Mit personeller Verstärkung startet die von den drei Landkreisen Starnberg, Fürstenfeldbruck und Landsberg a. Lech im September 2022 gegründete Klima- und  Energieagentur in den Frühling.
(von links): die bisherige kommissarische Geschäftsführerin Josefine Anderer, der neue Geschäftsführer Andreas Weigand und Christian Klöpfer
Klimaagentur

Landkreis - Mit personeller Verstärkung startet die von den drei Landkreisen Starnberg, Fürstenfeldbruck und Landsberg a. Lech im September 2022 gegründete Klima- und  Energieagentur in den Frühling. Am 1. März hat der Wirtschaftsingenieur Andreas Weigand als Geschäftsführer seinen Dienst angetreten. Er wird unterstützt von Christian Klöpfer, der nach seinem Studium der Ingenieurökologie erste Berufserfahrungen bei dem jungen Unternehmen sammeln wird. Die Starnberger Klimaschutzmanagerin Josefine Anderer hatte in den vergangenen fünf Monaten das Unternehmen kommissarisch aufgebaut und wird das junge Team weiterhin begleiten und unterstützen.

Kurz vor Weihnachten hat Weigand seinen Arbeitsvertrag als Geschäftsführer unterschrieben. Er war bisher Referent für Fragen der dezentralen Energieversorgung bei den Stadtwerken München (SWM). „Ich freue mich, dass ich meine Leidenschaft und Energie für Klimaschutz und Energiewende jetzt für die drei Landkreise einsetzen kann. Ich sehe eine große Nachfrage nach Beratung und nehme wahr, dass hohe Erwartungen an die Agentur da sind“, sagt der frisch gebackene Geschäftsführer nach der ersten Dienstbesprechung in dem neuen Team.

In der Geschäftsstelle in Türkenfeld wurden am ersten Arbeitstag noch Möbel gerückt und IT installiert. Bei einer Arbeitsbesprechung gab es Termine und Zuständigkeiten zu klären. Inzwischen gibt es auch Kontaktadressen, an die Anfragen an die Agentur gerichtet werden können: Unter 08193 32139-11 ist das telefonisch möglich, per EMail an buero@klima-agentur.bayern.

Bereits seit Februar gibt es Energie-Sprechstunden der Verbraucherzentrale Energieberatung für private Hauseigentümer und Mieter in Türkenfeld, die gut nachgefragt werden. Terminanfragen und Beratung sind telefonisch über die kostenlose Hotline der Verbraucherzentrale unter der Tel. Nr. 0800-809 802 400 möglich. Diverse Online- und andere Veranstaltungen finden sich übrigens auf der Webseite der Klima- und Energieagentur: www.klima-agentur.bayern

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Starnberg - Bei der Sportlerehrung des Landkreises Starnberg ehrte Landrat Stefan Frey über 100 anwesende Sportlerinnen und Sportler für ihre herausragenden Erfolge in den Jahren 2022 und 2023.

Türkenfeld - Der Gemeinde Türkenfeld wurde am heutigen Mittwoch, 17.04.2024 die wahrscheinliche Sichtung eines Wolfes gemeldet. Das Tier ist auf einer Wildkamera-Aufnahme im Bereich der Waldkapelle im Grenzbereich zu Sankt Ottilien zu sehen (Aufnahmedatum: 16.04.2024).

Germering – In der bekannten TV-Show werden Startup-Ideen von Investoren regelrecht zerlegt. Genauso kamen sich neun Schülerteams in der vergangenen Woche im Carl-Spitzweg-Gymnasium und im Max-Born-Gymnasium vor. Im Rahmen des Wirtschaftsunterrichts der 10.

Gröbenzell - Eine Institution im Landkreis Fürstenfeldbruck feiert 40-jähriges Bestehen: Die gemeinsame Rettungswache von Johanniter Unfallhilfe und Malteser Hilfsdienst in Gröbenzell. Seit dem 31.

Weßling - Die Sanierung und die Erweiterung der Fahrradabstellanlagen am Bahnhof haben begonnen. Die bisherigen Anlagen sind nun mit neuen Dächern, Dachrinnen und Beleuchtung ausgestattet. Zusätzlich hat die Gemeinde 23 nicht überdachte Abstellplätze zwischen dem Bahnhofsgebäude und den Gleisen installiert.

Fürstenfeldbruck – Der Haushalt des Landkreises Fürstenfeldbruck für das Haushaltsjahr 2024 wurde von der Regierung von Oberbayern mit Schreiben vom 15. März genehmigt. Die Haushaltswirtschaft ist geordnet und die dauernde Leistungsfähigkeit gilt als gerade noch gesichert.

Fürstenfeldbruck – Am 7. April 2022 hat der Kreistag den Abbruch der Alten Landwirtschaftsschule beschlossen und somit die Möglichkeit für einen Erweiterungsbau der Pestalozzi-Schule geschaffen. Die Pestalozzi-Schule hat bis dahin das Erdgeschoss der Alten Landwirtschaftsschule genutzt.

Fürstenfeldbruck – Die Erlöserkirche in Fürstenfeldbruck wird ab Mitte Mai umfassend saniert. „Nach über 40 Jahren ist das auch dringend nötig", so Dekan Ambrosy. Nicht nur eine umfassende Innenrenovierung ist geplant, sondern auch ein neuer Außenanstrich.