Der Landkreis Starnberg gibt dieses Jahr zum 21. Mal einen umfassenden Fahrplan über sämtliche öffentliche Nahverkehrsverbindungen im Landkreis Starnberg heraus. Zum 50-jährigen MVV-Jubiläum wurde das Titelbild im Rahmen eines Malwettbewerbs der Grundschule Starnberg ausgewählt. Die Plätze eins bis drei belohnte Landrat Stefan Frey mit einem Büchergutschein.
Schüler der Grundschule Starnberg malen Titelbild
Landratsamt Starnberg

Landkreis Starnberg - Der Landkreis Starnberg gibt dieses Jahr zum 21. Mal einen umfassenden Fahrplan über sämtliche öffentliche Nahverkehrsverbindungen im Landkreis Starnberg heraus. Zum 50-jährigen MVV-Jubiläum wurde das Titelbild im Rahmen eines Malwettbewerbs der Grundschule Starnberg ausgewählt. Die Plätze eins bis drei belohnte Landrat Stefan Frey mit einem Büchergutschein. 

Gewonnen hat das farbenfrohe Bild von Samuel Knagge aus der Klasse 3c, auf dem ein MVV-Bus gerade auf dem Weg zu seinem nächsten Halt durch die bunte Landschaft Starnbergs fährt. Eine zusätzliches Belohnung gibt es für den ersten Platz. Denn das Siegerbild wird auch auf den Minifahrplänen abgedruckt. Da der Malwettbewerb ein Gemeinschaftsprojekt aller Drittklässler war, gab es obendrauf noch einen Scheck in die Klassenkassen für gemeinsame Unternehmungen. Mit dem jährlichen Malwettbewerb schafft das Landratsamt Starnberg die Gelegenheit, das Thema öffentlicher Nahverkehr in den Schulunterricht zu integrieren. „Die Kinder freuen sich riesig und mich freut es, das sich die Kinder freuen, vor allem, wenn sie sich Gedanken machen über das Verkehrsmittel, das viele von ihnen täglich nutzen“, freute sich Landrat Stefan Frey.

Der Fahrplanwechsel erfolgt zum 12. Dezember 2021. Hierin sind die Fahrpläne aller 27 Regionalbuslinien, der 4 Expressbuslinien sowie der 2 RufTaxis zu finden. Daneben werden die Fahrpläne für die Regionalzüge nach Kochel, Garmisch-Partenkirchen und München sowie der S-Bahnen, die den Landkreis Starnberg anbinden, veröffentlicht. Zudem gibt die neue Ausgabe Auskunft über die zusätzlichen Verkehrsangebote der Gemeinden und die Fahrpläne der Schifffahrtslinien auf dem Starnberger See und dem Ammersee.

Das ÖPNV-Angebot vom Landkreis Starnberg ist auch dieses Jahr wieder von einigen Neuerungen gekennzeichnet. Im Würmtal sowie im Verkehrsgebiet zwischen Gauting, Gilching und Weßling werden auf den MVV-Regionalbuslinien 906, 936, 947, 949, 955 und 967 zahlreiche neue Verbindungen geschaffen. Montags bis freitags wird das Angebot auf diesen Linien durch zahlreiche neue Fahrten erweitert und auf fast allen Linien wird Samstags- und Sonntagsverkehr eingeführt. Die Regionalbuslinie 936 beispielsweise ermöglicht Ihnen zukünftig in der Nacht von Samstag auf Sonntag bis ca. 01:00 Uhr von und zur U-Bahn in Fürstenried West zu fahren.

Ein besonderes Augenmerk liegt jedoch auf der Einführung der Ringbuslinie, die in den Landkreisen rund um München für unsere Fahrgäste schnelle und direkte Wege schafft. Zwei Linien, die Expressbuslinien X900 und X970 fahren im Landkreis Starnberg. Die X900 ist aktuell bereits unterwegs. Ab dem Fahrplanwechsel fährt die X900 im 20-Minuten-Takt von Starnberg über Gilching nach Fürstenfeldbruck. Mit der neuen X970 können Sie zügig und ohne Umsteigen von Starnberg nach Wolfratshausen und Bad Tölz fahren. Zusätzlich zum ÖPNV Angebot erweitern wir für unsere Bürgerinnen und Bürger das Bike-Sharing-Angebot im Landkreis Starnberg. Ab diesem Jahr steht ihnen in den Gemeinden Gilching und Gauting das MVG-Rad zur Verfügung. Die Stationen befinden sich in Gauting am S-Bahnhof und der Asklepios Klinik und in Gilching am S-Bahnhof, dem Gewerbepark Gilching Süd und am asto Park.

