– Das Landratsamt veröffentlicht auf seiner Homepage (www.lra-ffb.de) aktuelle Infos rund um Corona. Laut Pressemitteilung hat sich bis vergangenen Mittwoch die Zahl der infizierten Personen aus dem Landkreis auf insgesamt 66.807 erhöht (162 Fälle mehr gegenüber dem Vortag). Die 7-Tage-Inzidenzzahl für den Landkreis (Ansteckungsrate von Neuinfektionen in einer Woche pro 100.000 Einwohner) lag nach Berechnungen des örtlichen Gesundheitsamts am Mittwoch bei 880,0.
Bis 11. April wurden im Impfzentrum 81.933 Personen erstgeimpft und 59.975 in Arztpraxen – insgesamt sind dies 141.908 Bürger (64,76 % der Landkreisbevölkerung).
Amper-Kurier

Landkreis – Das Landratsamt veröffentlicht auf seiner Homepage (www.lra-ffb.de) aktuelle Infos rund um Corona. Laut Pressemitteilung hat sich bis vergangenen Mittwoch die Zahl der infizierten Personen aus dem Landkreis auf insgesamt 66.807 erhöht (162 Fälle mehr gegenüber dem Vortag). Die 7-Tage-Inzidenzzahl für den Landkreis (Ansteckungsrate von Neuinfektionen in einer Woche pro 100.000 Einwohner) lag nach Berechnungen des örtlichen Gesundheitsamts am Mittwoch bei 880,0. Die Pandemie hat im Landkreis mittlerweile 225 Todesopfer gefordert; zuletzt verstorben sind ein 62-jähriger Mann und eine 94-jährige Frau. Im Brucker Klinikum mussten am Mittwoch 24 Corona-Patienten stationär behandelt, davon zwei beatmet werden. 17 Bewohner in sechs Senioren- und Pflegeheimen des Landkreises gelten derzeit als Corona-positiv, außerdem 21 Mitarbeiter von neun Einrichtungen.

Impfstatus / Impfzentrum und Testzentren Öffnungszeiten an Ostern

Bis 11. April wurden im Impfzentrum 81.933 Personen erstgeimpft und 59.975 in Arztpraxen – insgesamt sind dies 141.908 Bürger (64,76 % der Landkreisbevölkerung). 83.062 Impfwillige erhielten im Impfzentrum ihre Zweitimpfung, in den Arztpraxen waren es 65.036 (insgesamt 148.098 Personen bzw. 67,6 % der hiesigen Bevölkerung). Außerdem führte man im Impfzentrum bislang 53.652 Auffrischungsimpfungen durch, in den Arztpraxen 65.632 (insgesamt 119.284 Personen oder 54,45 % der Bevölkerung). Die neuesten Zahlen sind im Impfticker www.lra-ffb.de/impfzentrum-fuerstenfeldbruck nachzulesen.

Das Impfzentrum Fürstenfeldbruck in der Industriestraße 1 wird angesichts des sinkenden Interesses an Impfungen an den kommenden Osterfeiertagen seine Pforten schließen. Am Ostersamstag finden Impfungen von 9 bis 21 Uhr statt. Am Ostersonntag werden ausschließlich bereits geplante mobile Aktionen in Einrichtungen durchgeführt. Das Impfzentrum ist, wie am Karfreitag, an diesem Tag nicht besetzt, und auch am Ostermontag bleibt das Impfzentrum geschlossen. Die nächsten Impfungen werden dann erst wieder am Mittwoch, 20. April, mit Aufnahme des Regelbetriebs nach Ostern angeboten.

Für die Bayerischen Testzentren Fürstenfeldbruck, Zenettistr. 13 und Germering, Kerschensteiner Str. 147a, gab es einen Wechsel beim Laborbetreiber für die Auswertung der PCR-Testungen. Daher steht vorübergehend die bislang bekannte Online-Registrierungsmöglichkeit nicht zur Verfügung. Die Registrierung erfolgt bei den Testzentren manuell mit einem Formular oder elektronisch. Inhaber von Smartphones (mit mobiler Internetverbindung) können sich vor Ort mit Hilfe ihrer Geräte registrieren.

Die Öffnungszeiten über Ostern sind im Testzentrum Fürstenfeldbruck am Ostersamstag, 16. April, von 8 bis14 Uhr. Am Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag ist das Testzentrum geschlossen. Die Germeringer Teststation hat geöffnet: am Karfreitag, 15. April, von 9 bis 17 Uhr, am Ostersamstag, 16. April, zwischen 8 und 14 Uhr, am Ostersonntag, 17. April: 9 bis 17 Uhr sowie am Ostermontag, 18. April, von 9 bis 17 Uhr.          red

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Gilching - Das Projekt „well-done – Gute Beispiele zum klimaangepassten Bauen“ hat 19 Gebäude in Deutschland ausgewählt, die besonders klimafreundlich sind. Eines dieser Gebäude ist das Kinderhaus Argelsried in Gilching.

Fürstenfeldbruck - Trotz Unwetterwarnung und heftigen Regenschauern sind am 07.06.24 rund 350 Menschen dem Aufruf des „Bündnisses für Demokratie im Landkreis Fürstenfeldbruck“ gefolgt. Als sich die Sonne wieder kurz zeigte, bildeten sie gemeinsam auf der Amperwiese des Veranstaltungsforums die Form eines großen Herz-Symbols.

Weßling - In den letzten Monaten werden immer wieder Verkehrsschilder in Weßling mit Aufklebern, die diverse Botschaften und Symbole enthalten, verunstaltet. Diese Art des Vandalismus sorgt nicht nur aus ästhetischen Gründen für Verärgerung, sondern gefährdet auch die Verkehrssicherheit.

Gröbenzell – Während dem Aufbauen wurden die Ehrenamtlichen des Interessenvereins ordentlich nass und befürchteten schon, dass das 43. Volksradeln total ins Wasser fallen würde. Doch pünktlich zur Eröffnung um 9 Uhr kämpfte sich die Sonne durch die Wolken und die 1. Vorsitzende Marina Kinzel konnte zusammen mit dem Bürgermeister Martin Schäfer die Tour eröffnen.

Maisach/Landkreis – Gerade zeigt sich wieder, dass Extremwetterereignisse in den letzten Jahrzehnten immer mehr zunehmen. Starkregen trifft uns öfter und richtet Schäden in Millionenhöhe an.

Maisach – Die Blaskapelle Maisach machte sich mit dem Pfarrverband Maisacher Land im Mai auf den Weg zu Fuß nach Andechs. Nach rund 38 Kilometer Fußweg erreichten die insgesamt über 60 Wallfahrer den „heiligen Berg“ und nahmen an einer von der Blaskapelle gestalteten Messe teil.

Kottgeisering/Maisach – Trauer in Kottgeisering: Alle fünf Jungstörche (die Anzahl war eine freudige Sensation) auf dem Gemeindedach haben die Starkregentage bedauerlicherweise nicht überlebt.

Landkreis Fürstenfeldbruck - Seit der Nacht von Freitag auf Samstag haben heftige Niederschläge in Teilen des Landkreises für Überflutungen und vollgelaufene Keller gesorgt. Vor allem Bereiche an Fließgewässern waren stark betroffen und haben die Einsatzkräfte in Atem gehalten.