– Das Landratsamt veröffentlicht auf seiner Homepage (www.lra-ffb.de) aktuelle Infos rund um Corona. Laut Pressemitteilung hat sich bis vergangenen Mittwoch die Zahl der infizierten Personen aus dem Landkreis auf insgesamt 66.807 erhöht (162 Fälle mehr gegenüber dem Vortag). Die 7-Tage-Inzidenzzahl für den Landkreis (Ansteckungsrate von Neuinfektionen in einer Woche pro 100.000 Einwohner) lag nach Berechnungen des örtlichen Gesundheitsamts am Mittwoch bei 880,0.
Bis 11. April wurden im Impfzentrum 81.933 Personen erstgeimpft und 59.975 in Arztpraxen – insgesamt sind dies 141.908 Bürger (64,76 % der Landkreisbevölkerung).
Amper-Kurier

Landkreis – Das Landratsamt veröffentlicht auf seiner Homepage (www.lra-ffb.de) aktuelle Infos rund um Corona. Laut Pressemitteilung hat sich bis vergangenen Mittwoch die Zahl der infizierten Personen aus dem Landkreis auf insgesamt 66.807 erhöht (162 Fälle mehr gegenüber dem Vortag). Die 7-Tage-Inzidenzzahl für den Landkreis (Ansteckungsrate von Neuinfektionen in einer Woche pro 100.000 Einwohner) lag nach Berechnungen des örtlichen Gesundheitsamts am Mittwoch bei 880,0. Die Pandemie hat im Landkreis mittlerweile 225 Todesopfer gefordert; zuletzt verstorben sind ein 62-jähriger Mann und eine 94-jährige Frau. Im Brucker Klinikum mussten am Mittwoch 24 Corona-Patienten stationär behandelt, davon zwei beatmet werden. 17 Bewohner in sechs Senioren- und Pflegeheimen des Landkreises gelten derzeit als Corona-positiv, außerdem 21 Mitarbeiter von neun Einrichtungen.

Impfstatus / Impfzentrum und Testzentren Öffnungszeiten an Ostern

Bis 11. April wurden im Impfzentrum 81.933 Personen erstgeimpft und 59.975 in Arztpraxen – insgesamt sind dies 141.908 Bürger (64,76 % der Landkreisbevölkerung). 83.062 Impfwillige erhielten im Impfzentrum ihre Zweitimpfung, in den Arztpraxen waren es 65.036 (insgesamt 148.098 Personen bzw. 67,6 % der hiesigen Bevölkerung). Außerdem führte man im Impfzentrum bislang 53.652 Auffrischungsimpfungen durch, in den Arztpraxen 65.632 (insgesamt 119.284 Personen oder 54,45 % der Bevölkerung). Die neuesten Zahlen sind im Impfticker www.lra-ffb.de/impfzentrum-fuerstenfeldbruck nachzulesen.

Das Impfzentrum Fürstenfeldbruck in der Industriestraße 1 wird angesichts des sinkenden Interesses an Impfungen an den kommenden Osterfeiertagen seine Pforten schließen. Am Ostersamstag finden Impfungen von 9 bis 21 Uhr statt. Am Ostersonntag werden ausschließlich bereits geplante mobile Aktionen in Einrichtungen durchgeführt. Das Impfzentrum ist, wie am Karfreitag, an diesem Tag nicht besetzt, und auch am Ostermontag bleibt das Impfzentrum geschlossen. Die nächsten Impfungen werden dann erst wieder am Mittwoch, 20. April, mit Aufnahme des Regelbetriebs nach Ostern angeboten.

Für die Bayerischen Testzentren Fürstenfeldbruck, Zenettistr. 13 und Germering, Kerschensteiner Str. 147a, gab es einen Wechsel beim Laborbetreiber für die Auswertung der PCR-Testungen. Daher steht vorübergehend die bislang bekannte Online-Registrierungsmöglichkeit nicht zur Verfügung. Die Registrierung erfolgt bei den Testzentren manuell mit einem Formular oder elektronisch. Inhaber von Smartphones (mit mobiler Internetverbindung) können sich vor Ort mit Hilfe ihrer Geräte registrieren.

Die Öffnungszeiten über Ostern sind im Testzentrum Fürstenfeldbruck am Ostersamstag, 16. April, von 8 bis14 Uhr. Am Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag ist das Testzentrum geschlossen. Die Germeringer Teststation hat geöffnet: am Karfreitag, 15. April, von 9 bis 17 Uhr, am Ostersamstag, 16. April, zwischen 8 und 14 Uhr, am Ostersonntag, 17. April: 9 bis 17 Uhr sowie am Ostermontag, 18. April, von 9 bis 17 Uhr.          red

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Landkreis - 1,5 Meter innerorts, 2 Meter außerorts; das sind die Abstände, die beim Überholvorgang zu Fahrradfahrenden eingehalten werden müssen. In der Praxis kommt es leider immer wieder zu Gefahrensituationen aufgrund eines zu geringen Überholabstands.

Landkreis Starnberg - Der Startschuss für eine landkreisweite Ausstattung der Bushaltestellen im Landkreis Starnberg mit sogenannten DFI-Anzeigern ist gefallen. DFI steht für Dynamische Fahrgastinformation. An der Bushaltestelle Kloster Andechs wurde am Montag der erste Pilot im Landkreis Starnberg eingeweiht.

Landkreis - Anlässlich des 50. Verbundgeburtstages hat die MVV GmbH nach fünf Stadtteil-Rallyes und einer großen MVV-Stadtrallye auch für Fahrradbegeisterte als ganz besonderes „Zuckerl“ eine RadlRallye-Karte herausgebracht.

Landkreis - Am 12. September haben die drei Landräte Stefan Frey, Thomas Karmasin und Thomas Eichinger den Startschuss für die Klima- und Energie-Agentur der Landkreise Starnberg, Fürstenfeldbruck und Landsberg am Lech gGmbH gegeben und das neue Unternehmen beim Notar beurkunden lassen.

Fürstenfeldbruck - Ihr 75-jähriges Bestehen feierte die Gretl-Bauer-Volkshochschule in ihrem Gebäude im Niederbronnerweg. Unter die geladenen Gäste mischten sich einige Stadträte, Landtagsabgeordnete, Bürgermeister der umliegenden Gemeinden sowie zwei Enkel der vhs-Gründerin Gretl Bauer und weitere Ehrengäste.

Adelshofen - Mitte September fand nach eineinhalb Jahren Corona-Pause wieder ein Kommandantentag für alle Feuerwehren des Landkreises Fürstenfeldbruck statt. Die letzten knapp 20 Jahre fand dieser jährlich im Fliegerhorst Fürstenfeldbruck statt, was aufgrund der beginnenden Umzüge der dortigen Einheiten nicht mehr möglich ist.

Fürstenfeldbruck - Mit einer großangelegten Aufklärungskampagne will das Impfzentrum Fürstenfeldbruck die Impfkampagne in Alten- und Pflegeheimen des Landkreises vorantreiben. Matthias Skrypzcak, ärztlicher Leiter des Impfzentrums, zieht eine erste positive Bilanz.

Gilching - „Die Idee kommt aus Amerika und nennt sich tatsächlich Scrapbooking Store“, erzählt Alexandra Würden.