– Das Landratsamt veröffentlicht auf seiner Homepage (www.lra-ffb.de) aktuelle Infos rund um Corona. Laut Pressemitteilung hat sich bis vergangenen Mittwoch die Zahl der infizierten Personen aus dem Landkreis auf insgesamt 66.807 erhöht (162 Fälle mehr gegenüber dem Vortag). Die 7-Tage-Inzidenzzahl für den Landkreis (Ansteckungsrate von Neuinfektionen in einer Woche pro 100.000 Einwohner) lag nach Berechnungen des örtlichen Gesundheitsamts am Mittwoch bei 880,0.
Bis 11. April wurden im Impfzentrum 81.933 Personen erstgeimpft und 59.975 in Arztpraxen – insgesamt sind dies 141.908 Bürger (64,76 % der Landkreisbevölkerung).
Amper-Kurier

Landkreis – Das Landratsamt veröffentlicht auf seiner Homepage (www.lra-ffb.de) aktuelle Infos rund um Corona. Laut Pressemitteilung hat sich bis vergangenen Mittwoch die Zahl der infizierten Personen aus dem Landkreis auf insgesamt 66.807 erhöht (162 Fälle mehr gegenüber dem Vortag). Die 7-Tage-Inzidenzzahl für den Landkreis (Ansteckungsrate von Neuinfektionen in einer Woche pro 100.000 Einwohner) lag nach Berechnungen des örtlichen Gesundheitsamts am Mittwoch bei 880,0. Die Pandemie hat im Landkreis mittlerweile 225 Todesopfer gefordert; zuletzt verstorben sind ein 62-jähriger Mann und eine 94-jährige Frau. Im Brucker Klinikum mussten am Mittwoch 24 Corona-Patienten stationär behandelt, davon zwei beatmet werden. 17 Bewohner in sechs Senioren- und Pflegeheimen des Landkreises gelten derzeit als Corona-positiv, außerdem 21 Mitarbeiter von neun Einrichtungen.

Impfstatus / Impfzentrum und Testzentren Öffnungszeiten an Ostern

Bis 11. April wurden im Impfzentrum 81.933 Personen erstgeimpft und 59.975 in Arztpraxen – insgesamt sind dies 141.908 Bürger (64,76 % der Landkreisbevölkerung). 83.062 Impfwillige erhielten im Impfzentrum ihre Zweitimpfung, in den Arztpraxen waren es 65.036 (insgesamt 148.098 Personen bzw. 67,6 % der hiesigen Bevölkerung). Außerdem führte man im Impfzentrum bislang 53.652 Auffrischungsimpfungen durch, in den Arztpraxen 65.632 (insgesamt 119.284 Personen oder 54,45 % der Bevölkerung). Die neuesten Zahlen sind im Impfticker www.lra-ffb.de/impfzentrum-fuerstenfeldbruck nachzulesen.

Das Impfzentrum Fürstenfeldbruck in der Industriestraße 1 wird angesichts des sinkenden Interesses an Impfungen an den kommenden Osterfeiertagen seine Pforten schließen. Am Ostersamstag finden Impfungen von 9 bis 21 Uhr statt. Am Ostersonntag werden ausschließlich bereits geplante mobile Aktionen in Einrichtungen durchgeführt. Das Impfzentrum ist, wie am Karfreitag, an diesem Tag nicht besetzt, und auch am Ostermontag bleibt das Impfzentrum geschlossen. Die nächsten Impfungen werden dann erst wieder am Mittwoch, 20. April, mit Aufnahme des Regelbetriebs nach Ostern angeboten.

Für die Bayerischen Testzentren Fürstenfeldbruck, Zenettistr. 13 und Germering, Kerschensteiner Str. 147a, gab es einen Wechsel beim Laborbetreiber für die Auswertung der PCR-Testungen. Daher steht vorübergehend die bislang bekannte Online-Registrierungsmöglichkeit nicht zur Verfügung. Die Registrierung erfolgt bei den Testzentren manuell mit einem Formular oder elektronisch. Inhaber von Smartphones (mit mobiler Internetverbindung) können sich vor Ort mit Hilfe ihrer Geräte registrieren.

Die Öffnungszeiten über Ostern sind im Testzentrum Fürstenfeldbruck am Ostersamstag, 16. April, von 8 bis14 Uhr. Am Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag ist das Testzentrum geschlossen. Die Germeringer Teststation hat geöffnet: am Karfreitag, 15. April, von 9 bis 17 Uhr, am Ostersamstag, 16. April, zwischen 8 und 14 Uhr, am Ostersonntag, 17. April: 9 bis 17 Uhr sowie am Ostermontag, 18. April, von 9 bis 17 Uhr.          red

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Gilching - Die Volkshochschule Gilching veranstaltet am Samstag, den 11. Februar ab 14 Uhr einen Tag der offenen Tür unter dem Motto „Tag der Kultur(en)“, mit dem sie ihr neues Frühjahrs-Sommerprogramm vorstellt und ein vielfältiges Programm für alle Interessierte zusammengestellt hat.

Fürstenfeldbruck - Die Stadt Fürstenfeldbruck hat ein flächendeckendes Sirenenwarnsystem mit insgesamt neun Sirenen im Stadtgebiet eingerichtet. Dieses wird am Freitag, 3. Februar, im Beisein von Staatsminister Joachim Herrmann in Betrieb genommen.

Fürstenfeldbruck – Es ist das teuerste Bauprojekt der Stadt seit Jahrzehnten: Auf einem rund 1,9 Hektar großen Areal an der Cerveteristraße am westlichen Stadtrand entsteht eine neue vierzügige Grundschule. Inzwischen ist der Rohbau fertig und das Gebäude von oben dicht. Die Inbetriebnahme ist zum Beginn des Schuljahres 2023/24 geplant.

Fürstenfeldbruck – Mit dem Spatenstich Mitte Januar zum ersten Bauprojekt „Friedrich Ebert 17“ erfolgt nun der Baubeginn für zwei Mietwohngebäude der Wohnungsbaugesellschaft im Landkreis Fürstenfeldbruck.

Landkreis Starnberg - Zwei Jahre Lightversion wegen Corona, 2022 Neustart mit Veränderungen. Doch wie kommt das größte Breitensportevent bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern an und was sagen sie zu den Änderungen? Die Ergebnisse waren insgesamt äußerst positiv.

Fürstenfeldbruck - Landrat Thomas Karmasin informierte jetzt bei einem Pressegespräch über den Stand der Projekte des Landkreises Fürstenfeldbruck im Rahmen der Initiative „1000 Schulen für unsere Welt“.

Puchheim - Für die Puchheimer Bürgerstuben wurde mit der BL Gastro GmbH ein neuer Pächter gefunden. Alexander Leicht und Benedikt Bräuninger unterzeichneten am 11. Januar 2023 den Pachtvertrag mit der Stadt Puchheim. Die offizielle Eröffnung ist nach Renovierungs- und kleineren Umbaumaßnahmen zum 1. April 2023 geplant.

Gilching – Gilchinger Eltern, die auf einen Betreuungsplatz angewiesen sind, droht Ungemach. Beziehungsweise eine deutliche Erhöhung der Beiträge.