Inhaber der Firma Berchtold Pelz- Leder in Fürstenfeldbruck den ersten Platz. Eine internationale Jury bewertete die Modelle, die in einer großen Pelzdesign-Show auf dem Messegelände präsentiert wurden. Das prämierte Modell, das die Preisrichter überzeugte, ist ein trendiger schwarzer Baumwollparka mit abnehmbarer Kapuze, Strickkragen und gefärbtem Samtiltisfutter.

Das Besondere am Red-Fox-Award ist, dass man für die eingesandten Modelle nur Felle aus nachhaltiger und waidgerechter Jagd aus Deutschland und Europa verwenden darf. Das Material muss WePreFur (www.weprefur.com) zertifiziert sein. Die Verwendung von Material aus Zucht- und Pelztierfarmen ist bei diesem Wettbewerb nicht erlaubt. Damit verfolgt das Kürschnerhandwerk eine Strategie, bei der Transparenz und Nachhaltigkeit oberstes Gebot sind. Das Material fällt bei der waidgerechten Jagd an, ist langlebig und umweltgerecht. Ein wichtiger Punkt bei der Materialauswahl beim Label WePreFur spielt der Aspekt: Natur statt Plastik! In und nach Zeiten von Corona ist es heute wichtiger denn je, sich um alle ökologischen und verarbeitungsrelevanten Punkte Gedanken zu machen. Nachhaltige Mode ist heute ein Selbstverständnis des Kürschnerhandwerks und bei der Firma Berchtold Pelz-Leder.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Fürstenfeldbruck - Seit Mittwoch haben die Internetauftritte der Stadtwerke Fürstenfeldbruck und der AmperOase ein neues Gesicht. Sie wurden inhaltlich überarbeitet, teils neu strukturiert und mit zusätzlichen Funktionen versehen.

Das Glücksspiel hat in der Menschheit eine lange Tradition. Die ganze Stadt Las Vegas wurde um die Popularität von Casinos und Glücksspielen herum gebaut. Seit der Erfindung des Internets haben die traditionellen Casinos einen harten Wettbewerb mit Online-Casinos bekommen.

Landkreis - Die Kooperation von Malteser Hilfsdienst und Caritas in der Erzdiözese München und Freising geht in die nächste Runde.

Auf den ersten Blick scheinen der weltweit größte Diamant der Welt, eine Schiffsfahrt durch einen gigantischen Gebäudekomplex und Restaurants mit Spitzenköchen nicht viel gemeinsam. Doch lässt sich das alles in den weltweit berühmtesten Casinos wiederfinden.

Durch die Sicherheitsbeschränkungen und der Schließung vieler Geschäfte infolge der Coronakrise, musste auch die örtliche Glücksspielszene in Deutschland herbe Verluste in Kauf nehmen. Für mehr als zwei Monate waren die Spielhallen und Casinos in Deutschland geschlossen.

Vom 1. Juli bis zum 31. Dezember 2020 wird die Mehrwertsteuer von 19 auf 16 Prozent gesenkt – in einzelnen Warenbereichen von sieben auf fünf Prozent. expert TechnoMarkt gibt die Mehrwertsteuersenkung in diesem Zeitraum direkt an seine Kunden weiter.

Bei vielen Menschen gilt Macau als reines Glücksspielparadies. Dabei hatte alles am 20. Dezember 1999 begonnen. Denn zu diesem Datum wurde der letzte Rest europäischen Grundbesitzes von 30,3 Quadratkilometer Größe an die Volksrepublik China zurückgegeben. Mehr als 400 Jahre wurde die kleine Insel von den unterschiedlichsten Kulturen geprägt.

Olching – Aktuell häufen sich bei den Stadtwerken Olching wieder die Hinweise und Anfragen besorgter Bürger, die von unseriösen „Stromvertretern“ entweder telefonisch oder an der Haustüre kontaktiert wurden.