Das zur 6. Gilchinger Kunst- und Kulturwoche im Oktober 2020 initiierte Bastelfilmprojekt der Schule der Fantasie in Kooperation mit dem Fotografen Andreas Wening und der Gemeinde Gilching ist vollendet.
Das zur 6. Gilchinger Kunst- und Kulturwoche im Oktober 2020 initiierte Bastelfilmprojekt der Schule der Fantasie in Kooperation mit dem Fotografen Andreas Wening und der Gemeinde Gilching ist vollendet.
Alexander Schütz

Gilching - Das zur 6. Gilchinger Kunst- und Kulturwoche im Oktober 2020 initiierte Bastelfilmprojekt der Schule der Fantasie in Kooperation mit dem Fotografen Andreas Wening und der Gemeinde Gilching ist vollendet. Anders als in den Jahren zuvor konnte aufgrund der Corona-Situation kein Kinder- und Jugendkulturtag im Rathaus stattfinden, und so hatte die Schule der Fantasie die Idee für ein Bastel-Projekt, welches die Kinder und Familien zu Hause mit Hilfe von Anleitungen und zur Verfügung gestellten Materialien durchführen konnten. Vorgabe war Figuren und Tiere zu kreieren zu einem Märchenspiel, welches später von den Kindern aufgeführt und dabei verfilmt werden sollte. 

Als Grundlage diente das Märchen „Der goldene Prinzapfel“ von Autor Sebastian Junker. Dazu wurden vom Team der Schule der Fantasie Materialtüten zusammengestellt, die dann in der Gemeindebücherei abgeholt werden konnten. Während der Kulturwoche bastelten die Kinder fantasievolle Figuren und Tiere, um sie anschließend (zum Glück noch vor dem erneut starken Anstieg der Corona-Infektionszahlen Ende Oktober) im Puppenspiel lebendig werden zu lassen. Dazu wurde für das Märchenspiel von Alexander Schütz und Jeanne Dees eine passende Bühne gebaut und dafür Bühnenbilder kreiert. Die Szenen wurden dann vom Gilchinger Fotografen Andreas Wening unter der Regie des Teams der Schule der Fantasie im Wersonhaus in den Räumen der Zeitreise Gilching gefilmt und abschließend zusammengeschnitten und vertont.

Der fertige Märchenfilm kann nun unter www.kulturwoche-gilching.de angeschaut werden. Weitere Infos zum Projekt auf www.sdf-gilching.de. Hier kann man auch den kompletten Märchentext nochmals nachlesen.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Landkreis – Die Stadtwerke Fürstenfeldbruck haben – wie vor drei Jahren – ein unabhängiges Marktforschungsinstitut aus Hamburg beauftragt, die Stimmung bei den Kunden abzufragen.

Germering – Das Germeringer Caritas Haus Don Bosco und der Hospizverein Germering e.V. haben eine Kooperationsvereinbarung geschlossen.

Gilching - Bereits seit Oktober 2023 gibt es ein Sprachcafé in Gilching, das vom Landratsamt ins Leben gerufen wurde.

Fürstenfeldbruck – Frontalunterricht passé: Die neue Grundschule FFB an der Cerveteristraße kann sich sehen lassen in puncto moderner Lernpädagogik, Architektur und Nachhaltigkeit.

Schöngeising – Anfang Mai wurde eine neue Attraktion am Jexhof vorgestellt: ein taktiles 3D-Modell des Museums. Die blinden Schülerinnen Yagmur und Mobina des Sehbehindertenzentrums Unterschleißheim (SBZ) durften das Modell des Jexhof als Erste kennenlernen. Auf dem Weg zu einer inklusiven Gesellschaft können Museen nicht außen vor bleiben.

Fürstenfeldbruck – Mit einer gemeinsamen Kranzniederlegung am Luftwaffenehrenmal in Fürstenfeldbruck und am Royal Air Force Memorial in London gedachten am 8.

Türkenfeld – An der beliebten Waldkapelle nagt der Zahn der Zeit. Um die Maßnahmen zum Erhalt des malerisch gelegenen kleinen Andachtshauses an der Straße nach Sankt Ottilien finanzieren zu können, starten die Gemeinde und die Pfarrei Mariä Himmelfahrt gemeinsam einen Spendenaufruf.

Fürstenfeldbruck – Die Erbsensuppe der Offizierschule der Luftwaffe auf dem Brucker Christkindlmarkt ist für viele Besucher ein Muss. Im vergangenen Jahr haben die fleißigen freiwilligen Helfer rund 4.000 Liter zubereitet. Ausgegeben wurde die schmackhafte Suppe wieder gegen einen freiwilligen Obolus.