Wenn auf etwas Verlass ist, dann auf die jährliche Premiere der Theatergruppe des „Männerchor Gilching“. Seit Wochen schon wird „Opas Wiedergeburt“ aus der Feder von Felix Bachmair einstudiert. Erstmals unter Regie von Herbert Schäufler, bis dato Assistent von Otto Wildmoser, der jetzt die Regie an seinen Nachfolger übergeben hat.
Die Regie bei der Theatergruppe des Männerchor Gilching hat neu Herbert Schäufler (4. von links) von Otto Wildmoser (3. v. l.) übernommen
Männerchor Gilching

Gilching – Wenn auf etwas Verlass ist, dann auf die jährliche Premiere der Theatergruppe des „Männerchor Gilching“. Seit Wochen schon wird „Opas Wiedergeburt“ aus der Feder von Felix Bachmair einstudiert. Erstmals unter Regie von Herbert Schäufler, bis dato Assistent von Otto Wildmoser, der jetzt die Regie an seinen Nachfolger übergeben hat. Zurück zum Stück. „Es handelt vom alten Reistaler-Opa Franz, der angesichts einer plötzlich auftauchenden Sommerfrischlerin zur männlichen Höchstform aufläuft“, betont Schäufler. Sehr zum Ärgernis der Hoferben Sepp und Zilli Reistaler, die bereits mit dem Ableben des alten Herrn und mit einer Hofübergabe gerechnet haben. Ein kurzweiliges Stück der Theatergruppe, bei der auch noch die mit großer Neugierde ausgestattete Pfarrersköchin Zenz eine tragende Rolle spielt.

Um die neue Entwicklung auf dem Reistaler-Hof nicht zu verpassen, ist sie dort ständiger Gast und verweigert sogar ihre Pflicht, sich um ihren Pfarrherrn zu kümmern. „Der soi sein Leberkas selber warm machen“, ist ihre Devise. Inwieweit der Opa in seinem neu erwachten Liebeswahn Erfolg hat, die Hoferben ihr Dasein als Knechte des alten Herrn beenden können sowie die Zenz dann doch noch alles durcheinander bringt erfährt das Publikum ab Freitag, 8. März, 20 Uhr beim „Oberen Wirt“ im Gilchinger Altdorf. Weitere Termine sind am 9./10./15./16./17./22. Und 23. März. Freitag und samstags ist jeweils Einlass um 18 Uhr, Spielbeginn um 20 Uhr. An den Sonntagen ist Einlass um 15 Uhr und Spielbeginn 17 Uhr. Der Kartenvorverkauf ist bereits unter Telefon 0175-527 35 31 gestartet. Anrufe sind von Montag bis Samstag von 18 bis 20 Uhr besetzt. Kartenreservierungen sind außerdem unter kartenreservierung.mgv-gilching@gmx.de möglich.  LeLe              

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Fürstenfeldbruck - Vom 4.06. bis zum 16.07.2024 sind im Veranstaltungsforum Fürstenfeld bahnbrechende Meisterwerke berühmter Choreografen zu erleben. Mit herausragenden internationalen Tanzaufführungen hat sich dancefirst zum zweitgrößten Modern-Dance-Festival Bayerns entwickelt.

Gröbenzell - Jeder kennt die legendären Hits der Spider Murphy Gang. Seit über 40 Jahren ist Günther Sigl als Frontmann das Gesicht der bayrischen Kultband, hat viele der unvergesslichen Texte selbst geschrieben. Im exklusiven Stockwerk-Talk spricht Günther Sigl am Mittwoch, 5. Juni, 20 Uhr, im Gröbenzeller Stockwerk (Oppelner Str.

Germering - Kraftvolle Arien über das Meer und Klaviermusik des 19.

Fürstenfeldbruck - In rund einem Monat startet die UEFA EURO 2024 in Deutschland! Wer bei bestem Bild und Ton alle Spiele der deutschen Mannschaft live miterleben möchte, ist in Fürstenfeld herzlich willkommen. Bei freier Platzwahl herrscht im bestuhlten Säulensaal Stadion-Atmosphäre.

Fürstenfeldbruck – Viele Fragen drängen sich um die Zeit in München nach 1945, um die es sich bei der 70-minütigen Dokumentation „Ruinenschleicher & Schachterleis“ dreht. Aufgrund der großen Nachfrage im Februar zeigt das Lichtspielhaus, Maisacher Straße 7, den Film erneut mit Regiegespräch: diesen Sonntag, 5. Mai um 18 Uhr.

Fürstenfeldbruck - Am 5. Mai 2024 von 10 bis 17 Uhr feiert das Feldbahnmuseum als erste von 3 Veranstaltungen sein 40jähriges Jubiläum. Bei der ersten Veranstaltung steht die Waldbahn im Vordergrund. Im Sommer die Feldbahn allgemein und im Herbst die Bergwerksbahn. Umfangreiche Bilderausstellungen sind in den Vereinsanlagen zu besichtigen.

Fürstenfeldbruck – Mit Unterstützung der Bürgerstiftung für den Landkreis Fürstenfeldbruck und der Pestalozzischule startete die Brucker Stadtbibliothek Mitte April ihre Saatgut-Tauschbörse.

Fürstenfeldbruck –„Wir sind die bunteste Bühne weit und breit – die einzigste Kneipe in Bruck und im Landkreis, in der regelmäßig verschiedene Musikrichtungen von Bands aus aller Welt live gespielt werden“, freut sich Gastronom und Sänger Manfred Burian vom Central Café an der Augsburger Straße 12.