Im Zuge der mittelfristigen Umplanungen auf dem Gebiet Aumühle/Lände wurde bereits der Vorplatz der Stadtbibliothek kreativ neu gestaltet. Dazu waren die Ideen von Bürgern gefragt. Am besten gefiel der Jury der Entwurf einer Bodenzeichnung für ein begehbares Labyrinth in den Großbuchstaben AUMÜHLENPLATZ.
Schwangen eifrig Pinsel und Farbroller, v.l.n.r.: Dr. Montserrat Miramontes, Bibliotheksleiterin Diana Rupprecht sowie die BBV-Stadträte mit ihrem designierten OB-Kandidaten Christian Götz (re.), Irene Weinberg und Karl Danke.
Susanne

Fürstenfeldbruck – Im Zuge der mittelfristigen Umplanungen auf dem Gebiet Aumühle/Lände wurde bereits der Vorplatz der Stadtbibliothek kreativ neu gestaltet. Dazu waren die Ideen von Bürgern gefragt. Am besten gefiel der Jury der Entwurf einer Bodenzeichnung für ein begehbares Labyrinth in den Großbuchstaben AUMÜHLENPLATZ.

Etwa 30 Personen schwangen in der Bullachstraße zwei Tage lang, am vergangenen Samstag und Autofreien Sonntag, fleißig die Pinsel und Farbeimer und malten den von der Wiener Grafikerin Sylvia Kostenzer entworfenen Schriftzug vor der Bibliothek in hellblauen und gelben Dispersionsfarben aus. Durch die künstlerische Aufwertung soll laut Pressemitteilung der Stadt „…neben der aufregenden Gestaltung vor allem ein multifunktionaler Platz mit verschiedenen Nutzungsmöglichkeiten inmitten der Stadt entstehen.“ Blumenkästen zur weiteren optischen Verschönerung werden in Kürze angebracht. Auf dem Platz sind ab sofort noch je zwei E- und Behindertenparkplätze verfügbar, rückwärtig im Innenhof weitere Besucherparkplätze.

Im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche von 16. bis 22. September ist auch ein öffentliches Aumühlenfest zur Einweihung geplant: am kommenden Sonntag, 18. September, von 11 bis 16 Uhr vor der Stadtbibliothek zum Austausch und geselligen Beisammensein mit Musik und Kulinarik. Um 13 Uhr finden Begrüßungen und Danksagungen durch OB Erich Raff und Dr. Katrin Dziekan vom Umweltbundesamt statt. Weitere Aktionen sind Bastel- und Malangebote, eine Rallye, Lastenrad-Probefahrten, Straßenspiele, Theater und ein Infostand. Um 11.30 und 14 Uhr wird eine Führung durch das „ampersite“ angeboten – Ein Einblick in das Start-up Angebot der Stadt (Anmeldung unter mobilitaet@fuerstenfeldbruck.de). Mehr Infos gibt es unter www.mobilitaetswoche.bayern.            red

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Gilching - Die Volkshochschule Gilching veranstaltet am Samstag, den 11. Februar ab 14 Uhr einen Tag der offenen Tür unter dem Motto „Tag der Kultur(en)“, mit dem sie ihr neues Frühjahrs-Sommerprogramm vorstellt und ein vielfältiges Programm für alle Interessierte zusammengestellt hat.

Fürstenfeldbruck - Die Stadt Fürstenfeldbruck hat ein flächendeckendes Sirenenwarnsystem mit insgesamt neun Sirenen im Stadtgebiet eingerichtet. Dieses wird am Freitag, 3. Februar, im Beisein von Staatsminister Joachim Herrmann in Betrieb genommen.

Fürstenfeldbruck – Es ist das teuerste Bauprojekt der Stadt seit Jahrzehnten: Auf einem rund 1,9 Hektar großen Areal an der Cerveteristraße am westlichen Stadtrand entsteht eine neue vierzügige Grundschule. Inzwischen ist der Rohbau fertig und das Gebäude von oben dicht. Die Inbetriebnahme ist zum Beginn des Schuljahres 2023/24 geplant.

Fürstenfeldbruck – Mit dem Spatenstich Mitte Januar zum ersten Bauprojekt „Friedrich Ebert 17“ erfolgt nun der Baubeginn für zwei Mietwohngebäude der Wohnungsbaugesellschaft im Landkreis Fürstenfeldbruck.

Landkreis Starnberg - Zwei Jahre Lightversion wegen Corona, 2022 Neustart mit Veränderungen. Doch wie kommt das größte Breitensportevent bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern an und was sagen sie zu den Änderungen? Die Ergebnisse waren insgesamt äußerst positiv.

Fürstenfeldbruck - Landrat Thomas Karmasin informierte jetzt bei einem Pressegespräch über den Stand der Projekte des Landkreises Fürstenfeldbruck im Rahmen der Initiative „1000 Schulen für unsere Welt“.

Puchheim - Für die Puchheimer Bürgerstuben wurde mit der BL Gastro GmbH ein neuer Pächter gefunden. Alexander Leicht und Benedikt Bräuninger unterzeichneten am 11. Januar 2023 den Pachtvertrag mit der Stadt Puchheim. Die offizielle Eröffnung ist nach Renovierungs- und kleineren Umbaumaßnahmen zum 1. April 2023 geplant.

Gilching – Gilchinger Eltern, die auf einen Betreuungsplatz angewiesen sind, droht Ungemach. Beziehungsweise eine deutliche Erhöhung der Beiträge.