Ein äußerst dreister und niederträchtiger Täter hat am gestrigen Mittwoch einer 87-jährigen Rentnerin in der Rosenstraße aus deren Wohnung 2.700€ Bargeld gestohlen.
Ein äußerst dreister und niederträchtiger Täter hat am gestrigen Mittwoch einer 87-jährigen Rentnerin in der Rosenstraße aus deren Wohnung 2.700€ Bargeld gestohlen.
Rainer Sturm/pixelio.de

Germering - Ein äußerst dreister und niederträchtiger Täter hat am gestrigen Mittwoch einer 87-jährigen Rentnerin in der Rosenstraße aus deren Wohnung 2.700€ Bargeld gestohlen. Das Besondere an dem Fall ist, dass die für ihr Alter noch sehr rüstige Rentnerin, die ansonsten ihr Leben ohne fremde Unterstützung bsp. durch einen Pflegedienst meistert,  seit geraumer Zeit jeden Mittwoch um die gleiche Uhrzeit in der Mittagszeit nicht in ihrer Wohnung ist. So auch gestern, als sie nur für eine gute Stunde zwischen 10.45 Uhr und 12.00 Uhr nicht zu Hause war, sondern mit ihrem Rollator zu ihrem Arzt unterwegs war. Es ist davon auszugehen, dass das Verlassen ihrer Wohnung durch den Dieb oder die Diebin gezielt ausgespäht wurde.

Als die Seniorin heimkehrte, stand ihre Wohnungstüre offen und ihr Geldbeutel, in dem sie 3000 Euro in Hunderteuroscheinen aufbewahrt hatte, lag ohne Inhalt auf dem Küchenboden. Merkwürdig ist auch der Umstand, dass der Täter oder die unbekannte Täterin drei Hunderteuroscheine zerknüllt auf dem Flur ihrer Wohnung liegen ließ. Ebenfalls ungewöhnlich ist zudem die Tatsache, dass bis auf eine offen stehende Regaltüre im Wohnzimmer nichts in der Wohnung durchwühlt wurde bzw. verändert wurde und dass keinerlei Gegenstände (z.B. Schubläden) auf dem Boden geworfen wurden, wie das üblicherweise nach Einbrüchen oft der Fall ist.  

Auch der kleine Hund der sparsamen Rentnerin, der sich im Wohnzimmer auf dem Sofa befand, konnte den Täter oder die Täterin nicht von der Tat abschrecken. Die Germeringer Polizei wurde gestern kurz nach der Feststellung des Diebstahls von der Enkelin der geschädigten Seniorin informiert, die sich auch sonst rührend um ihre Oma kümmert. Die Ermittlungsbeamten der PI Germering hoffen trotz bescheidener Spurenlage die Tat dennoch aufklären zu können, da sie am Tatort fremde DNA-Spuren sichern konnten.

 

Andreas Ruch/PI Germering

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Fürstenfeldbruck/München - Am Mittwoch, 12.08.2020, gegen 20:15 Uhr, erreichte den Polizeinotruf die Nachricht über einen Streit zwischen zwei Männern am Flauchersteg. Bei diesem soll einer der beiden, ein 23-Jähriger aus Fürstenfeldbruck, dem anderen, einem 34-Jährigen aus München, mit einem scharfen Gegenstand eine Schnittverletzung zugeführt haben.

Landkreis - Im Rahmen der bayernweiten Kontrollaktion zur Einhaltung der Maskenpflicht im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) am morgigen Donnerstag, 13.08.2020, werden auch im gesamten Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord, so auch im Landkreis Fürstenfeldbruck und Starnberg,  Kontrollen durchgeführt.

Germering - In der Nacht von Sonntag auf Montag, zwischen 20.00 Uhr und 08.30 Uhr, wurde in Germering ein Schwein, das aktuell in einem Sommerstall eines Germeringer Hofladens nahe der Augsburger Straße gehalten wird, getötet.

Gilching - Am späten Sonntagabend kam es zu einem tätlichen Angriff auf Vollstreckungsbeamte bzw.

Gilching - Am Sonntagmorgen verlor ein 53-jähriger in Gilching wohnhafter Mann gegen kurz nach 06.00 Uhr im Herrschinger Weg in Gilching die Kontrolle über seinen Pkw, einen schwarzen BMW 740I, und kam nach links von der Fahrbahn ab. Hier fuhr er schließlich gegen eine Hauswand und blieb auf einer niedrigen Betonmauer stehen.

München /Olching - Am Sonntagabend hielt eine Streife der Deutsche Bahn Sicherheit am Hauptbahnhof München einen 55-Jährigen und eine 52-Jährige  wegen fehlender Mund-Nasen-Bedeckung an. Nachdem sich das Pärchen nach Ansprache und Belehrung weiterhin weigerte den Bereich zu bedecken wurde die Bundespolizei hinzugezogen.

Olching - Eine 23-jährige Frau wurde am 5. August von einem Unbekannten in einer S-Bahn sexuelle belästigt und bedrängt. Dabei kam es auch zu exhibitionistische Handlungen. Die Frau stieg in Olching in die stadtauswärtsfahrende S3. Mit ihr, so zeigen es die von der Bundespolizei ausgewerteten Videoaufzeichnungen, stieg ein bislang Unbekannter zu.

Olching - Am Freitagabend kam es auf der Staatsstraße zwischen Gröbenzell und Olching gegen kurz nach 19.00 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine 39jährige Münchnerin war mit ihrem Pkw Mazda in Richtung Olching unterwegs. Auf Höhe der Zufahrt zum Kleinen Olchinger See kreuzte plötzlich ein Radfahrer die Fahrbahn.