Weitere Informationen sind im Fahrplanbuch und unter www.lk-starnberg.de enthalten. Die Fahrtmöglichkeiten werden in der elektronischen Fahrplanauskunft des MVV angezeigt. Über das Online-Bestellungstool kann das Fahrplanbuch, die Minifahrpläne sowie die Informationsbroschüren unter lk-starnberg.de/BestellungstoolOEPNV heruntergeladen oder bestellt werden. Alle weiteren Veränderungen kurz zusammengefasst finden Sie unter der Rubrik „Was ist neu?- Neuerungen beim MVV-Regionalbus“. Der in einer Auflage von 10 000 Exemplaren erschienene Fahrplan ist ab nächster Woche bei allen Gemeindeverwaltungen, einigen Filialen der Volks- und Raiffeisenbanken, den MVV-Verkaufsstellen, dem Tourismusverband Starnberg und Herrsching, einigen Geschäften sowie im Landratsamt kostenlos erhältlich.

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Alling - Letzte Woche starteten mit dem symbolischen Spatenstich die Bauarbeiten für das neue Kinderhaus, neben dem bisherigen Kindergarten in der Antonistraße. Bis September 2024 soll der Bau des Kindergartens beendet sein. Das Kinderhaus bietet dann Platz für sechs Kindergartengruppen.

Maisach - Wegen der Sanierung der Fahrbahndecke im Bereich Kirchen-, Haupt- und Bahnhofstraße muss die Ortsdurchfahrt Maisach vom Dienstag, 16. August bis Donnerstag, 25. August gesperrt werden. Der Verkehr wird über die Überacker Straße – Lusstraße und Aufkirchner Straße umgeleitet.

Fürstenfeldbruck - „Beindruckend, wie sich die Ausbildung der Offiziere der Luftwaffe im Vergleich wie noch vor einigen Jahren gewandelt hat“ so Hans Friedl (rechts), Landtagsabgeordneter der Freien Wähler aus Alling, im Austausch mit Offiziersschülerinnen und Offiziersschülern in seinem Stimmkreis.

Emmering - Im Juli besuchte eine Delegation der Freiwilligen Feuerwehr Emmering unter der Organisationsleitung von Korbinian Würstle die Freiwillige Feuerwehr Rott am Inn zu ihrem 150-jährigen Jubiläum.

Germering - Ende Juni trafen sich knapp 60 ehemalige Schüler und Lehrkräfte des Max-Born-Gymnasium zur Feier des 40. Abiturjubiläums. Nach einer Führung durch das Schulhaus, bei der Schulleiter Dr. Robert Christoph Interessantes und Amüsantes über den Schulalltag berichtete, spazierte die Gruppe durch Germering zur ehemaligen Gärtnerei Dischinger.

Gilching – Da sage noch einer, in der Gemeinde Gilching bewege sich nichts.

Mammendorf - Der Kreistag hat für den Mammendorfer See eine Änderung der Benutzungssatzung beschlossen, die nun nach Bekanntmachung im Amtsblatt in Kraft getreten ist. Ausschlaggebend für die Änderungen waren die stark veraltete Satzung aus dem Jahr 1991 und leider auch die vielen Vorkommnisse der letzten Jahre.

Maisach – Für ihre besonders interessanten baulichen Lösungen und Managementmaßnahmen zur Verbesserung des Tierwohls in ihren Ställen, hat Agrarministerin Michaela Kaniber am Mittwoch drei landwirtschaftliche Betriebe mit dem Tierwohl-Preis 2022 ausgezeichnet. Die drei gleichwertigen Preisträger sind der Rindermastbetrieb des Biohofs Leonbacher in Maisach.