Montagnacht kam es zu einer gefährlichen Körperverletzung am S-Bahnhaltepunkt Buchenau. Drei Tatverdächtige konnten unerkannt flüchten. Die Bundespolizei sucht nach Zeugen.
Die drei Tatverdächtigen konnten unerkannt flüchten und werden jetzt von der Polizei gesucht
Amper-Kurier

Fürstenfeldbruck  - Montagnacht kam es zu einer gefährlichen Körperverletzung am S-Bahnhaltepunkt Buchenau. Drei Tatverdächtige konnten unerkannt flüchten. Die Bundespolizei sucht nach Zeugen. Gegen 23:30 Uhr, schlugen nach derzeitigem Ermittlungsstand drei bisher unbekannte Tatverdächtige auf einen 21-jährigen Deutschen am Bahnsteig des Haltepunktes Buchenau  ein. Nachdem sie den jungen Mann aus Geltendorf zunächst anpöbelten, brachten sie ihn zu Fall und wirkten weiter auf ihn ein.  Mitarbeiter der Deutschen Bahn Sicherheit gingen dazwischen und stiegen anschließend mit dem leicht Verletzten in eine S-Bahn nach Geltendorf. Der 21-Jährige, der einen Atemalkoholwert von 0,9 Promille aufwies, informierte die Polizei. Die drei Tatverdächtigen konnten jedoch unerkannt flüchten. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. Die Bundespolizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet und bittet unter der Telefonnummer 089/515550-111 um Hinweise zur Tat und möglichen Tatverdächtigen.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Eichenau/Puchheim - Die Germeringer Polizei hat derzeit mit einer wahren Flut von Schmierereien insbesondere in den Orten Eichenau und Puchheim zu kämpfen. Die Urheber der meist gesprühten bzw.

Eichenau - Am vergangenen Freitag ereigneten sich in Eichenau drei typische sogenannten Wohnungsdämmerungseinbrüche.  Bei den drei Tatorten handelt es sich ausnahmslos um freistehende Einfamilienhäuser, die sich in der Sonnenstraße, der Eichenstraße und der Schwalbenstraße befinden.

Fürstenfeldbruck - Am 13. November kam gegen 16.10 Uhr der Fahrer eines Ford Mustang auf der Von-Grafenreuth-Straße nach rechts von der Fahrbahn ab. Der 39-jähriger Emmeringer überfuhr einen Leitpfosten und ein Verkehrszeichen. Ohne sich um den entstanden Schaden zu kümmern, fuhr der Emmeringer einfach weiter.

Gröbenzell - Am 16. November stand eine 51-jährige Gröbenzellerin bei ihrem Fahrrad an der Nordseite des Gröbenzeller Bahnhofs. Ihre Handtasche hatte sie schon in den Fahrradkorb gelegt. Plötzlich nahm ein ca. 22-jähriger schlanker Mann, südländische Erscheinung, mit Mund-Nasen-Schutz die Tasche aus dem Korb und lief in Richtung Freyastraße.

Gilching - Die Germeringer Polizei war schon letzte Woche recht zuversichtlich, die spektakuläre Unfallflucht, die sich am 10.11.2020 in der Früh um 04.45 Uhr im Gilchinger Industriegebiet ereignet hatte,  noch aufklären zu können.

Germering - Am gestrigen Donnerstag errichteten Germeringer Polizisten an der Ecke Salzstraße/Hochrainerweg eine Kontrollstelle. Gegen 20.00 Uhr fuhr ein motorisierter Zweiradfahrer stadtauswärts in Richtung Puchheim.

Gilching/Germering/Eichenau - Ein Besuch von der Polizei an der Wohnungstüre lässt normalerweise ja nichts Gutes erahnen. In der von der Germeringer Polizeiinspektion ausgerufenen Aktionswoche gegen Wohnungseinbruch kamen die Ordnungshüter aber nicht, um schlechte Nachrichten, sondern um wertvolle Informationen zu überbringen.

Gilching - Heute früh um 04.45 Uhr wurden die Anwohner in der Lilienthalstraße durch einen dumpfen lauten Knall unsanft aus dem Schlaf geweckt.