Strahlende Gesichter: Landrat Thomas Karmasin begrüßte die 16 neuen Auszubildenden im Landratsamt Fürstenfeldbruck.
Landratsamt Fürstenfeldbruck
Fürstenfeldbruck - Der Landkreis Fürstenfeldbruck ist nicht nur einer der größten Arbeitgeber in der Region, er nimmt auch seine Funktion als Ausbildungsbetrieb sehr ernst: 16 junge Menschen haben sich für eine Ausbildung bzw. ein Studium beim Landratsamt Fürstenfeldbruck entschieden. Für sie beginnt nun der Einstieg in die Berufswelt.
Zur Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten konnten Lea Augustin, Sonja Birkmeier, Magdalena Muschaweck, Anna-Lena Schiffmann, Sandra Steber, Michelle Strobl, Bastian Wei-kenstorfer und Vivien Weißenhorn begrüßt werden. Für das duale Studium in der dritten Qualifikationsebene im nichttechnischen Verwaltungsdienst haben sich Stephan Appel, Matthias Keil, Veronika Leitmeier, Cornelia Straninger und Alina Winkler vom Landratsamt sowie Bastian Nagel, Luka Rhawi und Alisa Schwarzenberg von der Regierung von Oberbayern (ROB) entschieden.
Die Auszubildenden erwartet eine abwechslungsreiche, lehrreiche und anspruchsvolle Berufsausbildung mit professioneller und umfassender Begleitung durch die Ausbildungsleitung Christine Herbst. Die weiteren 26 Auszubildenden und Anwärter/innen im zweiten und dritten Ausbildungsjahr freuen sich, die „Neuen“ in ihr Team aufnehmen zu dürfen. Nach der Begrüßung durch Landrat Thomas Karmasin erhalten alle einen mehrtägigen Überblick über die Einrichtungen im Landkreisgebiet. Organisiert wurde die Einführung von den Azubis des zweiten Lehrjahres. Auf dem Programm steht unter anderem der Besuch des Freizeitparks Mammendorf, des Bauernhofmuseums Jexhof sowie der Integrierten Leitstelle (ILS).
Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Germering - Bereits seit Anfang Oktober steht die Germeringer Tafel unter neuer Leitung. Mit Reinhard Wilhelm (Foto l.) und Wolfgang Winter (Foto r.) hat sich ein tatkräftiges Team gefunden, das in Zukunft die vielfältigen Aufgabenbereiche der Tafel betreuen wird.

Fürstenfeldbruck – Nicht nur die Corona-Pandemie mit ihren Lockdowns hat die Bäcker im Landkreis vor große Probleme gestellt, erklärte Obermeister Werner Nau von der Brucker Bäckerinnung bei der Herbstversammlung im Hotel Post.

Gilching – Steht im Gilchinger Gemeinderat das Thema „Glatze“ auf der Tagesordnung, drängt sich längst kein Publikum mehr auf den Zuschauerplätzen. Zu oft schon wurden positive Signale gesetzt, passiert ist bisher nichts. Nun soll die einst preisgekrönte Planung neu aufgerollt werden.

Fürstenfeldbruck - Unter der Anwesenheit von zahlreicher Politik-Prominenz nominierten die Freien Wähler letzte Woche die Kandidaten für den Stimmkreis Landkreis Landsberg / Fürstenfeldbruck-West im Brauereigasthof in Igling-Holzhausen.

Althegnenberg/Hattenhofen/Mammendorf - Am 11. Dezember 2022 ist Fahrplanwechsel. Nachfolgend informiert der "Verkehrsausschuss der Gemeinden im nordwestlichen Landkreis Fürstenfeldbruck" über die anstehenden Änderungen.

Gilching – Die Tage des Bauernbäck im Gilchinger Altdorf sind gezählt. Der ehemalige landwirtschaftlich geprägte Hof soll abgerissen und durch einen Neubau mit Wohnungen und Café ersetzt werden. Der Bauausschuss stimmte der Bau-Voranfrage zu. Das letzte Wort hat der Denkmalschutz.

Germering - In der Germeringer Sammelstelle von „Weihnachten im Schuhkarton“ wurden dieses Jahr 339 gefüllte Schuhkartons für bedürftige Kinder abgegeben. Außerdem wurden 813 Euro gespendet, mit denen die Transport- und Logistikkosten gedeckt werden. Mittlerweile betreibt die Freie evangelische Gemeinde das zehnte Jahr in Folge eine Sammelstelle.

Germering - In der Germeringer Sammelstelle von „Weihnachten im Schuhkarton“ wurden dieses Jahr 339 gefüllte Schuhkartons für bedürftige Kinder abgegeben. Außerdem wurden 813 Euro gespendet, mit denen die Transport- und Logistikkosten gedeckt werden. Mittlerweile betreibt die Freie evangelische Gemeinde das zehnte Jahr in Folge eine Sammelstelle.