– In den vergangenen Tagen wurde bekannt, dass ab dem 7. Juni die Impfpriorisierung aufgehoben wird. Gleichzeitig finden derzeit bundes- und bayernweit Gespräche statt, inwieweit Kinder ab zwölf Jahren geimpft werden können.
In den vergangenen Tagen wurde bekannt, dass ab dem 7. Juni die Impfpriorisierung aufgehoben wird. Gleichzeitig finden derzeit bundes- und bayernweit Gespräche statt, inwieweit Kinder ab zwölf Jahren geimpft werden können.
kfuhlert/pixabay.com

Landkreis – In den vergangenen Tagen wurde bekannt, dass ab dem 7. Juni die Impfpriorisierung aufgehoben wird. Gleichzeitig finden derzeit bundes- und bayernweit Gespräche statt, inwieweit Kinder ab zwölf Jahren geimpft werden können.

Viele Bürger sind laut Pressemitteilung des BRK daher zunehmend verunsichert, wie mit ihrer Priorisierung innerhalb der Gruppen 1 – 3 umgegangen wird. Im Fürstenfeldbrucker Impfzentrum wird derzeit die Prio-Gruppe 3 geimpft, allerdings muss sich das Impfzentrum aufgrund der Impfstoffknappheit auf die Zweitimpfungen konzentrieren, was zu einer deutlichen Verlangsamung der Impfungen in dieser Gruppe führt (wir berichteten). Viele Menschen fürchten nun, dass sie nach Öffnung der Priorisierung nicht berücksichtigt werden.

Hierzu gibt es nun eine klare Regelung: Bis auf Weiteres erfolgt keine Aufhebung der Priorisierung im BayIMCO. Die Priorisierungsregeln für die Impfungen im Impfzentrum haben solange Bestand, bis alle Angemeldeten aus den Prioritätsgruppen (1 – 3) einen Termin erhalten haben, da die Gründe für die Priorisierung nach wie vor gültig sind. Im Anschluss erfolgt über BayIMCO für die Prio-Gruppe 4 eine automatisierte Einladung nach Anmeldereihenfolge. Damit kann sichergestellt werden, dass zunächst alle Angehörigen der Prio-Gruppen 1 – 3 (auch nachträglich Angemeldete) geimpft werden.

„Wir werden bis zum 7. Juni die Erstimpfungen in der Prio-Gruppe 3 nicht vollständig durchgeführt haben können, zudem kommen auch immer wieder Neuanmeldungen aus den Gruppen 1 und 2 in das System, die berücksichtigt werden müssen“, erläutert Lena Deininger, Verwaltungsleiterin des Impfzentrums. Die Fortsetzung der Impfpriorisierung für die vulnerablen Gruppen 1 – 3 sei sehr wichtig. Alle Landkreis-Bürger können sich aber – unabhängig von ihrer Priorisierungsgruppe – im BayIMCO anmelden. Die Einladung zu einem Termin erfolgt dann nach Reihenfolge der Anmeldungen ab Prio 4. In den Arztpraxen wird die Priorisierung zum 7. Juni aufgehoben, und die Hausärzte entscheiden selbst über die Terminvergabe für ihre Patienten.      red

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Landkreis – Das Landratsamt veröffentlicht auf seiner Homepage (www.lra-ffb.de) aktuelle Infos rund um Corona. Die Zahlen werden ab sofort nur noch zweimal wöchentlich von der Kreisbehörde bekanntgegeben.

Landkreis - Bundesweit können Fahrgäste von 1. Juni bis 31. August 2022 im Rahmen des Entlastungspakets der Bundesregierung die öffentlichen Nahverkehrsmittel für nur neun Euro pro Monat nutzen.

Landkreis Starnberg - „Familienleben Starnberg“ heißt die neue Internetseite, die ab sofort allen Familien im Landkreis Starnberg zur Verfügung steht. Ein Herunterladen ist nicht erforderlich, vielmehr können Eltern unter www.familienleben-sta.de direkt vom Laptop, PC, Handy oder Tablet auf die Inhalte zugreifen.

Landkreis - Im Rahmen der Bayerischen Themenwochen unter dem Motto „Im Team Energiewende und Klimaschutz gemeinsam denken“ planen die Städte Germering und Puchheim gemeinsam mit der Gemeinde Gilching und dem Klimaschutzmanagement des Landkreises Fürstenfeldbruck am Samstag, 4. Juni, eine Fahrradtour zu verschiedenen Freiflächen-Photovoltaikanlagen.

Fürstenfeldbruck - Der Fachbereich Tourismus des Landratsamts Fürstenfeldbruck sucht Hotellerie-, Gastronomie- und Freizeitbetriebe, die barrierefrei ausgestattet sind oder spezielle barrierefreie Angebote für Menschen mit Behinderungen offerieren. Das Landratsamt Fürstenfeldbruck strebt eine Neuauflage der bestehenden Broschüre „Reisen für Alle – Zertifizier

Mammendorf - Der Förderverein des Freizeitparks Mammendorf hat in den letzten Jahren viele Spenden gesammelt und Mitgliedsbeiträge angespart, um am Badesee einen Fitness-Parcours anlegen zu können. Rund 40.000 € wurden hier investiert, damit die Besucherinnen und Besucher des Badesees beim Freizeitpark auch etwas für ihre Fitness tun können.

Fürstenfeldbruck – Viele Vorschusslorbeeren gab es von der Stadtspitze und beteiligten Mitorganisatoren für ein neues Projekt im Herzen der Amperstadt.

Fürstenfeldbruck - Am letzten Aprilwochenende ist die Breze, die an der Hauptstraße/Ecke Brezngasserl hing, gestohlen worden. Die von der Öffentlichkeitsarbeit hierzu verschickte Pressemitteilung fand großes Interesse bis in die überregionalen Medien.